Nepal - Makalu Lodge Trekking zum Base Camp "Der große Schwarze"

Preisübersicht
1 Person
p.P.
a. Anfrage
2 - 4 Personen
p.P.
2.790 €
5 - max. 8 Pers.
p.P.
a. Anfrage
Privatreise | Tägliche Anreise möglich Preise ohne internationale Flüge nach Kathmandu

20 Tage Privatreise ab/bis Kathmandu | Lodge Trekking | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Schwierigkeitsbewertung:

  • Moderate - Anspruchsvolle Trekkingtour
  • Übernachtung in sehr einfachen Lodges
  • Durchschnittl. Höhenmeter pro Tag: 500m-1000m
  • Wanderungen mit Tagesrucksack 4-9 Stunden
  • Durchschnittl. Höhe: 3500m-4800m
  • Max. Höhe: 5.000m
  • Max. Schlafhöhe: 4.660m

Voraussetzungen:

Technisch moderates-anspruchsvolles Trekking mit einer medizinisch empfohlenen Vor- Akklimatisierung (Höhenanpassung). Sie sollten ein gesunder, ausdauernder, geübter und trittsicherer Bergwanderer sein. Wanderungen zwischen 4-10 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein. Auch ein gesunder Organismus darf keinesfalls durch zu rasches Gehen überbeansprucht werden. Langsames und konstantes Gehen ist sehr wichtig, besonders am Anfang der Tour, wenn sich Ihr Organismus auf das veränderte Klima, sowie die Schlaf- und Essgewohnheiten einstellen muss. Durch die überdurchschnittliche Höhe des Trekkings kann es auch zur Höhenkrankheit kommen, hier ist ein sofortiger Abstieg in tiefere Regionen lebensnotwendig. Eine detaillierte Ausrüstungsliste sowie weitere Infos zur Reise bekommen Sie bei Interesse zugesendet. Eine Portion Komfortversicht gehört auch dazu.

Beste Reisezeit:

Sie bestimmen Ihren Wunsch-Reise-Termin. Die besten Reisezeiten sind zwischen Oktober und Mai. In diesen Monaten sind die Berge oft frei von Wolken und die Bergsicht ist nahezu perfekt. Die Nächte sind oft kühl und ab 3000m kann es auch schon mal minus 10 Grad geben. Die Sonne ist tagsüber sehr intensiv und die gefühlten Temperaturen sind dann sehr angenehm. Der Sommer bringt den Monsun und die Regenzeit. Der Januar und Februar bringt klirrende Kälte bis minus 20 Grad. Unsere Empfehlung für den Makalu Base Camp Trek ist ab Ende September bis Ende November & April bis Anfang Juni.

Termine

Tägliche Durchführung und Start der Tour von September bis Ende Dezember und März bis Ende Mai. Als individuelle Privattour ab 2 Personen mit maximaler Flexibilität.

Leistungen:

  • 20 Tage ab/bis Kathmandu, Nepal
  • Inlandsflüge: KTM-Tumlingtar-KTM inkl. Tax & 18 kg Freigepäck
  • Alle Flughafen-Hotel Transfers.
  • 1 Tag geführte Kultur & Sightseeing-Tour durch einen deutschsprachigen Guide im Kathmandu-Tal
  • Makalu Spezial & Trekking-Permit (TIMS)
  • Nationalparkgebühren
  • Vollverpflegung (3 Mahlzeiten) inkl. Tee, abgekochtes Wasser, Instantmixgetränke auf dem Trekking. Außer für zusätzliche Getränke (Bier, Cola u. außerhalb der Mahlzeiten) und Trinkgelder haben Sie auf dem Trekking mit keinen zusätzlichen Kosten zu rechnen
  • Professionell, ausgebildete und englischsprechende (auf Wunsch auch dt. sprachig) Sherpa-Guides (Sirdar/Trekkingleiter)
  • Gepäcktransport mit Trägern inkl. deren sozialgerechtem Tageslohn, Versicherung, Kleidung und Mahlzeiten
  • 1 Träger und Sherpa-Guide für 2 Teilnehmer.
  • 2 Träger und Sherpa-Guide für 3-4 Teilnehmer.(+1 zusätz. Sherpa bei 4 Teiln.)
  • 3 Träger und Sherpa-Guide für 6 Teilnehmer.
  • 4 Träger und Sherpa-Guide für 7-8 Teilnehmer.(+2 zusätz. Sherpa)
  • 15 Nächte in einfachen, sauberen Lodges/Hütten im Doppelzimmer
  • 4 Nächte wahlweise im 5* Hotel Gokarna Resort oder Yak & Yeti Hotel in Kathmandu, DZ/Frühstück
  • Trekkingkarte und Reiseführer über Nepal
  • Abschlußdinner im guten Restaurant
  • Reisehaftpflicht-und Sicherungsschein zur Insolvenzschutzversicherung. (Kundengelabsicherung)

