Myanmar "Aktiv zu Fuß, im Boot und mit dem Zug" Wander- und Kulturreise // ab 3.990,00 €
Reisetipp: Myanmar - Aktiv "Auf neuen Wegen durch das goldene Land" Wander- und Kulturreise // ab 4.350,00 €
Myanmar "Der wilde Norden" Aktivreise und Strandtage // ab 4.590,00 €
Meine Reise finden...
TOURFINDER ÖFFNEN >

Unsere Myanmar Aktivreisen

ab 3.990,00 €
14 Tage | Privatreise | Wandern | Kultur

Myanmar "Aktiv zu Fuß, im Boot und mit dem Zug" Wander- und Kulturreise

Auf dieser außergewöhnlichen Myanmar-Reise erleben Sie die Highlights des Landes auf einer besonderen Art der Fortbewegung, mit dem Zug, zu Wasser und auf einem kleinen Trekking geht es abseits der touristischen Hauprouten durch das Land des Lächelns.

  • Deutschsprachiger, durchgängige und lolake Reiseleitung
  • Tageskreuzfahrt auf dem mächtigen Ayeyarwaddy Fluss nach Bagan
  • 2 Tage Trekking durch ursprüngliche Dörfer fernab der Touristen Hauptroute zum Inle See
Reisedetails
ab 4.350,00 €
16 TAGE | PRIVATREISE | RUNDREISE | TÄGLICHE ANREISE MÖGLICH

Reisetipp: Myanmar - Aktiv "Auf neuen Wegen durch das goldene Land" Wander- und Kulturreise

Entdecken Sie Myanmar ganz individuell und aktiv auf neuen Wegen. Der Reisemix aus Kultur, Wanderungen und kleineren Bootstouren ist ganz besonders und bringt Sie zu den schönsten Plätzen Myanmars.

  • Wanderungen im wilden Norden
  • Kulturelle Höhepunkte wie Bagan, Mandalay, Inle See und Yangon
  • Bootstour auf dem Ayeyarwaddy
Reisedetails
ab 6.390,00 €
22 Tage | Privatreise | Trekking, Kultur & Wanderungen | tägliche Anreise möglich

Bhutan & Myanmar "Von den goldenen Pagoden zum Himalaya"

Diese außergewöhnliche Reisekombination bringt Sie von den höchsten Bergen des Himalaya in Bhutan zu den goldenen Tempeln nach Myanmar, in beiden Ländern unternehmen Sie kleine Trekkingtouren abseits der Touristen Hauptrouten und entspannen sich anschließend am Strand in Myanmar.

  • Bhutan & Myanmar in einer Reise
  • Aktiv durch beide Länder - Trekking, Kultur und Wandern
  • Entspannung am Ende der Reise in Myanmar am Ngapali Beach
Reisedetails
ab 4.590,00 €
16 TAGE | PRIVATREISE | RUNDREISE | TÄGLICHE ANREISE MÖGLICH

Myanmar "Der wilde Norden" Aktivreise und Strandtage

Ausgangspunkt für spektakuläre Trekking-Touren zu den Ausläufern des Himalayas ist das Putao Trekking House im Norden Myanmars.

  • Nordmyanmar - zu den Ausläufern des Himalayas
  • Volksgruppen der Rawan, Lisu, Khamti-Shan, Jingphaw und Kachin
  • 4 Strandtage im Amazing Ngapali Resort
Reisedetails
ab 3.490,00 €
8 Tage | Privatreise ab/bis Putao | Komfort Lodge & Camp Trekking | Tägliche Anreise möglich

Myanmar - Malikha Komfort Trek

Dieser kurze und gemächliche Trek bietet einen spektakulären Ausblick über die Gebirgsketten entlang der indisch-myanmarischen Grenze, während man durch den Dschungel und die Rawang-Dörfer wandert.

  • Komfort Lodge & Camp Trekking im Myanmar Himalaya
  • Unberührte Wälder und das einsame Putao-Tal
  • Ein Hauch von Luxus in der Malikha Lodge
Reisedetails
ab 3.990,00 €
12 Tage | Privatreise ab/bis Mandalay | Camp & Lodge Trekking | Tägliche Anreise möglich

Myanmar - Putao & Mt. Phongun Razi Trek

Putao ist von schneebedeckten Bergen umgeben und das Wetter ist das ganze Jahr lang kühl. Im Wald um Putao herum ist sowohl die Flora als auch die Fauna interessant.Sie ist die dem Basislager am nächsten gelegene Stadt beim Erklimmen des Mt. Khakhaborazi (5889 m), des höchsten Bergs Myanmars und auch Südostasiens.

