Mongolei - Trekking zu den Nomaden im wilden Westen // ab 3.050,00 €
Mongolei - Kultur und Wanderreise durch die Welt der Nomaden // ab 2.690,00 €
Mongolei - Rundreise durch die weiten Steppen der Mongolei // ab 2.690,00 €
Meine Reise finden...
TOURFINDER ÖFFNEN >

Reiseinformation über die Mongolei

Kurzinfo der Mongolei

Die Bevölkerungsdichte der Mongolei liegt lediglich bei 2 Einwohner pro km², zum Vergleich in Deutschland sind es 230 Einwohner. Ebenso ist die Gesamtbevölkerungsanzahl mit 3 Mio. zu 82 Mio. in Deutschland, wesentlich geringer. Die Hauptstadt der mongolisch sprechenden Republik ist Ulaanbaatar, mit ca. 1.380 000 Einwohnern.

Hauptstadt: Ulaanbaatar

Bevölkerung: 3 Millionen, fast Hälfte der Einwohner wohnt in auf dem Land.

Muttersprache: Mongolisch 95% der ethnischen Mongolen.

Territorium: 1, 565 Mio. km²

Geographische Lage: Zentralasiatisches, weitestgehend Hochland zwischen Russland (Sibirien) und China mit einer mittleren Höhenlage von gut 1500 m; reicht von der lärchenreichen Taiga im Norden im Norden über die Waldsteppe und die Steppen bis zu den Wüsten der Gobi im Süden; die Gesamtfläche sind Weiden, weniger als 10% sind Wald und nur weniger Prozente eignet sich zum Ackerbau; aufgrund der Abgeschiedenheit und Unzugänglichkeit hat sich eine selten und reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt erhalten.

Klima: Charakteristisch für die Mongolei ist ein trockenes Kontinentalklima mit extremen jahres- und tageszeitlichen Temperaturunterschieden. Die Temperatur erreicht im Sommer 30°C und mehr, im Winter fällt sie bis unter -40°C. Die Jahresniederschlagsmenge liegt zwischen 400 und weniger als 100 mm. Die Niederschläge fallen überwiegend in den Monaten Juni bis August, viele Sonnentage, windig, mit großen Tag und Nacht Temperaturschwankungen.

Durchschnittliche Höhe: 1580 m (höchste Erhebung im Altai- Khuiten-Uul 4374 Meter)

Verwaltungseinheiten: Zentralstaat, gegliedert in 21 Aimags, die wiederum in Sum und weiter in Bag unterteilt sind.

Währung: Mongolischer Tugrug

Haupt-Religion: Buddhismus

Regierung: Parlamentarisch

Zeit: +8 Stunden zu GMT

Nationalfeiertag Naadam Fest: Jedes Jahr wird am 11. und 12. Juli gefeiert.

Reiseinformation: Unsere Gäste bekommen vor und während der Reise ausführliche Informationen und auch eine kurze Präsentation über die Reise- und das Land von uns. Wir stellen für unsere Gäste ein kleines Infohandbuch zur Verfügung.

Einreisevisum:
Deutsche Staatsbürger dürfen ab dem 01.09.2013 bis zu 30 Tage ohne Visum in die Mongolei einreisen. Der Reisepass muss mindestens sechs Monate über dem Aufenthalt hinaus gültig sein.
Ab dem 01. Januar 2016 gilt für Staatsangehörige folgender Länder (Österreich, Schweiz usw.) eine Visapflicht für die Mongolei.

Geld:
Die Mongolische Währung heisst Tugrug. Nach Ankunft im Hotel bzw. nach Absprache mit dem Guide kann Geld getauscht werden (Bank, Wechselstube). Weitere Kosten, die im Preis nicht enthalten sind (zusätzliche Mahlzeiten, Getränke und persönliche Ausgaben etc.), werden meistens mit mongolischer Währung Tugrug oder in manchen Orten mit Dollar bezahlt.