Das Makalu Trekking kann auch in 22 Tagen ab/bis Kathmandu durchgeführt werden, sprechen Sie uns auf Ihren Reisezeitraum an.

In Kathmandu stehen folgende 5* Hotels zur Wahl:

Preise mit Flug:

Die Internationalen Flüge können wir Ihnen auf Wunsch zusätzlich vermitteln und liegen nach Kathmandu je nach Verfügbarkeit zwischen € 700.- u. € 1.200.- (Je früher die Anfrage und Buchung der Flüge, desto günstiger der Preis)

Termine:

Tägliche Anreise - je nach Verfügbarkeit der Flüge möglich. Verlängerungs- und Anschlusstouren können individuell dazu gestaltet werden.

Nicht inbegriffene Leistungen:

  • Die Flüge nach Kathmandu werden je nach Wünsch u. Verfügbarkeit zusammengestellt - um Ihnen die optimale Verbindung bzw. das beste Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten. Sprechen Sie uns auf Ihrem individuellen Flugwunsch/Termin an.
  • Visum ist am Flughafen erhältlich. (je nach Länge der Reise ca. € 30-50.-)
  • Trinkgelder zwischen € 30-50.-
  • Getränke und individuelle, zusätzliche Mahlzeiten.
  • In Kathmandu: Lunch und Dinner.
  • Taschengeld und persönliche Ausgaben
  • Persönliche Ausrüstung
  • Reiserücktrittsversicherung + diverse Kranken/Gepäck und Reiseversicherungen.
  • Rettungs-u. Bergungskosten. (wird empfohlen - wir beraten Sie gerne)

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Möglicher & beispielhafter Reiseablauf zum Makalu Trekking 20 Tage:

Alternativ:
Das Makalu Trekking kann auch in 22 Tage durchgeführt werden, sprechen Sie uns auf Ihr Zeitbudget an, wir passen die Reise an.

20 Tage Reisebeispiel:

Anreise aus Europa nach Nepal

Sie fliegen mit Oman Air, Ethiad oder Qatar Airlines nach Nepal. Gerne organisieren wir Ihnen die int. Flüge zu Ihrem Wunschreisetermin.

Tag 1: Ankunft in Kathmandu

Transfer vom Flughafen zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Briefing eines Mitarbeiters von Thamserku Trekking bzw. berghorizonte. Sie packen am Abend Ihr Gepäck für das Trekking und können auch im Hotel einige Sachen deponieren. Übernachtung im Gokarna Hotel (5* Hotel, DZ mit Frühstück)

Im Hotel oder in Thamel können Sie Bargeld via ec-Karte beziehen oder Sie tauschen Bargeld im Hotel. (Automaten gibt es in den Banken). Für Kathmandu und das bevorstehende Trekking sollten Nep. Ruppees mitgeführt werden. 1 Euro sind ca. 100 Rupees. Mit 30.000 NPR (200.- bis 300.- EUR, inkl.) hätten Sie schon ein gutes Taschengeld für das Trekking und in Kathmandu.

Tag 2: Kathmandu | City Tour

Sie lernen bei einer geführten Tour die wichtigsten kulturellen Highlights von Kathmandu, Bhaktapur und Patan kennen und werden von Ihrem Führer sehr viel wissenswertes über Land und Leute erfahren und buddhistische sowie hinduistische Kulturwerte kennenlernen. Tipp: Die Stupa auf dem nahegelegenen Hügel Swayambonath bietet einen schönen Blick auf das Kathmandu-Tal. Danach wäre die Königstadt Patan nicht weit und zurück über den Durbar Squre nach Thamel bzw. zum Hotel. Die Königsstätte Bhaktapur liegt ca. 1 Std. außerhalb Kathmandus und wäre nach dem Trekking ein Tagesausflug wert. Eine Alternative - wenn noch Zeit und Lust zur Verfügung steht, sind die hinduistischen Heiligtümer Pashupatinath. Die Tempelanlage, in der Shiva als "Pashupathi" ("Herr der Tiere") verehrt wird, gilt als eines der wichtigsten Heiligtümer im Hinduismus, das alljährlich Tausende von Pilgern anzieht. Ein weiterer Höhepunkt ist das buddhistische Bodnath im Nordosten Kathmandus, wo der mit 35m höchste Stupa steht. Aus allen Teilen Nepals/Tibets kommen buddhistische Pilger hierher, um ihre meditativen Handlungen zu vollziehen. Übernachtung im Gokarna Resort (5* Hotel in Kathmandu, DZ mit Frühstück).

