Nepal - Everest und Annapurna "Bergriesen und Tea Time" Komfort Lodge Trekking

Preisübersicht
2 - 4 Personen
p.P.
3.690,00 €
5 - 8 Personen
p.P.
auf Anfrage
Alle Angebote werden für Sie individuell, unverbindlich und tagesaktuell auf Anfrage erstellt | Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht | Stand: 02-2015

26 Tage | Privatreise ab/bis Kathmandu | Komfort Lodge Trekking | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Highlights:

  • Everest & Annapurna - Kombination der beliebtesten Regionen in einer Reise
  • 2 Panoramaflüge nach Lukla und Pokhara
  • Panorama Höhenweg vom Kloster Tengboche zur Sherpasiedlung Phortse und Khumjung
  • Aussichts - Komfort Lodge "Kongde - Resort"
  • Optimale Akklimatisierung
  • Tierbeobachtungen im Everest-Nationalpark
  • Panoramaaussicht auf den Mt. Everest und vielen anderen Himalayariesen
  • Komfort Lodges Kerr & Downey - Die schönsten Panorama- und Komfortlodges in der Annapurna Region: Gurung Lodge, Sanctuary Lodge und Basanata Lodge
  • ECO-Komfort-Lodges (Yeti Mountain Home) in der Everest Region mit Zimmer, Bett, Bad und Dusche.
  • Vollverpflegung auf dem Trekking mit vorzüglichem Essen
  • erfahrene Sherpas/Träger & englischsprechender - auf Wunsch auch deutschsprechender Guide/Sirdar

Charakter:

Annapurna und Everest - die beiden berühmtesten Bergregionen Nepals in einer Reise entdecken. Auf den Spuren der Erstbesteiger des Mount Everest, geht es auf alten Handelswegen in das Land der Sherpa. Sie wandern ganz komfortabel und entspannt von Lodge zu Lodge mit einheimischen, erfahrenen Sherpa - Guides. Die ECO Komfort Lodges (Yeti Mountain Home) liegen in herrlicher Lage und sind nach ökologischen - traditionellen Grundsätzen gebaut. Die Lodges bieten Doppelzimmer mit sehr gutem Standard und sind mit komfortablen Berghütten in den Alpen zu vergleichen. Sie werden auch kulinarisch bestens versorgt und müssen sich um nichts kümmern. Ihre Begleiter - die Sherpa tragen Ihr Gepäck und sind stets um Ihr Wohlergehen bemüht. Sie trekken durch idyllisch gelegene Sherpadörfer, vorbei an einsamen Klöstern und immer vor der gewaltigen Himalayakulisse mit einzigartigen Blicken auf den Mt. Everest. Unser Panorama Trek führt Sie nach einer guten Höhenanpassung (Akklimatisation) zum Kloster nach Tengboche und auf einer neuen Trekkingroute zur Aussichts Lodge "Kongde" - die, wie ein Adlernest, über dem Everest-Hochtal thront.
Die Ausblicke auf ein Amphitheater aus 6000er-7000er und den 8000ern Everest und Lhotse, sind wohl einmalig und unvergesslich. Das Annapurna-Gebiet entdecken Sie von Pokhara aus. Über gut ausgebaute Wege wandern Sie über viele Natursteintreppen durch tiefgrüne Reisterrassen und durch Rhododendron-Wälder, die leuchtenden Eisriesen immer im Hintergrund. Freuen Sie sich auf großartige Tage, umgeben von freundlichen Menschen und einer einzigartigen Naturgewalt. Ein Traum und Höhepunkt für jeden Bergliebhaber.

Schwierigkeitsbewertung:

  • Leichte bis anspruchsvolle Wanderungen mit einer hervorragenden Akklimatisierung
  • Durchschnitts. Höhenmeter pro Tag: 300m - 900m
  • Wanderungen mit Tagesrucksack 4-8 Stunden
  • Durchschnitts. Höhe: 2800m-4300m
  • Max. Höhe: 4800m
  • Max. Schlafhöhe: 4350m

Termine:

Die beste Reisezeit ist von September - Mai also im Herbst, Winter und Frühjahr. Dann können wir Ihnen eine tägliche Anreise gestalten. Verlängerungs-und Anschlusstouren können individuell dazu gestaltet werden.

