Kirgisien - Trekking von Jurte zu Jurte im Nomadenland

Preisübersicht
2 - 3 Personen
p.P.
1.450,00 €
4 - 6 Personen
p.P.
1.150,00 €
Einzelzimmeraufpreis
p.P.
190,00 €
Alle Angebote werden für Sie individuell und unverbindlich auf Anfrage erstellt | Int. Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht

7 Tage ab/bis Bischkek | Privatreise | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Highlights

  • Genußtrekking
  • Grassland, Berge und Seen
  • Land der Nomaden, Pferde und weiten Horizonte
  • Jurten Trekking mit Nomadenland
  • Son-Kul See, der hier, auf 3.100 Metern eingebettet zwischen hohen Bergen liegt

Charakter

Erleben Sie eine Woche auf den Fährten der Nomaden. Ihre Reise führt Sie durch verschiedene klimatische Zonen, von der Halbwüste bis zur Tundra - über saftige Wiesen entlang des Sees, auf denen besonders von Juni bis August die Viehherden der freundlichen Hirten grasen, vorbei an Jurtensiedlungen, über die schönsten Hügel dieses faszinierenden Landes.

Die faszinierende Landschaft der Gebirgshöhen Kirgistans erleben und dabei eine Menge über die faszinierende Tradition der Nomadenvölker zu lernen - ein Traum der nicht unerfüllbar bleiben muss! Reisen Sie wie ein Nomade, erleben Sie die Völker hautnah und bestaunen Sie atemberaubende Berg-und Wassernatur. Die Tour ist eine Genussreise, kein anstrengender Trek - bei ihr wechseln sich Fussmarsch und Autotransfer ab. Es gibt sogar die Möglichkeit ein Stück zu Pferd zurückzulegen!

Südöstlich der Hauptstadt beginnt das Abenteuer im historischen Kochkor. Von hier bewegen Sie sich über felsige Pässe und weite Steppen immer weiter Richtung Osten vor. Ziel ist der Son-Kul See, der hier, auf 3.100 Metern eingebettet zwischen den höchsten Bergen des Landes, liegt. Bei den Treks wird Ihr Gepäck von kirgisischen Pferden getragen: Seit tausenden von Jahren spielen Pferde eine große Rolle im Leben der kirgisischen Menschen und sind ein unabdingbarer Lebensbestandteil der Nomaden. Die Pferde dienen den Nomaden als Transport-und Fortbewegungsmittel über die Pässe, zu den Jurten und auf den Alpwiesen.

Erleben Sie weite Steppenlandschaften, grüne Berge, klaren Himmel und große Seen. Lernen Sie die freundlichen Nomadenkulturen kennen und lassen Sie sich vom kirgisischen Essen verzaubern. Übernachtungen finden größtenteils in traditionellen Jurten statt.

Termine:

Als Privatreise zum Wunschtermin mit täglicher Anreise und Durchführung von Juni - Oktober möglich! Sprechen Sie uns auf Ihren gewünschten Reiseplan an.

 

Schwierigkeitsgrad:

Die Tour ist für Trekkingliebhaber mit mittlerer Kondition zu empfehlen

Ausrüstung:

Warme und winddichte Jacke, warme Fleecejacke, Seidenschlafsack (Hüttenschlafsack), Regenjacke, Regenhose (Tipp: damit Sie Ihre Schuhe nicht ausziehen müssen, sind Regenhosen mit seitlichem Reißverschluss oder Klett empfehlenswert), 2-3 Paar warme Socken, wasserdichte Wanderschuhe, Handschuhe, Sonnenbrille, Sonnenschutzcreme und Lippencreme mit hohem LSF.

 

 

Unterkünfte

  • Bischkek - Hotel 4* Ambassador
  • Kochkor - familiengeführte Unterkunft
  • Kilemche - Nomads Jurten
  • Song-Kul - Jurten

Leistungen

  • Transport der Transfers und Ausflüge gemäß Programm
  • Übernachtung im Doppelzimmer in den Hotels und Pensionen
  • Vier-Personen Unterkunft in der Jurte
  • Mahlzeit auf Basis von Vollpension
  • Eine Flasche Wasser pro Person täglich
  • Englisch- oder Deutschsprechende Reiseleitung
  • Pferde für das Gepäck
  • Eintrittsgebühren
  • Reisepreis-Sicherungsschein über travelsafe (Kundengeldabsicherung)

Nicht inkludierte Leistungen

  • Int. Flüge
  • Getränke
  • Reiseversicherungen
  • Persönliche Ausgaben

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Reiseverlauf

Tag 1: Salam in Bischkek!

In den frühen Morgenstunden (oder zu später Stunde, dann Übernachtung im Hotel) erreichen Sie Bischkek, Kirgistans Hauptstadt. Unser Team vor Ort empfängt Sie am Flughafen.

Am Vormittag ist eine Stadtrundfahrt durch Bischkek geplant, bei der Sie Sehenswürdigkeiten wie den Viktoriaplatz, den Ala-Too-Platz, das Staatliche Historische Museum und den quirligen Osh Bazar, an dem man leckere traditionelle Speisen probieren kann, kennen lernen.

