Mongolei - Kultur und Wanderreise durch die Welt der Nomaden

Preisübersicht
2 Personen
p.P.
3.390,00 €
3 Personen
p.P.
3.150,00 €
4 Personen
p.P.
2.690,00 €
Einzelzimmer
p.P.
Auf Anfrage
Alle Angebote werden für Sie individuell und unverbindlich auf Anfrage erstellt | Int. Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht

15 Tage ab/bis Ulan Bator | Privatreise | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Highlights

  • Ger - Camps (Unterkünfte in Nomadenzelte/Yurten)
  • Besuch und Kennenlernen des Nomadenlebens
  • Singende Dünen und wilde Pferde
  • Kultur rund um Kharakhorum und die heißen Quellen von Tsenkher

Charakter

Unsere Mongolei Rundreise ist die beste Empfehlung um das Nomadenleben und die Kultur auf kleinen Wanderungen aktiv kennenzulernen. Weite Steppen, Jurten der Nomaden und Sanddünen prägen die wilde Landschaft. Sie übernachten in Ger-Camps, Ger Zelte sind Unterkünfte der einheimischen Nomaden - auch Yurten genannt. Das Programm bietet viel Abwechslung und Flexibilität.

Termine:

Als Privatreise zum Wunschtermin mit täglicher Anreise und Durchführung von Mai - Oktober möglich! Sprechen Sie uns auf Ihren gewünschten Reiseplan an.

Leistungen:

  • Alle Aktivitäten im Programm wie beschrieben
  • Hotelübernachtungen auf Doppelzimmerbasis in Ulaanbaatar im 4* Hotel (2 Nächte)
  • Yurten / Ger-Camp (11 Nächte, Doppel- oder Einzelbelegung)
  • Öko Lodge (2 Nächte)
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Mineralwasser
  • Besichtigungen Kosten und Eintritte
  • Alle Transfers mit 4WD-Allrad Fahrzeugen, u.a. japanischer Minibus/Jeep
  • Mineralwasser, Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (Picknick-Mittagessen während der Wanderungen) / spezielle Mahlzeiten- und Abendessen wie im Reiseplan erwähnt
  • Reisepreis-Sicherungsschein über travelsafe (Kundengeldabsicherung)
  • Reiseführer und ausführliche Unterlagen

Nicht inbegriffen sind:

  • Flüge (Bitte sprechen Sie uns auf Ihren Anreise/Flugwunsch an)
  • Reiseversicherungen
  • Persönliche Ausgaben
  • Alkoholische Getränke und Softdrinks
  • Persönliche Ausrüstung

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Anreise

Gerne gestalten wir Ihnen die Anreise inkl. int. Flüge zu Ihrer Mongoleireise hinzu, sprechen Sie uns auf Ihre individuellen Wünsche an...

1.Tag Anreise/Flug in die Mongolei

2.Tag Die Hauptstadt Ulaanbaatar

Ankunft am Flughafen von Ulaanbaatar. Unser Team heißt Sie herzlich willkommen und bringt Sie in die Stadt zu einem Kaffee und Frühstück und anschließend ins Hotel zum Entspannen. Am Nachmittag erkunden wir in einem Stadtrundgang mit Besichtigungen den Hauptplatz, das Herz von Ulaanbaatar und das National Museum. Weiter geht es zum "Zaisan Denkmal", welches auf einem Hügel am Stadtrand gelegen ist. Vom Denkmal aus bietet sich ein herrlicher Panoramablick über die Stadt. Besichtigung des Bogd Khaan Winterpalast Museums. Mit einem Begrüßungsabendessen beschließen Sie den Tag. Übernachtung im Hotel. "Best Western Premier Tuushin Hotel" **** F/M/A

3. Tag Khustai National Park

Heute Morgen besuchen wir das Gandan Kloster. Hier können Sie die Zeremonien der Mönche miterleben. Wir fahren zum Khustai National-Park. (ca.100km), dieser Park bietet eine typische mongolische Wald-und Steppenlandschaft. Hier entdecken wir die Wildpferden, die in den 1960er Jahren eigentlich ausgestorben waren, aber glücklicherweise durch einige Tiere in zoologischen Gärten gerettet wurden. Nachfahren dieser Tiere konnten bereits in den 1990er Jahren wieder in den Steppen der Mongolei ausgewildert werden. Wir beobachten die Wildpferde (Przewalski Pferd). Ebenfalls schauen Sie sich die historische Stätte Ungut an, eine historische Grabstätte. Die Geschichte der Grabstätte führt bis ins 6-8 Jahrhundert zurück in das Tureg Reich. Wanderung ca. 3-4 Std. Übernachtung im Ger camp "Khustai". F/M/A

4. Tag Khögnö Khaan Naturreservat

Wir fahren heute nach Khögnö Khaan ( ca.220km), eine schöne Landschaft - Granitfelsen Berge harmonieren hier mit Sanddünen, eine einzigartige Kombination mongolischer Berge, Wälder und gobiwüstenähnlichen Landschaften sind hier an einem Ort vereint. Eine Wanderung durch die Sanddünen und Felsenformationen wird Sie beeindrucken. Besichtigung u.a. einer Tempelruine. Wanderung ca. 2-3 Std. Sie übernachten im Gercamp. "Khögnö Khaan". F/M/A.