Tag 3: Kathmandu - Tumlingtar

Flug nach Tumlingtar und Fahrt nach Chichila (1840m; 9/10 h)
Der Flug von Kathmandu dauert bis nach Tumlingtar lediglich knappe 50 Minuten und von dort werden Sie mit Jeeps weiter bis zur ersten Lodge nach Chichila gebracht.

Tag 4: Num (1500m; 6/7 h)

Die heutige Route führt Sie durch malerische Dörfer und beeindruckende Bergwälder, die kennzeichnend für diese Region sind. Angekommen auf der Kammlinie erhalten Sie eine wundervolle Aussicht auf weitläufige Gebiete der Region.

Tag 5: Seduwa (1540m; 6/7 h)

Ein steiler Abstieg durch die tiefen Wälder und weitläufigen Gebiete führt Sie nach Arun Khola. Auf der gegenüberliegenden Seite gelangen Sie wieder hinauf in den Makalu Nationalpark. Meist ist dieses Gebiet sehr heiß, aber die Wälder bieten genügend Schatten. Angekommen im Makalu Nationalpark wird zuerst Ihre Genehmigung kontrolliert und daraufhin gelangen Sie zur Lodge an der Spitze des Dorfes.

Tag 6: Tashigaon (2070m; 4/5 h)

Sie steigen über den Kamm, der durch die Ipsuwa Khola im Westen und durch die Kasuwa Khola im Osten begrenzt ist, weiter hinauf. Sie durchqueren die Bergregion und werden wieder eine Vielzahl von Eindrücken in den Dörfern sammeln können. Der heutige Weg führt Sie entlang von traditionell angebauten Reisfeldern bis in das Dorf von Tashi Gaon.

Tag 7: Khongma (3560m; 6/7 h)

Der heutige Weg führt Sie hinauf zur letzten Station nach Khongma, bevor Sie Shipton La überqueren und in den oberen Abschnitt des Barun-Tals gelangen. Der gesamte untere Teil der Berge ist mit tiefgrünen Wäldern bedeckt und erzeugt somit eine atemberaubende Atmosphäre.

Tag 8: Ruhe und Akklimatisierungstag

Sie sollten den Tag ganz gelassen angehen, damit sich Ihr Körper an die Höhenveränderung gewöhnt und Sie Kraft für die kommenden Tage schöpfen können. Der morgige Tag wird mit der Überquerung des Shipton La sehr anstrengend werden.

Tag 9: Überquerung des Shipton La und Wanderung nach Debotay (3650m; 7/8 h)

Zu Beginn des Tages steht der Aufstieg zum Gipfel des Shipton La an. Dieser wird einige Stunde dauern und führt Sie danach vorbei am See Kalo Pokhari in Richtung des Keke La Pass auf 4.152m Höhe. Genießen Sie bei einer kleinen Pause den unvergesslichen Ausblick auf den Chamlang (7.319m), Peak 6 (6.524m) und den Peak 7 (6.758m). Nachdem Sie den Keke La Pass erfolgreich überquert haben, geht die Route weiter durch das schöne Tal nach Debotay. Die heutige Nacht verbringen Sie auf einer niedrigeren Höhe wie die Tage zuvor und erhalten somit die besten Voraussetzungen zur Akklimatisierung.

Tag 10: Yangle Kharka (3600m; 5/6 h)

Von Debotay aus gelangen Sie durch einen tiefen Wald bis zum Baruni River zum Oberlauf des Tals. Ein gemütlicher Weg gewöhnt Sie zunehmend mehr und mehr an die Höhenveränderungen und führt Sie nach Yangle Kharka, dem Zentrum des Tals.