Mein Geheimtipp: Reisen Sie im November/Dezember - kaum Touristen, klares Wetter und tolle Bergsicht sind garantiert!

Privatreisen:

Als individuelle Privatreise ab 2 Personen zum Wunschtermin mit täglicher Anreise und garantierter Durchführung möglich! Sprechen Sie uns auf Ihren gewünschten Reiseplan an.

Voraussetzungen:

Technisch leichtes bis anspruchsvolles Trekking. Bei guter Akklimatisation liegt die höchste Schlafhöhe bei 4300m (Kongde-Lodge). Sie sollten ein gesunder, ausdauernder, geübter und trittsicherer Bergwanderer sein. Wanderungen zwischen 4-8 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein.

In Kathmandu stehen folgende 5* Hotels zur Wahl:

 

 

Leistungen ab/bis Kathmandu

  • 25 Tage/ 24 Nächte ab Kathmandu
  • Alle Flughafen-Hotel Transfers
  • Ausreisesteuer und Airport Tax
  • 1 Tag dt. sprachige Stadtführung in Kathmandu inkl. Transfers und Eintritte
  • Panorama - Inlandsflug nach Lukla und zurück + 15 Kilo Freigepäck.(Wetterabhängig-es kann zu Flugausfällen kommen)
  • Panorama - Inlandsflug nach Pokhara und zurück.
  • Everest + Annapurna National Park Gebühren & Trekking-Permit (TIMS)
  • Vollverpflegung auf dem Trekking. Außer für zusätzliche Getränke und Trinkgelder haben Sie auf dem Trekking mit keinen Kosten zu rechnen.
  • Professioneller- und englischsprechender Sherpa (Sirdar) - Guide in der Everest Region (Auf Wunsch auch dt. sprachig)
  • Professioneller- und englischsprechender Guide in der Annapurna Region (Auf Wunsch auch dt. sprachig)
  • Für beide Treks: Gepäcktransport durch Träger incl. deren Tageslohn, Kleidung, Essen und Versicherung für Bergung und medizinische Versorgung
  • 1 Träger und Sherpa-Guide für 2 Teilnehmer.
  • 2 Träger und Sherpa-Guide für 4 Teilnehmer. (+1 zusätz. Sherpa)
  • 3 Träger und Sherpa-Guide für 6 Teilnehmer.
  • 4 Träger und Sherpa-Guide für 8 Teilnehmer.(+2 zusätz. Sherpa)
  • 10 Nächte in umweltbewussten und sozialverträglichen Öko Komfort Hütten (Yeti Mountain Home) im Doppelzimmer mit Vollpension
  • 4 Nächte im Komfort Lodges Kerr & Downey in der Annapurna Region mit Vollpension
  • 3 Nächte in guten/ lokalen Lodges im Doppelzimmer mit Vollpension (Schlafsack erforderlich!)
  • 6 Nächte im Shangri La 5* Hotel oder Annapurna 5* Hotel in Kathmandu im DZ mit Frühstück (siehe oben)
  • 1 Nacht im Shangri-La Village Resort Hotel in Pokhara im DZ mit Frühstück
  • Abschiedsdinner in einem guten Restaurant in Kathmandu
  • Reiseführer und Landkarte
  • Berghorizonte Geschenk
  • Reisehaftpflicht-und Sicherungsschein zur Insolvenzschutzversicherung (Kundengeldabsicherung)

Flüge:

Zusätzlich können wir Ihnen auf Wunsch die Internationalen Flüge nach Kathmandu vermitteln. Zurzeit und nach Verfügbarkeit liegen die Flugpreise in der Economy Class zwischen € 700.- u. € 1.200.- (Je früher die Anfrage und Buchung der Flüge desto günstiger der Preis).

