Myanmar Kayah Staat - Highlights abseits der Touristenpfade // ab 2.990,00 €
Myanmar | Indien | Bhutan "Old Burma Road" Überland vom Ozean zum Himalaya // ab 7.990,00 €
Myanmar - Das Goldene Dreieick & Kyaing Tong // ab 3.890,00 €
Myanmar "Aktiv zu Fuß, im Boot und mit dem Zug" Wander- und Kulturreise // ab 3.990,00 €

Myanmar - Putao & Mt. Phongun Razi Trek

Preisübersicht
2 Personen
p.P.
auf Anfrage
4 - 6 Personen
p.P.
3.990,00 €
Privatreise mit durchgehend, dt. sprechende, lokalen Reiseleitung | Tägliche Anreise möglich Alle Angebote werden für Sie individuell, unverbindlich und tagesaktuell auf Anfrage erstellt | Int. Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht | Stand: 04-2015

12 Tage | Privatreise ab/bis Mandalay | Camp & Lodge Trekking | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Charakter:

Die im Norden von Myanmar auf einer Höhe von 445 Metern gelegene Provinzhauptstadt Putao ist Ausgangspunkt für die gewagtesten Trekkingabenteuer. Rauschende Bäche und kleine Flüsse, mit Stroh bedeckte Häuser und Zäune aus Kies und Flusssteinen bieten eine willkommene und ländliche Abwechslung zu den Plätzen und Sehenswürdigkeiten der modernen Städte. Hängebrücken sind die für diese Region typischen Überquerungen von Flüssen. Die Völker der Rawan, Lisu, Khamti-Shan, Jingphaw und Kachin sind in dieser Region vertreten. Dieses Gebiet ist berühmt für seine natürliche und ursprüngliche Flora. Es gibt besonders viele Arten von Orchideen, sogar eine absolute Weltseltenheit, die schwarze Orchidee kann hier gefunden werden. Und was die Fauna betrifft, so gibt es hier eine der seltensten Tierarten, den Takin (Budorcas Taxicolor). Der rote Panda (Ailurus Fulgens), Schwarzbären und schwarze Rehe sind alle in dieser Region endemisch. Man trifft hier auch andere terrestrische Gattungen von Affen, Schweinen, und Bergziegen an. Im Januar erscheinen verschiedene Schmetterlinge. Unter ihnen sind auch gefährdete Arten wie der Kaiserschmetterling, Apollofalter, Bhutan, Glory und der Troides Magellanus. Hier gibt es auch Rhododendren in verschiedene Farben, Ahornbäume und diverse Bambusarten. Die Monate Januar und April sind die besten, um die Schmetterlinge, Blumen und Orchideen im eisigen Wald zu sehen. Ausgangspunkt für spektakuläre Trekking-Touren ist das neue Putao Trekking House und sein freundliches, verantwortungsvolles Personal. Die erlebnisreichen Trekking-Touren bzw. Exkursionen hängen nicht nur von der Wetterlage ab, sondern mitunter auch von der körperlichen Kondition der Teilnehmer, die rechtzeitig und entsprechend realistisch eingeschätzt werden sollte. Die Übernachtungen erfolgen zuweilen nur mit einem Minimum an Komfort - wie zum Beispiel in Zelten. Doch verbinden sie sich allein schon wegen der idyllischen Orte, freundlichen Einheimischen und knisternden Feuerstellen stets mit einer unvergesslichen Romantik. Und für etwaige Entbehrungen und Anstrengungen entschädigen diese exotischen Breitengrade mit einzigartigen, landschaftlichen Impressionen.

Termine:

Als Privatreise ist eine tägliche Anreise und Durchführung möglich. Alle Programme werden individuell und maßgschneidert Ihren Reisewünschen angepasst.