5.Tag Kharakhorum

Heute fahren wir nach Kharakhorum (100km). Chinggis Khan wählte diesen Ort im Orkhon Tal zum Sitz seines Weltreiches. Aber es war nicht von Dauer; schon Ende des 14. Jahrhunderts zerstörten Chinas Truppen den Ort und 200 Jahre nach seinem politischen Untergang begann die 2. Blüte Karakhorums: Hier entstand das erste buddhistische Kloster der Mongolei. Ende der 1930er Jahre zerstörten die Kommunisten das Kloster zum größten Teil. Sie besichtigen die buddhistische Tempelanlage von Erdene Zuu und das Kharakhorum Museum. Das Museum wurde im Jahr 2011 neu geöffnet. Hier sehen wir die Geschichte des Nomadenreichs. Sie erfahren von Hunnen, Kidan und Tureg sowie vom mongolischen Reich, alle Volksgruppen die in der mongolischen Steppe existierten - und Sie besichtigen das erste buddhistische Kloster Erdene-Zuu. Wanderung 2-3 Std. Übernachtung im Ger Camp" "Dream Land". (ca. 1800m) (F/M/A)

6.Tag Heiße Quelle

Unsere Reise führt uns weiter nach Tsenkher (ca.120km). Unterwegs bewundern wir den schönen Ugii See. Der Ugii See ist eine der wichtigen Attraktionen der Zentralmongolei. Ein Steppen See, das Gebiet bietet Ihnen eine wunderschöne Gelegenheit der Vogelbeobachtung. Der glasklare Ugii See ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel. Sie haben hier die Gelegenheit zu Schwimmen. Spätnachmittag kommen wir schließlich zu den heiß sprudelnden Quellen von Tsenkher mit einer Temperatur von ca. +86.5˚C quellt das schwefelhaltige Wasser aus dem Boden. Hier genießen wir entspannt ein heißes Bad. Wanderung ca. 4 Übernachtung im Ger Camp. "Duut". F/M/A

7.Tag Orkhon Tal

Fahrt weiter nach Uurtiin Tohoi ( 150km). Die Wanderung führt uns durch schöne Gebirgssenken, wobei wir den Anblick herrlicher Wildblumen und Orkhon genießen können. Unterwegs besuchen wir eine Nomadenfamilie. Im Gespräch mit den Nomaden erfahren Sie auf authentische Art einiges über das Leben der Nomaden und kommen in den Genuß das traditionelle Getränk Airag zu probieren. Übernachtung im Ger Camp, am Ufer des Orkhon Flusses "Talbiun". Optional Pferdereiten durch die schönen weiten Ebenen. (Wanderung ca. 4 Std) F/M/A

8.Tag Ongi Kloster Ruine

Heute fahren wir zum Ongi Kloster, das sich am Ufer des Ongi Flußes befindet (ca.230km). Der Fluss Ongi ist 435 Kilometer lang, er entspringt im Changai-Gebirge und verläuft durch die Wüste Gobi, bis er im Roten See versickert. Allerdings ist der ganze Fluss vom Austrocknen bedroht: 1998 versiegte er zum ersten Mal. Inmitten eines kleinen schwarzen Lavagebirges am Ongi-Fluss liegt das gleichnamige Kloster. Hier besuchen wir die Ruine des Ongi Kloster. Es wurde zwischen 1760-1810 erbaut und noch heute kann man hier die Spuren der Zerstörung sehen und erahnen wie die Kommunisten in den 30-er Jahren gegen die Buddhisten vorgegangen sind. Das Kloster war ein Zentrum für die buddhistische Ausbildung in Medizin, Philosophie, numerische Astrologie und tantrische Schule. Wanderung ca.2 Std. Übernachtung im Ger camp. "Secret of Ongi"F/M/A

9.Tag Rot glühende Klippen

Am Morgen fahren wir zu den rotglühenden Klippen nach Bayanzag (Fahrt ca.140km). Spätnachmittags erreichen wir das "Rote Ufer". Die Gegend um Bajandsag ist insbesondere bekannt für die Nester von Dinosauriern, die hier gefunden wurden. Roy Chapman Andrews konnte während vier Expeditionen in der Gobi Wüste zwischen 1922 und 1925, viele neue zuvor unbekannte Arten von Dinosaurier identifizieren.. George Olsen, ein Mitglieder der Expedition hat hier erste Dino Eier gefunden. Bis dahin wussten die Wissenschaftler nicht, dass die Dinos aus Eiern schlüpften. Dieser Fund war der Beweis, dass die Dinos Eier gelegt haben. In Bayanzag fand man außerdem ein winziges Knochenstück eines Dinosauriers. Wanderung durch den Sauxalwald (Trockenwald, bonsaiwirkende Wüstenpflanzen) bis zu den Rot glühenden Klippen (Wanderung 4 Std). Übernachtung im Ger camp. "Mongol Gobi" F/M/A