Im Angebot nicht enthaltende Leistungen:

  • Internationale Flüge nach Nepal (Sprechen Sie uns auf Ihre Flugwünsche an)
  • Visum ist am Flughafen erhältlich. (je nach Länge der Reise ca. € 35-50.-)
  • Übergepäck (15 Kilo frei bei dem Flug nach Lukla)
  • Trinkgelder zwischen € 50.- bis € 100 pro Reisenden
  • Getränke und individuelle/zusätzliche Mahlzeiten
  • In Kathmandu Lunch und Dinner
  • Persönliche Ausgaben und Ausrüstung 
  • Reiserücktrittsversicherung + diverse Kranken/Gepäck und Reiseversicherungen (wird empfohlen - bitte sprechen Sie uns an oder unter www.travelsafe.de)
  • Rettungs-u. Bergungskosten. Bitte überprüfen Sie Ihren Krankenversicherungsschutz! Wir beraten Sie auch gerne
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durchhöhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Möglicher & beispielhafter Reiseablauf:

Tag 1: Abflug nach Kathmandu. 
Flug nach Kathmandu. Gerne buchen wir Ihnen die int. Flugverbindung nach Kathmandu zu Ihrem Wunschtermin hinzu. Sprechen Sie uns auf Ihre Reisewünsche an.

Tag 2 : Ankunft in Kathmandu und erste Eindrücke der quirligen Hauptstadt Nepals. Übernachtung mit Frühstück im 5 Sterne Hotel.

Tag 3: Kathmandu
Sie lernen bei einer geführten Tour die wichtigsten kulturellen Highlights von Kathmandu, Bhaktapur und Patan kennen und werden von Ihrem Führer sehr viel wissenswertes über Land und Leute erfahren und buddhistische sowie hinduistische Kulturwerte kennenlernen.

Tipp: Die Stupa auf dem nahegelegenen Hügel Swayambonath bietet einen schönen Blick auf das Kathmandu-Tal. Danach wäre die Königstadt Patan nicht weit und zurück über den Durbar Squre nach Thamel bzw. zum Hotel. Die Königsstätte Bhaktapur liegt ca. 1 Std. außerhalb Kathmandus und wäre nach dem Trekking ein Tagesausflug wert. Eine Alternative - wenn noch Zeit und Lust zur Verfügung steht, sind die hinduistischen Heiligtümer Pashupatinath. Die Tempelanlage, in der Shiva als "Pashupathi" ("Herr der Tiere") verehrt wird, gilt als eines der wichtigsten Heiligtümer im Hinduismus, das alljährlich Tausende von Pilgern anzieht. Ein weiterer Höhepunkt ist das buddhistische Bodnath im Nordosten Kathmandus, wo der mit 35m höchste Stupa steht. Aus allen Teilen Nepals/Tibets kommen buddhistische Pilger hierher, um ihre meditativen Handlungen zu vollziehen. 
In Thamel kann auch Bargeld via ec-Karte gezogen werden. ( Automaten gibt es in den Banken oder am Kathmandu Guest House ). Für Kathmandu und das bevorstehende Trekking sollten Nep. Ruppees mitgeführt werden. 1 Euro sind ca. 100 Rupees. Mit 30.000 NPR hätte man schon mal ein gutes Taschengeld.

Sightseeing - Tour in Kathmandu und Umgebung. Übernachtung im Shang Ri La oder Annapurna-Hotel*****.