  • Deutschsprachige Reiseleitung mit Trekking zum Mt. Phongun Razi (3.485m)
  • Putao Trekking House
  • Stämme ethnischer Minderheiten
Reisedetails

Trekking rund um Putao - Nordmyanmar

Putao ist von schneebedeckten Bergen umgeben und das Wetter ist das ganze Jahr lang kühl. Im Wald um Putao herum ist sowohl die Flora als auch die Fauna interessant.

Der Kachin Staat beherbergt auch viele Stämme ethnischer Minderheiten. Sie ist die dem Basislager am nächsten gelegene Stadt beim Erklimmen des Mt. Khakhaborazi (5889 m), des höchsten Bergs Myanmars und auch Südostasiens. Putao ist der Ausgangspunkt für die gewagtesten Trekkingabenteuer.Ausgangspunkt für spektakuläre Trekking-Touren ist das neue Putao Trekking House und sein freundliches, verantwortungsvolles Personal.

Rauschende Bäche und kleine Flüsse, mit Stroh bedeckte Häuser und Zäune aus Kies und Flusssteinen bieten eine willkommene und ländliche Abwechslung zu den Plätzen und Sehenswürdigkeiten der modernen Städte. Hängebrücken sind die für diese Region typischen Überquerungen von Flüssen. Die Völker der Rawan, Lisu, Khamti-Shan, Jingphaw und Kachin sind in dieser Region vertreten. Dieses Gebiet ist berühmt für seine natürliche und ursprüngliche Flora. Es gibt besonders viele Arten von Orchideen, sogar eine absolute Weltseltenheit, die schwarze Orchidee kann hier gefunden werden. Und was die Fauna betrifft, so gibt es hier eine der seltensten Tierarten, den Takin (Budorcas Taxicolor). Der rote Panda (Ailurus Fulgens), Schwarzbären und schwarze Rehe sind alle in dieser Region endemisch.

Die Übernachtungen erfolgen zuweilen nur mit einem Minimum an Komfort - wie zum Beispiel in Zelten. Doch verbinden sie sich allein schon wegen der idyllischen Orte, freundlichen Einheimischen und knisternden Feuerstellen stets mit einer unvergesslichen Romantik. Und für etwaige Entbehrungen und Anstrengungen entschädigen diese exotischen Breitengrade mit einzigartigen, landschaftlichen Impressionen.

 

5 TAGE / 4 NÄCHTE PUTAO TREKKING

MANDALAY - PUTAO - NAM HTU KOO - MULASHIDI - PUTAO - MACHANBAW - PUTAO - YANGON

TAG 1: MANDALAY - PUTAO (A)

Morgenflug nach Putao. Putao (460 m) ist eine kleine Stadt umringt von schneebedeckten Bergen. Mittagessen im örtlichen Restaurant. Am Nachmittag wandern Sie in rund zwei Stunden durch Reisfelder nach Mayaw Wa, einem wunderschönen Lisu-Dorf, dessen Kulisse von dem schneebedeckten Berg Simatdin geprägt wird. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Puato. Abendessen und Übernachtung im Puato Trekking House.

TAG 2: PUTAO - NAM HTU KOO (F,M,A)

Nach dem Frühstück, Aufbruch zum Lisu-Dorf Nam Htu Koo, das rund 20 Kilometer westlich von Putao liegt. Zunächst geht es durch Plantagen und Felder sowie an kleinen, idyllischen Siedlungen vorbei. Nach etwa einer Stunde ist die Wildnis erreicht, die hier aus tropischem, immergrünen Regenwald besteht. Nun geht es für rund drei Stunden aufwärts zum rund 700 Meter hohen Bergrücken des Nam Hut Koo, von wo Sie herrliche Ausblicke über bewirtschaftete Täler, oder den an der Grenze zu Indien gelegenen, 3.495 Meter hohen Berg Lancrumadin haben. Nach dem Mittagessen (leichte Marschverpflegung) erreichen Sie nach einer weiteren Stunde das Dorf Nam Htu Koo, wo die Übernachtung in einfachen ortsüblichen Häusern vorgesehen ist. Erfrischen können Sie sich am nahe gelegenen Wasserlauf, an dessen Ufer sich nachmittags viele Einheimische einfinden, so dass sich dort erfreulich schnell Kontakt knüpfen lässt. Abendessen und Übernachtung im Dorf.