10.Tag Khongor Sand Dünen

Wir werden unsere Reise in Richtung der Sanddünen "Khongoriin-Els" (ca.180km) fortsetzen. Wir wandern auf dem Gebirgszug der "drei Schönen" Gurvansaikhan Berge. Von hier aus hat man einen großartigen Blick auf die Dünen. Sie sind bis zu 300 m hoch, 4 km breit und erstrecken sich über eine Länge von 180 km. Später erreichen wir unser Gercamp. Nachmittag erklettern wir frisch gestärkt den höchsten Gipfel der "singenden Dünen - Duut Mankhan". Nach der anspruchsvollen Steigung (ca.1.5 Stunde) rutschen wir vom Gipfel des Hügels hinunter, dabei macht die Sanddüne ein seltsames Geräusch...sie singt. Im Norden werden die Dünen von einem Band üppiger, grüner Vegetation, mit einem kleinen Fluss der "Khongoriin Gol" begrenzt. Von unterirdischen Quellen gespeist, fließt dieser kleine Fluss neben den Dünen für einige Kilometer und bildet eine Oase in der trockenen Landschaft. Optional Kamelreiten. Das Ger Camp bietet einen traumhaften Ausblick auf die goldenen Sanddünen. Wanderung ca.4 Std Übernachtung im Ger camp. "Gobi Erdene" (ca. 1100m hoch) F/M/A

11.Tag Eis im Sommer inmitten der Wüste - Yoliin Am

Am frühen Morgen fahren Sie zur Geierschlucht Yoliin Am, (ca. 180km). Das Altai Gebirge erstreckt sich vom Westen Richtung Südosten. Der Gurvan Saikhan Berg ist das östliche Ende des Altai Gebirges Auf der Ostseite des Gurvan Saikhan gibt es einen Ort namens Geierschlucht ca. 2.000 m. Yoliin Am ist eine malerische, tief eingeschnittene, enge Schlucht mit ewigem Eis - selbst im Hochsommer. Während des Winters frieren die kleinen Felder im Tal und im Sommer bleiben sie wegen der fehlenden Sonne immer gefroren. Aber aufgrund der Klimaänderung, wird der Gletscher demnächst nicht mehr vorhanden sein. Wanderungen im Tal Gehzeit ca.2-3 Stunden. Übernachtung im Ger camp. "Gobi Miraj" F/M/A

12.Tag Tsagaan Suvarga

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Mittelgobi in den Ort "Zagaan Suvarga" (ca. 220 km). Die auffallenden Felsformationen werden aufgrund ihrer Farbe "weiße und rote Stupas" genannt. Heute erreichen wir die Weiße Stupa. Wanderung ca. 2-3 Std. Übernachtung im Ger Camp. "Tsagaan Suvarga" F/M/A

13.Tag Baga Gazriin Chuluu

Fahrt nach Baga Gazriin Chuluu (ca.240km), einem massiven Granitfelsen. Sie sehen hier seltene Tierarten wie Steinböcke, Wildschafe, Murmeltiere und Geier. Hier genießen wir eine schöne Wanderung durch wunderbare Naturschönheiten mit seltsam geformten Granitfelsbergen mit einer Höhe von 1751 Metern über dem Meeresspiegel. Übernachtung im Ger Camp. " Erdene Ukhaa" (Wanderung ca. 2-3 Std) F/M/A

14.Tag Ulaanbaatar

Wir fahren heute nach Ulaanbaatar zurück. Nachmittags erreichen wir die Stadt, Transfer zum Hotel. Heute können Sie Ihre kleinen Mitbringsel und Souvenirs erwerben. Die Mongolei ist berühmt für Produkte aus Kaschmirwolle und Kamelhaar. Am Abend Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel**** "Best Western Tuushin". F/M/A

15.Tag Heimflug

Transfer zum Flughaben. Heimflug. F/:/:

Verlängerungen z.B. ins Altai Gebirge oder zum Bailkal See mit der Transibirischen Eisenbahn sind auf Wunsch möglich und flexibel planbar, bitte sprechen Sie uns auf Ihre Reisewünsche an.

https://www.berghorizonte.de/mongolei-reisen/reise-trekking-individualreisen/reiseangebot/mongolei-kultur-und-wanderreise-durch-die-welt-der-nomaden.html