Tag 4: Phagding (2850m)
Fahrt zum Flughafen und Flug mit einer Twin Otter nach Lukla, dem Ausgangspunkt für Touren ins Everestgebiet (Solo Khumbu). Auf dem Flug entlang des Hauptkammes des Himalayas haben Sie schon jetzt die Möglichkeit beeindruckende Ausblicke zu erleben. Bei schlechtem Wetter wird am nä. Tag geflogen ( Sichtflüge ). Nach Ankunft in Lukla auf einer spektakulären Landepiste beginnt für Sie der Everest-Trek. In ca. 3 Stunden erreichen Sie das heutige Trekkingziel, das Sherpa-Dorf Phagding. (Abstieg ca. 330 Höhenmeter Aufstieg ca. 190 Höhenmeter). Übernachtung im Yeti Mountain Home (YMH)
Tipp: Vor dem Start des Trekkings den Tagesrucksack schon in Kathmandu packen. Wanderschuhe anziehen, Teleskopstöcke am ersten Trekkingtag im Seesack/Trekkingtasche lassen oder in Lukla auspacken. Softshelljacke, Fleece und lange Hose anziehen. Gore-Tex oder Überziehjacke, Thermosflasche, Fotoausrüstung, Bonbons, Dokumente, Geld, Sonnenbrille/Creme in den Tagesrucksack packen. Ein Teil frischer Kleidung kann in Kathmandu deponiert werden. Bei dem Flug nach Lukla links sitzen, da hier der Blick auf die Berge sehr schön ist. (Freigepäck 15 Kilo)!

Hinweis: Bei den Flügen (Sichtflüge) von Kathmandu nach Lukla kann es zu wetterbedingten Verspätungen und Flugausfällen kommen. Eine Garantie für Pünktlichkeit kann nicht gegeben werden! Bitte haben Sie Verständnis dafür-Sicherheit geht vor. Wir übernehmen hier keine Haftung.

Tag 5: Monjo (2840)
Phagding - Monjo. Nach einem gemütlichen Frühstück starten Sie gut gestärkt dem neuen Tag entgegen. Ein eher gemütlicher Spaziergang fördert Ihre Akklimatisierung und führt Sie nach Monjo.
Trek: 3-4 h. Übernachtung im Yeti Mountain Home (YMH)

Tag 6: Namche (3440m)
Phagding - Namche Bazar. Am Fluß Dudh Kosi entlang durch Bergwald und Nadelbäume geht es nach Monjo auf 2800 Meter. Hier betreten Sie den Sagarmatha-Nationalpark (Mount Everest Nationalpark ). Nun geht es steil hinauf nach Namche Bazar, der "Sherpa-Hauptstadt" im Solo Khumbu-Gebiet. Lebhaftes Treiben herrscht im ganzen Ort. Tibetische Händler bieten auf dem Markt ihre Waren an. Es gibt zahlreiche Shops mit Souvenirs, Bergsteigerausrüstung, German Bakery und Internet/Telefonshops! 2 Nächte bleiben Sie in Namche-Bazar.
5-7 Stunden, Aufstieg ca. 1000 Höhenmeter, Abstieg ca. 200 Höhenmeter. 
Tipp: Laufen Sie langsam/konstant und veranstalten Sie keine Wettrennen. Viel trinken 4-6 Liter!!! Der Wasserhaushalt sollte ständig ausgeglichen sein.
Medizin Tipp: Da die Luft immer dünner wird und es in der Khumbu Region auch sehr trocken ist, sollten die Schleimhäute immer befeuchtet werden z.B. Meerwassernasenspray, Bonbons etc. Bei Muskelverspannungen (zum einreiben), leichten Kopfweh, gereizter Hals oder auch Magenproblemen gibt es mein persönlich zu empfehlendes Wundermittel Namens OLBAS -Heiltropfen. Ein echter Alleskönner 2-3 Tropfen vor dem zu Bett gehen oder morgens vor dem Abmarsch. 
Übernachtung in der Öko-Komfort-Lodge mit Vollverpflegung. (YMH)