TAG 3: NAM HTU KOO - MULASHEDI - PUTAO (F,M,A)

Nach dem Frühstück haben Sie ausreichend Zeit, die umliegende Gegend zu erkunden und den Einheimischen in ihrem Alltag zu begegnen. Anschließend wandern Sie für rund 45 Minuten durch die am Nam Htu Koo-Bach liegenden Felder, wobei dieser mehrmals überquert werden muss. Danach geht es bergauf, bis auf eine Höhe von ca. 700 Meter, von wo Sie der Trekking-Pfad für etwa zwei Stunden durch dichten, tropischen Dschungel führt. Nach einer weiteren Passage durch angelegte Felder eröffnet sich Ihnen ein spektakulärer Ausblick auf den Mula-Fluss, der sich endlos durch die weite Landschaft schlängelt. Nach zwei weiteren Wanderstunden gelangen Sie zum Dorf Mulashedi, wo am Flussufer das Mittagessen vorgesehen ist. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Jeep zurück nach Putao. Abendessen und Übernachtung im Putao Trekking House.

TAG 4: PUTAO - MACHANBAW - PUTAO (F,M,A)

Nach dem Frühstück bummeln Sie über den geschäftigen Markt von Putao, der auch von Minderheiten wie den Rawan, Lisu oder Kachin besucht wird. Anschließend fahren Sie mit dem Jeep zu dem 20 Km / ca. 1 Stunde entfernten Dorf Naungkan. Über eine 211 Meter lange Hängebrücke, die den Malikha Fluss überspannt, gelangen Sie nach Machanbaw, ein charmanter Ort, der sich durch seine eindrucksvollen Überbleibsel von Kolonial-Architektur auszeichnet. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Jeep zurueck nach Putao. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im Putao Trekking House.

TAG 5: PUTAO - YANGON (F)
Der Tag bis zum Transfer Flughafen für Ihren Flug nach Yangon steht ihnen zur freien Verfügung.


PREIS AUF ANFRAGE !


INBEGRIFFEN:

- 3 Übernachtungen mit Frühstück im Putao Trekking House
- 1 Übernachtung in Häusern der Einheimischen
- Inlandsflug Mandalay - Putao - Yangon mit privaten Fluglinien
- Vollpension wie im Reiseplan erwähnt
- Englischsprachige lokale Reiseleitung während der gesamten Tour
- Transport in Putao mit Jeep oder Klein-Lkw
- Genehmigung für Putao
- Koch und Gepäckträgergebühren auf den Trekkingtouren

NICHT INBEGRIFFEN:
- Internationaler Flug nach/von Myanmar
- Visumsgebühren
- Unterkunft in Mandalay
- Im Plan nicht erwähnte Mittag- und Abendessen
- Getränke
- Frühes Ein- und spätes Auschecken
- Persönliche Ausgaben wie Kameragebühren, Trinkgelder, Wäscheservice usw.
- Gepäckträgergebühren in den Hotels

Trekkingbausteine rund um Putao

Putao ist von schneebedeckten Bergen umgeben und das Wetter ist das ganze Jahr lang kühl. Im Wald um Putao herum ist sowohl die Flora als auch die Fauna interessant. Der Kachin Staat beherbergt auch viele Stämme ethnischer Minderheiten. Sie ist die dem Basislager am nächsten gelegene Stadt beim Erklimmen des Mt. Khakhaborazi (5889 m), des höchsten Bergs Myanmars und auch Südostasiens. Putao ist der Ausgangspunkt für die gewagtesten Trekkingabenteuer.

4 TAGE | MANDALAY - PUTAO - MAJAW WA - HTA WA DUM - NAM KAM - MACHANBAW - MULARSHIDI - PUTAO - MANDALAY

Verfügbarkeit: Von Oktober bis April
Reisebeginn: Jeden Dienstag
Preise: Auf Anfrage

Tag 01 MANDALAY - PUTAO (Abflug jeden Dienstag) (M,A)
Morgenflug nach Putao mit Air Bagan. Putao (460 m) ist eine kleine Stadt umringt von schneebedeckten Bergen. Mittagessen im örtlichen Restaurant. Nach dem Mittagessen wandern Sie in rund zwei Stunden durch Reisfelder nach Mayaw Wa, einem wunderschönen Lisu-Dorf, dessen Kulisse von dem schneebedeckten Berg Simatdin geprägt wird. Am spaeten Nachmittag rueckkehr nach Puato. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im Puato Trekking House.