INBEGRIFFEN:

- 3 Übernachtungen mit Frühstück im Putao Trekking House
- 9 Übernachtungen in einfachen Herbergen und Camps (Zelten)
- Inlandsflug Mandalay - Putao - Mandalay mit Air Bagan
- Vollpension wie im Reiseplan erwähnt
- Lokale Reiseleitung während der gesamten Tour
- Transfer und Transport in Putao mit dem Jeep oder Klein-Lkw
- Genehmigung für Putao
- Koch und Gepäckträgergebühren für die 10 Tage und 9 Nächte der Trekkingtour
- Sicherungsschein

NICHT INBEGRIFFEN:

- Internationaler Flug nach/von Yangon
- Visumsgebühren
- Unterkunft in Mandalay
- Im Plan nicht erwähnte Mittag- und Abendessen
- Getränke
- Frühes Ein- und spätes Auschecken
- Persönliche Ausgaben wie Kameragebühren, Trinkgelder, Wäscheservice usw.
- Gepäckträgergebühren in den Hotels

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Geplanter und beispielhafter Reiseverlauf

Tag 01  MANDALAY - PUTAO (M,A)

Transfer zum Flughafen für Ihren Morgenflug nach Putao (460 m), eine kleine Stadt umringt von schneebedeckten Bergen. Mittagessen im örtlichen Restaurant. Nach dem Mittagessen wandern Sie in rund zwei Stunden durch Reisfelder nach Mayaw Wa, einem wunderschönen Lisu-Dorf, dessen Kulisse von dem schneebedeckten Berg Simatdin geprägt wird. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Puato. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im Puato Trekking House.

Tag 02  PUTAO - SHANGAUNG - WASANDUM (Jeep/Trekking) (F,M,A)

Nach dem Frühstück bummeln Sie über den geschäftigen Markt von Putao, der auch von Minderheiten wie den Rawan, Lisu oder Kachin besucht wird. Anschließend fahren Sie mit dem Jeep oder Klein-Lkw (je nach Teilnehmerzahl) nach Shangaung (ca. 16 Kilometer / 1 Stunde). Hier leben sowohl Minderheiten der Rawan als auch der Lisu. Ihr großes Trekking-Abenteuer beginnt mit einer 19 Kilometer langen Wanderung zum Dorf Wasandum (ca. 19 Kilometer / 6 Stunden). Diese erste Tagesetappe ist ein guter Test für Ihre körperliche Kondition - da die Strecke zunächst über den 1.400 Meter hohen Berg Shangaung verläuft und dann wieder auf eine Höhe von 914 Metern hinunterführt. Unter anderem wird die Kulisse der Tagesetappe von dem 1.830 Meter hohen, eindrucksvollen Berg Slimatdin geprägt. Das Mittagessen besteht aus der mitgeführten Marschverpflegung. Abendessen und Übernachtung im Wasandum Guesthouse (mit sauberen Matratzen, Kopfkissen und Decken).

Tag 03  WASANDUM - AWADUM - KALANG - ZIYADUM (Trekking) (F,M,A)

Nach dem Frühstück, erfolgt der Aufbruch nach Ziyadum. Die heutige Tagesetappe ist sehr viel leichter, da der Weg durch relativ flaches Land führt. Auf der anderen Seite vom Namro Fluss befindet sich das Dorf Awadum (ca. 6,4 Kilometer / 2 Stunden). Awadum, durch ein großes Reisfeld in zwei Teile untergliedertes Dorf, wird überwiegend von Lisu bewohnt. Von hier gelangen Sie über eine Hängebrücke, die den Namlang-Fluss überspannt, zu dem von Rawan bewohnten Dorf Kalang. Bei klarem Wetter, eröffnen sich faszinierende Ausblicke auf den nahe gelegenen Berg Phonyin Razi. Nach dem Mittagessen geht es durch tiefen, immergrünen Regenwald bis zum Dorf Ziyadum (ca. 5,6 Kilometer / 2 Stunden). Dieses Rawan Dorf, auf einer Höhe von 1.050 Metern gelegen, markiert die nordwestlichste Siedlung der Region Putao. Hier ist ausreichend Zeit zur Entspannung vorgesehen, während der Sonnenuntergang am Ziya-Fluss mit der Kulisse schneebedeckter Berge atemberaubende Impressionen verspricht. Vor dem Abendessen gibt es Cocktails an einer knisternden Feuerstelle. Die Übernachtung erfolgt stilgerecht in der Ziya-Lodge (mit geeigneten Schlafmöglichkeiten, westlichen Toiletten und Warmwasser-Duschen).