Tag 7: Namche
Ruhetag in Namche-Bazar. Kreative Freizeitgestaltung in und um Namche Bazar ist heute das Motto: Eine kleinere Wanderung, z.B. Richtung Khumjung zum 3800m, bietet sich an. Von dort genießt man spektakuläre Blicke auf die wilden Nordwände vom Thamserku (6608 m), Kang Taiga (6685 m) und Kongde Ri (6187 m), weiter hinten ragt die formschöne Ama Dablam in den Himmel - und mit etwas Glück ist der Everest-Gipfel oberhalb der Nuptse-Lhotse-Mauer zu sehen, meist mit einer markanten Schneefahne, die von gewaltigen Stürmen im Gipfelbereich zeugt. Hier gibt es auch die Hillary-Schule und das kleine Hillary Krankenhaus. Aber auch Namche Bazar selbst bietet genügend Möglichkeiten, einen interessanten Tag zu gestalten. Der erwünschte Nebeneffekt dieses Ruhetags ist die wichtige Höhenanpassung. Dabei können Sie selbst aktiv mithelfen: Wandern Sie etwas, aber gehen Sie bewusst langsam, trinken Sie mehr als Sie Durst haben, vermeiden Sie Erkältungen (entsprechende Kleidung tragen).
Gehzeit nach Lust und Laune,) 
Tipp: Sollten leichte Höhenprobleme (Kopfdruck/schmerz) über Nacht auftreten empfehlen sich leichte Spaziergänge in Namche zu unternehmen (Klosterbesuch). Erholen Sie sich und genießen Sie das bunte Treiben der Sherpa-Hauptstadt.
Medizin Tipp: Ab 3000m können schon die ersten Höhenprobleme auftreten. Hier sollte man die Warnsignale erkennen und besonnen handeln d.h. bei Kopfschmerzen empfiehlt sich Iboprofen (keine Aspirin). Viel trinken und den Ruhetag für eine Erholung nutzen. Bei Übelkeit/Erbrechen und totaler Erschöpfung auf keinen Fall weiter aufsteigen (keine Medikamente als Doping benutzen z.B. Diamox). Ggfs. 2. Ruhetag einlegen. Falls der gesundheitliche Zustand sich verschlechtert muss abgestiegen werden (auch nachts)!

Sobald eine Erkältung naht, sofort Hals-Lutschtabletten und die üblichen Erkältungsmaßnahmen einleiten. Bei Verschlechterung sollte mit dem Antibiotikum nicht lange gewartet werden. Bei Durchfallerkrankungen hilft Cola trinken, Pop-Corn essen und Immodium 
Übernachtung im Öko-Komfort-Lodge mit Vollverpflegung. (YMH)

Tag 8: Tengboche-Deboche (3760m)
Namche-Bazar - Kloster Tengboche. Auf einem schönen Höhenweg, immer mit Blick auf den Mt. Everest, geht zu einem der bedeutendsten Klöster außerhalb Tibets - Tengboche. Buddhistisch - Tibetische Mönche prägen das Bild an diesem einzigartigen, spirituellen Ort und dazu noch der Blick auf den Mt. Everest... 4-7 Std. mit 800m Aufstieg. Übernachtung in der Lodge in Deboche mit Vollverpflegung.

Tag 9: Phortse (3820m)
Kloster Tengboche - Phortse. Früh morgens geht es in Richtung Pangboche einer weiteren Sherpasiedlung und dem dortigen Kloster. Der Weg von Pangboche nach Phortse ist einer der eindrucksvollsten Höhenwege in Nepal. Auf etwa 3800m geht es einige Stunden auf gleicher Höhe in das malerisch schön gelegene Sherpa - Dorf Phortse. Die Blicke auf die Himalayariesen sind einmalig und bleiben unvergessen. 4-6 Std.mit 300m Aufstieg. Übernachtung in der Lodge mit Vollverpflegung.

Tag 10: Khumjung (3780m)
Phortse - Khumjung. Nach einem kleinen Abstieg geht es steil zu einem Pass namens Mon-La (3950m) hinauf. Wie ein Adlernest liegt es in der Sonne. Die Gebetsfahnen flattern im Wind und die Adler gleiten in der Thermik hinauf in luftige Höhen. Die Aussicht ist unbeschreiblich. Leichter Abstieg in das Sherpa-Dorf Khumjung. 6-8 Std. mit 950m Aufstieg. Übernachtung in der Lodge mit Vollverpflegung.