Tag 02 MAJAW WA - HTA WA DUM - NAM KAM (F,M,A)
Nach dem Frühstück, fahren Sie zum Dorf Htawada (ca. 1 ½ Stunden) und besichtigen, am Ufer des Malikha Flusses, die Kaung Hmu Lon Pagode. Nach dem Mittagessen fahren Sie mit einem Boot auf die andere Flussseite und laufen zu Fuss zum Dorf Nam Kam (ca. 1 ½ Stunden). Unterwegs kommen Sie an Dörfern der Shan und Rawang vorbei. Nam Kam, ein Dorf der Rawan, liegt am Fuss der Namhti-Berge und zeichnet sich durch eine faszinierende Flora und Fauna aus. Die Bewohner leben unter anderem vom Anbau verschiedener Obstsorten. Abendessen und Übernachtung vor Ort in Häusern des Dorfs Nam Kam.

Tag 03 NAM KAM - MACHANBAW - MULARSHIDI - PUTAO (F,M,A)
Nach dem Frühstück wandern Sie über sanfte Hügel, vorbei an kleinen, idyllischen Dörfern der Shan, Rawang und Kachin, in etwa 3 Stunden zu dem 9 Km entfernten Machanbaw, ein charmanter Ort, der sich durch seine eindrucksvollen Überbleibsel von Kolonial-Architektur auszeichnet. Über eine 211 Meter lange Hängebrücke, die den Malikha Fluss überspannt, gelangen Sie in das Dorf Naungkan. Die dort bereitstehenden Fahrzeuge benötigen für die 35 Km nach Mularshidi etwa zwei Stunden. Bei klarem Wetter bietet sich Ihnen eine fantastische Aussicht auf die schneebedeckten Berge. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückkehr in das 13 Kilometer entfernte Putao Trekking House in Putao. Abendessen im örtlichen Restaurant und Übernachtung im Putao Trekking House.

Tag 04 PUTAO - YANGON (B)
Der Tag bis zum Transfer Flughafen und zum Rückflug nach Yangon steht ihnen zur freien Verfügung.

Ausrüstungstipps

1. Für Camping und Reisen:

  • Einen Schlafsack. Ihr Schlafsack, ob Daunen oder Synthetik, sollte mindestens ein 3-Jahreszeiten-Schlafsack sein. Wenn Sie keinen Schlafsack haben, können Sie einen von uns mieten oder kaufen. Eine Thermarest (selbstaufblasbare Schlafmatte) wird von Ayeyarwaddy Expeditions für Ihren Komfort zur Verfügung gestellt.
  • Leichte Hose und Jacke. Die von verschiedenen Firmen hergestellten Nylonhosen und Windjacken sind als allgemeine Reisebekleidung und fürs Trekking ideal.
  • Langärmlige Thermo-Unterwäsche. Hier eignet sich synthetische Bekleidung, wie Patagonia Capaline, die selbst nass noch gut isoliert, am besten. Daher kann man sie sehr gut auf dem Zeltplatz und im Boot tragen. Besonders praktisch ist ein Rollkragen mit Reisverschluss, da er für eine gute Luftzufuhr sorgt und gleichzeitig den Nacken vor der Sonne schützt. Leichte und mittelschwere Stoffe sind zu bevorzugen.
  • Socken: Zwei Paar Sportsocken aus Polypropylen oder einer Polypropylen Mischung.
  • Baumwollunterwäsche.
  • Leichtes langärmliges Hemd. Dies braucht man insbesondere als Sonnenschutz im Camp. Überdies ist es im Schatten zu jeder Jahreszeit kühl..
  • Zwei Baumwoll-T-Shirts.
  • Eine Vließjacke. Polypropylen ist zu bevorzugen.
  • Eine Regenjacke und -hose aus Gore-Tex oder ähnlichem Material. So bleiben Sie in verschiedenen Situationen trocken und warm. Dünne Jacken sind am besten, da Sie klein verpackt werden können.
  • Kleines Handtuch
  • Kulturbeutel: Halten Sie sich an das Nötigste. Bringen Sie ausreichend Feuchtigkeitscreme mit.
  • Ersatzbrille oder Kontaktlinsen wenn sie welche tragen.
  • Taschenlampe oder eine Kopfleuchte mit Ersatzbatterien.
  • Wasserflasche
  • Toilettenpapier und Feuerzeug - Stellen wir auf allen Touren zur Verfügung, aber wir empfehlen es für den eigenen Komfort auch selbst mitzubringen. Sie brauchen das Feuerzeug, um das Toilettenpapier nach Gebrauch zu verbrennen.
  • Insektenschutzmittel: Das Nam Lang Fluss Camp ist gut vor Insekten geschützt, doch für das Trekking und Rafting im Dschungel sollten Sie ausreichend Insektenschutzmittel mitbringen. Das Insektenschutzmittel sollte auch gegen Sandfliegen wirksam sein.
  • Leichte Baumwollhandschuhe. Sind auch als zusätzlicher Schutz vor Insekten geeignet.