Fahrzeuge und Fahrer: Je nach Anzahl der Teilnehmer brechen wir mit einem bis mehreren Fahrzeugen auf. Es handelt sich um 4WD Allrad Fahrzeuge - teilweise auch russische Geländewagen, die sich in der Mongolei bestens bewährt haben. Denn der Zustand der Pisten sowie der Gewässer/Flüße in der Mongolei sind je nach Wetter unterschiedlich.
Wo auch immer es möglich ist, versuchen wir unseren Gästen alternative Transportmittel bereitzustellen. Vor der Abfahrt werden alle unsere Fahrzeuge, die in unseren Touren benutzt werden sollen, sorgfältig vorbereitet. Unsere Fahrer haben langjährige Erfahrung, was das Befahren mit nicht markierten gepflasterten und holprigen Straßen in der freien Natur betrifft.

Essen und Trinken: Die Mongolische Küche besteht hauptsächlich aus Rind und Hammelfleisch. Auf Wandertouren und Treks finden Übernachtungen in einfachen Zelten statt Sie werden während Ihres gesamten Aufenthaltes in der Mongolei (außer Ulaanbaatar) von unserem mongolischen Koch oder einer Köchin begleitet. Unsere Köche oder Köchinnen sind gut ausgebildet, auch was die Hygiene und Sauberkeit betrifft. Es gibt drei Mahlzeiten pro Tag und es werden leichte und einfache Speisen zubereitet. Sämtliches Trinkwasser wird immer vorher abgekocht.

Unterkunft & Camping: Alle Hotels, die wir buchen, sind sauber und freundlich gestaltet und haben eine gemütliche Bar und Restaurant. Wenn sie auf dem Land sind, empfangen wir unsere Gäste in sehr angenehmen Gercamps, die komfortabelste Übernachtungsmöglichkeit auf dem Lande. Im Ger werden 2-4 Personen übernachten.
Während der Wander- und Trekkingreisen übernachten wir in Zeltlagern. Wir bieten geräumige, leichte Zelte für zwei Personen an und diese werden mit Hilfe von unserem Personal auf- und abgebaut. Ein grosses Zelt dient als Küche und wird für eine Gruppe mit mehr als 6 Teilnehmer aufgebaut und als Essplatz bereitgestellt. Während der Reise bauen wir immer ein Toilettenzelt auf und stellen Wasser zum Waschen bereit.
Aus hygienischen Gründen wurde von unserer Reisagentur empfohlen, eigene Schlafsäcke und eine Liegematten mitzubringen.

Weitere Empfehlungen wären: Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor und eine Reiseapotheke/empfohlene Medikamente mitzunehmen z.B. gegen Durchfall, Verstopfung, Übelkeit...etc. sowie pers. Medikamente. Eine Ausrüstungsliste zur jeweiligen Tour wird mit unseren ausführlichen Reiseunterlagen versendet.

Trinkgeld: In der Mongolei erwarten Busfahrer, Träger, Guides, Hotelpersonal, etc. für Ihre Leistungen ein Trinkgeld. Sie sollten grob mit Trinkgeldausgaben von ca. € 4 bis 6.- pro Reisetag / pro Reisegast rechnen, also rechnen sie bitte mit 60-100.- EUR p.Pers. Trinkgeldkosten für eine zweiwöchige Reise. Das Trinkgeld ist natürlich sehr stark abhängig von Ihrer Zufriedenheit und dem Bemühen des Betreuungsteams! Das Trinkgeld soll natürlich keinesfalls einen Ersatz für eine gute Bezahlung sein, aber es ist einfach im Reiseland so Brauch, dass sich der/die Kunde/in nach der gemeinsamen Tour persönlich, bei gutem Verlauf der Reise, sich mit einem "Geschenk=Trinkgeld bedankt. Es ist zudem eine wichtige, direkte Wertschätzung der Arbeitsleistung des Teams und eine Geste der Dankbarkeit.