Tag 11: Thame (3800m)

Khumjung - Thame. Auf der alten Handelsroute nach Tibet folgen Sie dem Trail in Richtung Thame. Ein schöner Weg, der in ein Hochtal mündet. Yak - Weiden und Almen laden zum Verweilen in der Sonne ein. Mit viel Glück sehen Sie Blauscharfe und sogar einen Schneeleoparden. 4-6 Std.mit 800m Aufstieg. Übernachtung in der Öko-Komfort-Lodge mit Vollverpflegung. (YMH)

Tag 12: Thame
Ruhetag in Thame. Sie genießen die Ruhe - die Luft - die Sonne - und die Freiheit hier sein zu dürfen. Das Kloster von Thame lädt zu einem Besuch beim Lama ein. Danach steigen Sie einwenig bergauf um die Akklimatisierung zu fördern. Die Blicke schweifen zum 8000er Cho Oyu und zum Nangpa-La Pass. Übernachtung in Öko-Komfort-Lodge. (YMH)

Tag 13: Kongde (4280m)
Thame - Kongde. Früh geht es los! Zunächst führt der abwechslungsreiche Weg talabwärts, wobei wir das ursprüngliche Sherpa-Dorf Pare (3600m) passieren. Entlang eines alten Hirtenpfades, der erst im Herbst 2007 neu ausgebaut wurde, steigen wir nun länger durch eine mit Bambus- und Rhododendron Bäumen bewachsene Bergflanke auf, durchqueren Schluchten mit Wasserfällen, genießen zwischendurch immer wieder die einzigartigen Ausblicke. Oberhalb der Waldgrenze auf teils ausgesetzten Wegen geht es in Richtung Kongde-Lodge (4250m). Der Aussichtspunkt des Everest - Gebietes schlechthin! Bei guter Sicht sehen wir die Sherpa - Dörfer Phortse, Khumjung, Namche Bazar, das Kloster Tengpoche, darüber einer der schönsten Berge der Erde die Ama Dablam (6850m), der Everest-Gipfel ragt über der Nuptse Lhotse Barriere. 6-8 Std. mit 1100m Aufstieg. Übernachtung in der Öko-Kongde Komfort Lodge mit Vollverpflegung. (YMH)

Tag 14: Ruhetag in Kongde.
Eine leichte Wanderung führt über Almgelände zum Aussichtspunkt Farakpa-Gipfel, 4720 m, der einen noch umfassenderen Blick auf das gesamte Solu-Khumbu-Gebiet und seine Berge bietet. Der Höhepunkt der Tour ist hier erreicht. Tief unter uns liegt das Dudh-Kosi-Tal und Lukla. (YMH)

Tag 15: Phagding
Heute verlassen Sie die Kongde Lodge und steigen bis auf 2600 m nach Phakding ab. Der Weg ist aussichtsreich aber teilweise auch recht steil. Übernachtung in der Öko-Komfort-Lodge mit Vollverpflegung. (YMH)

Tag 16: Lukla
Der letzte Trekkingtag steht bevor, wieder leicht bergauf in Richtung Lukla. Auf dem Weg besteht die Möglichkeit noch einmal ein Kloster zu besichtigen. Nun heißt es Abschied nehmen vom "Sherpaland" dem Khumbu und von unseren Trägern, die uns mittlerweile ans Herz gewachsen sind. (Trinkgeldübergabe). 3-4Std. mit 400m Aufstieg. Übernachtung in dem Yeti Mountain Home in Lukla mit Vollverpflegung. (YMH)

Tag 17: Kathmandu
Sie fliegen früh morgens von Lukla zurück nach Kathmandu. Wenn das Wetter mitspielt, sind wir bereits wieder mittags im vertrauten Hotel in Kathmandu. Das Nachmittagsprogramm gestalten Sie nach Lust und Laune, vom zentral gelegenen Komfort-Hotel können sie (fast) alles zu Fuß erreichen. Übernachtung mit Frühstück im Yak & Yeti***** oder Annapurna-Hotel*****.

Tag 18: Kathmandu
Freie Verfügung in Kathmandu. Besichtigungen und Shopping. Übernachtung mit Frühstück im Shangri-La****, Yak & Yeti***** oder Annapurna-Hotel*****.