2. Flussbekleidung:

  • Flusssandalen oder Neoprenschuhe sind das beste Schuhwerk für den Fluss. Tevas, Alps, oder andere hochwertige Flusssandalen oder Neoprenschuhe sollten von Zuhause mitgebracht werden. Es ist wichtig, dass alle Teilnehmer Schuhe tragen, die sie im Boot anziehen und beim Schwimmen nicht verlieren können, da dies zur Stadard-Sicherheitsausrüstung gehört. Das Beste sind einfache Neoprenschuhe, die man auch zum Tauchen oder Windsurfen benutzt. Sie schützen zusätzlich auch vor Insektenstichen.
  • Raftingshorts in einer guten Qualität, wie zum Beispiel Patagonia Baggies oder Guide Shorts. Als Flussbekleidung sind sie die beste Lösung, da sie beständig und schnelltrocknend sind und auch über mehrere Taschen für kleine Gegenstände, die Sie bei sich tragen wollen, verfügen. Zwei Paar reichen aus.
  • Schwimmbekleidung - (man kommt auch mit einer Raftinghose aus).
  • Einen Sarong für Frauen (das ist ein langes Tuch, das man sich um die Hüfte wickelt). Ist immer gut dabei zu haben, und kann günstig in Myanmar erworben werden. Außerordentlich wertvoll bei Dorfbesichtigung, um die hier übliche Kleiderordnung einzuhalten. Es kann auch zum Abtrocknen nach dem Waschen verwendet werden.
  • Eine Baseballmütze und hochwertige Sonnenbrille mit gutem Sitz, damit sie im Gesicht bleibt, wo sie hingehört.
  • Sonnencreme (min. Sonnenschutzfaktor (SSF) 15 und wasserfest) ist unentbehrlich
  • Lippenbalsam, min. SSF 15

3. Trekking:

  • Einen Rucksack. Am besten ein mittelgroßer Rucksack ohne Gestell, wobei das Wichtigste ist, dass er gut passt und funktioniert.
  • Leichte eingetragene Wanderschuhe oder Laufschuhe von guter Qualität sind ein Muss. Teilnehmern, die nicht oft in den Bergen wandern, empfehlen wir dringend leichte Wanderschuhe. Von schweren Bergsteigerstiefeln raten wir ab.
  • Bei längeren und höher gelegenen Trecks empfehlen wir wasserdichte Hosen, Gamaschen, zusätzliche Socken, wärmende Mützen und Handschuhe.

4. Optional:

  • Kamera und Film. Bringen Sie auch ein gutes Reinigungsset mit, da die Bedingungen in der Natur widriger sind als in der Stadt. Ersatzbatterien sind auch nützlich. Auf den Raftingtouren gibt es wasserdichte Truhen. Kleine Packungen mit Silica-Gel reduzieren die Luftfeuchtigkeit in ihrer Kameratasche.
  • Kleine Ferngläser, zum beobachten der Tierwelt. Wenn Sie ein Vogelbeobachter sind, sollten sie ein etwas größeres Fernglas mit wasserdichter Hülle mitbringen.
  • Taschenmesser oder Multi-Tool.
  • Angelausrüstung.
  • Lektüre und Schreibmaterial.
  • Eigener Erste-Hilfe-Kasten.
  • Eigene Bettwäsche

5. Von uns zur Verfügung gestellt:

  • Reisen-Myanmar.net stellt folgende Ausrüstung für alle Teilnehmer auf den Rafting- und Trekkingexpeditionen zur Verfügung:
  • Sämtliche Sicherheits-, Trekking- und Flussausrüstung (außer Bekleidung und persönlichen Gegenständen - siehe oben bei persönlichen Gegenständen) Auf den Flusstouren stellen wir die Schwimmwesten, Helme, Regenjacken, Neoprenanzüge wenn nötig, wasserdichte Taschen, Kisten für die Kamera, Satellitentelefon und einen gut ausgestatteten Erste-Hilfe-Koffer.
  • Zelte auf der Tour.
  • Matratzen oder Thermorests zum Schlafen
  • Kochausrüstung einschließlich aller Küchenutensilien, Töpfe, Pfannen, Teller und Gläser
  • Klappstühle - bequeme Klappstühle aus Stoff, eine ideale Sitzgelegenheit für das Lagerfeuer.