Tag 11: Yak Kharka (4200m; 5/6 h)

Die heutige Route führt Sie nach Yak Kharka und es gilt für Sie heute besonders auf Zeichen Ihres Körpers zu achten. Sie überschreiten heute die 4000 Höhenmetermarke und sollten daher sehr genau darauf achten, wie Ihr Körper diese Situation verkraftet. Nehmen Sie sich die Zeit zur Akklimatisierung, die Sie benötigen. 

Tag 12: Tagestour zum Makalu-Basislager (5000m; ca. 10 h)

Heute erklimmen Sie das Tal und gelangen über Yak-Weiden und Geröllfelder immer weiter in den Südosten Shersangs. Bald werden Sie einen ersten Blick auf den Makalu Berg werfen können. Der Tag beginnt mit dem Aufstieg zum Basislager am Fuße des Makalu-Berges. Vergessen Sie während des gesamten Tages nicht auch mal einen Blick auf die restlichen Berge des Himalayas zu werfen. Am Nachmittag kehren Sie nach Shersong zurück. Die Blicke auf die fast 4000m hohe Makalu Südwand sind überwältigend.

Tag 13: Yangle Kharka (8/9 h)

Sie steigen heute wieder hinab in das Tal und vergessen Sie nicht, einen letzten Blick auf den Makalu zu werfen, bevor Sie im Laufe des Tages nach Yangle Kharka gelangen. 

Tag 14: Khongma (6/7 h)

Der Tag beginnt mit kleineren Auf-und Abstiegen bevor es mit einem steilen Aufstieg von Mumbuk ausgehend durch tiefe Tannenwälder geht. Sie überqueren zudem den Keke La Pass und steigen hinab nach Khongma.

Tag 15: Tashigaon (5/6 h)

Sie steigen heute kontinuierlich bis in die Stadt Tashigaon. Achten Sie sehr auf sich und die anderen bei diesem Abstieg, da dieser sehr schwierig ist und lange dauern wird. Durch die Vielzahl der Hänge gelangen Sie in die Sherpa-Stadt namens Tashi Gaon.

Tag 16: Num (4/5 h)

Sie laufen heute entlang des Weges, den Sie schon zu Beginn Ihrer Reise benutzt haben. Sie verlassen die Makalu Barun Lodge und kehren wieder zurück nach Arun Khola und Seduwa. Die weitere Route führt Sie durch den Wald nach Num. Sie überqueren den Fluss und steigen auf der anderen Seite des Tals hinauf nach Num.

Tag 17: Chichila, Transfer nach Tumlingtar (9/10 h)

Heute geht es wieder an den Anfang dieser atemberaubenden Route zurück. Sie verbringen eine letzte Nacht in Tumlingtar und können am darauffolgenden Tag sehr früh die Abreise nach Kathmandu starten.

Tag 18: Tumlingtar - Kathmandu

Früh geht es los. Von Tumlingtar geht es mit einer Twin Otter nach Kathmandu. Sollte das Wetter mitspieln sind Sie gegen Mittag im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Gokarna oder Yak & Yeti 5* Hotel.

Tag 19: Kathmandu - Reservetag // oder Zusatztag Trekking

Dieser Tag dient als Reservetag. Falls Sie Probleme mit der Höhe bzw. mit den Verhältnissen am Pass bekommen sollten, ist dies ein wichtiger Tag. Sie können während der Tour alle Änderungen mit dem Guide besprechen. Auch auf dem Rückweg kann der Reservetag als Puffertag genutzt werden. Übernachtung im Gokarna Resort oder im Lodge in den Bergen. (5* Hotel in Kathmandu, DZ mit Frühstück).

Tag 20: Kathmandu und Transfer zum Flughafen

Namaste - Auf bald! Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen in Richtung Europa.

Ankunft in der Heimat

Hinweis:
Das Makalu Base Camp Lodge Trekking kann auch in 22 Tagen durchgeführt werden, sprechen Sie uns auf Ihr Zeitbudget an, wir passen die Reise an.

Verlängerunsprogramme:
Gerne organisiern wir Ihnen die int. Flüge aus Europa, diverse Verlängerungsprogramme in Nepal, Indien, Bhutan oder Tibet. Auch Zusatztage bzw. Reservetage können wir in das Trekking mit einbauen. Sprechen Sie uns auf Ihre Wunschreise an.

https://www.berghorizonte.de/nepal/reisen-nach-nepal/reiseangebot/nepal-makalu-lodge-trekking-zum-base-camp-der-grosse-schwarze.html