Nachmittags werden Sie nach Kochkor gebracht. Der Ort liegt etwa 260 km süd-östlich von Bischkek. Mittagspause machen Sie auf dem Weg dorthin.

Nach Ankunft werden Sie von einer einheimischen Familie freudig empfangen. Hier werden Sie heute übernachten und gut bekocht.

Unterkunft im Familiengästehaus
Verpflegung (F/M/A)

Tag 2: Kochkor - Kyzart - Kilemche

Nach dem Frühstück bringt das Team Sie ins Dorf Kyzart, welches westlich Kochkors liegt. Hier beginnt nun der Trek! Sie überqueren Kyzyl-Kiya Jailoo, ein relativ flaches Meer aus Gras. Ihre Marschroute geht entlang des Chaar-Archa Tals und durch die gleichnamige Schlucht. Der Name Chaar-Archa bedeutet "Der Teppich", da die Grasebene, welche die gesamte Gebirgslänge umfasst und in unterschiedlichsten Farben schimmert, wie ein Schyrdak aussieht (Schyrdak ist ein kirgisischer Filzteppich). An der Schlucht machen Sie Picknick und haben direkten Ausblick auf den heiligen Baba-Ata Berg.

Unterkunft in Nomaden-Jurte, Verpflegung (F/M/A)

Tag 3: Kilemche - Son-Kul

Nach dem Frühstück setzen Sie die Überquerung des Jalgyz Karagai Pass (3.400 m) fort, der zum Eingang der Bergwelt und auch zum Son-Kul See führt. Zunächst erklimmen Sie ein hohes Gebirgsstück, welches einen wunderbaren Ausblick über Kilemche Jailoo ermöglicht. Der weiterführende Weg von hier ist felsig und aufregend schön, seine Lage bietet noch viele beeindruckende Bilder. Vom Pass aus ist Song-Kol noch fern, aber je näher Sie mit den Pferden unterwegs sind, desdo größer werden die Berge bis Sie schließlich den Bergsee Son-Kul in mitten von ihnen erreichen. Dieser ist vom atemberaubenden Panorama welches ihn umgibt durch die Reflektion auch in ihm selbst erfüllt.

Nach dem Mittagessen geht es entlang des Flussufers Richtung Osten zum Jurtecamp. Abendessen in der Jurte.

Unterkunft in Nomaden-Jurte, Verpflegung (F/M/A)

Tag 4: Son-Kul, Wasser und Berge

Heute können Sie den ganzen Tag am Son-Kul See verbringen. Von Juli bis September lassen die Menschen vor Ort ihr Vieh auf den Weiden (Jailoo) rund um den See grasen. Sie werden die Wildnis und Freiheit des nomadischen Lebens hier lieben. Auf Wunsch nehmen Ihre Guides Sie auf eine Reittour in der Nähe des Sees mit (nicht im Reisepreis inbegriffen).

Den Abend verbringen Sie vor der Jurte. Hier wird ein leckeres Mahl gezaubert.

Unterkunft in der Jurtensiedlung, Verpflegung (F/M/A)

Tag 5: Son-Kul - Bischkek (350 km)

Sagen Sie Lebewohl zu Ihren Pferden und Guides. Es geht per Autotransfer zurück ins 350 km entfernte Bischkek. Das Mittagessen findet unterwegs statt. Je nach Wunsch können Sie eine Filzwerkstatt besuchen, in der Sie neben einzigartigen Souvenirs auch selber filzen dürfen. Nahe Kochkor an der ehemaligen Seidenstrasse, steht der Burana-Turm und Reste der Stadt Balasagyn aus dem 11. Jhdt. Lassen Sie sich Zeit diese interessanten Sehenswürdigkeiten zu betrachten.

Abendbrot in einem traditionellen Restaurant.

Übernachtung im Hotel, Verpflegung (F/M/A)

Tag 6: Bischkek - Ala Archa - Bischkek

Nach dem Frühstück bringt unser Team Sie zum Ala-Archa Nationalpark. "Ala Archa" bedeutet "vielfarbiger Wacholder" - der Park hat diesen Namen wegen des ausgedehnten Bewuchses seiner Berghänge mit dieser Pflanze, die hier in vielen Farbtönen auftritt und eine wichtige Rolle in der kirgisischen Kultur spielt. Vertreten Sie sich hier bei einer geführten oder freien Wanderung die Beine.

Der letzte Abend ist gekommen. Zu diesem Anlass können Sie sich auf ein Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant mit Folklore-Show freuen.

Tag 7: Abschied von Kirgistan

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Heimflug. Schade, dass Sie wieder abreisen. Hoffentlich kommen Sie bald zurück. (F/-/-)

https://www.berghorizonte.de/kirgisien/kirgisien-reisen/reiseangebot/kirgisien-trekking-von-jurte-zu-jurte-im-nomadenland.html