Tag 19: Kathmandu - Pokahra - Birethanti Sanctuary Lodge
Am frühen Morgen fliegen Sie nach Pokhara. Pohara liegt auf 950m und bietet eine üppige Vegetation und dazu gib es bei klarer Sicht eine tolle Panoramasicht auf das Annapurna Massiv.
Mit dem Bus erreichen Sie das 40 km entfernte Lumle, den Ausgangspunkt unserer gemütlichen Wanderung nach Birethanti (1000 m). Immer wieder bieten sich uns Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Übernachtung im Sanctuary Lodge (1100 m) ein.
Gehzeit: 2-3 Std. mit ca. 550m Abstieg.

Tag 20: Birethanti Sanctuary Lodge - Sanctuary Lodge / Majgaun
Es geht bergauf zur Gurung Lodge (1.450 m). Von jedem der komfortablen Zimmer bietet sich ein großartiger Blick auf Annapurna-Gruppe. Übernachtung in der Gurung Lodge.
Gehzeit: 3-4 Std.mit 450m Aufstieg

Tag 21: Majgaon - Ruhetag
Sie entspannen heute in der Gurung Lodge oder unternehmen Tageswanderungen in der Umgebung. Übernachtung in der Gurung Lodge.

Tag 22: Wanderung nach Pothana und Dhampus
Der Weg führt Sie heute durch dschungelartige Vegetation und bietet immer wieder herrliche Ausblicke auf das Annapurna-Massiv. In Pothana nehmen wir unser Lunch und genießen das Panorama und die Freiheit hier sein zu dürfen . Von hier steigen wir durch Rhododendronwald und Lichtungen hinab nach Dhampus (1690 m). Übernachtung in der Basanata Lodge
Gehzeit: ca. 5 Std. mit 500m Auf-und 250m Abstieg

Tag 23: Pokahra - freie Verfügung
Hotel Shangri-La Village Resort

Tag 24: Kathmandu - freie Verfügung
Übernachtung mit Frühstück im 5* Hotel.

Tag 25: Kathmandu - Reservetag und Tag zur freien Zeiteinteilung
Besichtigungen und Shopping in Thamel/Kathmandu stehen auf dem Programm
Übernachtung mit 5* Hotel.

Tag 26: Kathmandu und Heimflug
Rückflug nach Deutschland. Transfer zum KTM Flughafen und Rückflug in Richtung Heimat.

Hinweise:
Aufgrund der steigenden Besucherzahlen sowie der starken Nachfrage nach Flügen im Frühjahr und Herbst ist eine rasche Anmeldung empfehlenswert.
Sie sollten bei Ihrer Buchung bedenken, dass Sie keine Inselwanderung buchen.

Bitte stellen Sie sich bereits vor Reiseantritt darauf ein, dass es zu Verspätungen und Annullierungen bei den Inlandsflügen im Reiseverlauf kommen kann. Das Verspätung und Ausfallrisiko dieser Flüge und Transfers liegt außerhalb unseres Einflussbereiches und geht allein zu Lasten der Teilnehmer. Wir von berghorizonte bieten hier einen exklusiv Service an und es besteht die Möglichkeit einen Helikopter-Charterflug zu organisieren. Soweit es das Wetter zulässt kommen Sie via Heli nach Kathmandu zurück und bekommen somit einen Versuch Ihren internationalen Flug zu bekommen. Hier werden die Kosten durch 3 geteilt. Also 1/3 zahlen Sie als Kunde (1/3 berghorizonte und 1/3 meine Partner in Nepal), z.B. von Lukla nach Kathmandu sind das 250 $ Dollar. Jedoch ist Ihr Guide oder Reiseleiter immer bemüht die bestmöglichsten Alternativen vorzuschlagen um einen weiteren reibungslosen Reiseverlauf zu gewähren.

https://www.berghorizonte.de/nepal/reisen-nach-nepal/reiseangebot/nepal-everest-und-annapurna-bergriesen-und-tea-time-komfort-lodge-trekking.html