Tag 04  ZIYADUM - CHAUNGZONE - UNTERES THITPINGYI CAMP (F,M,A)

Mit dem Aufbruch nach Chaungzone (8 Kilometer / ca. 3 Stunden), lassen Sie auch die menschliche Zivilisation hinter sich. Der Pfad führt auf und ab am Phangram Fluss entlang, durch immergrünen Wald. Nach dem Mittagessen geht es über eine Hängebrücke auf das andere Flussufer und von dort einen Maultierpfad steil bergauf zum unteren Thitpingyi Camp (4,8 Kilometer / ca. 2 Stunden), das sich auf einer Höhe von 1460 Metern befindet. Hier verbringen Sie die erste Nacht in freier Natur. Abendessen im und Übernachtung im Thitpingyi Camp. (Zelt, mit Matten und Schlafsäcken werden zur Verfügung gestellt).

Tag 05  UNTERES THITPINGYI CAMP - KHAN TAUT MYIT (F,M,A)

Nach dem Frühstück geht es weiter den Maultierpfad bergauf zum Khan Taut Myit Camp (8 Kilometer / ca. 6 Stunden). Nach einem längeren Anstieg, führt der schmale Pfad steil auf und ab entlang einer kleineren Klippe. Doch die herrliche Natur aus ganz unterschiedlich gearteten Wäldern mit satten Moosflechten, blühenden Rhododendren und einer reichhaltigen Vogelwelt ist bestens geeignet, um für jede Anstrengung zu entschädigen. Auch das auf einer Höhe von 2.575 Metern gelegene Khan Taut Myit Camp, umgeben von großen Bäumen und farbenprächtigen Rhododendren, ist ein ausgezeichneter Platz zum Übernachten. Abendessen und Übernachtung im Khan Taut Myit Camp.

Tag 06 (Mittwoch) KHAN TOUK MYIT - SCHNEEGRENZE (F,M,A)

Die heutige Etappe führt Sie bis an die Schneegrenze (6,4 Kilometer / ca. 3-4 Stunden). Auch die heutige Tagesetappe ist recht anstrengend, doch entschädigt die faszinierende Natur einmal mehr für alle Strapazen. Für die Übernachtung stehen in rund 3.000 Metern Höhe insgesamt drei verschiedene Camp-Möglichkeiten zur Auswahl, wobei die Entscheidung für das Quartier von der Wetterlage abhängt. Das Mittagessen besteht aus der mitgeführten Marschverpflegung. Abendessen und Übernachtung im Camp. Heute müssen Sie sich auch auf die mitunter sogar bis in die Minusgrade fallenden Temperaturen einstellen.

Tag 07 SCHNEEGRENZE - MT. PHONGUN RAZI - SHNEEGRENZE (F,M,A)

Nach einem frühen Frühstück beginnt der Aufstieg zum Gipfel (3.485 Meter). Die Distanz beträgt lediglich vier Kilometer, doch muss dafür - je nach Schneelage - mit drei bis sieben Stunden gerechnet werden. Bei klaren Sichtverhältnissen bietet sich Ihnen ein spektakulärer Panoramablick - wie bis zu der im Westen liegenden, indischen Region Himachal Pradesh. Abstieg zum Camp. Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Basislager.

Tag 08 SCHNEEGRENZE KHAN TAUT MYIT - THITPINGYI CAMP (F,M,A)

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die phantastische Umgebung des Camps zu genießen. Nach einem frühen Mittagessen geht es über das Khan Taut Myit Camp zurück bis zum Thitpingyi Camp. Der erste Streckenabschnitt führt einmal mehr auf und ab durch unebenes Gelände, wobei die Topographie sich ständig verändert - wie auch die Beschaffenheit der Fauna und Flora. Abendessen und Übernachtung im Thitpingyi Camp.

Tag 09 THITPINGYI CAMP - CHAUNGZONE - ZIYADUM (F,M,A)

Nach dem Frühstück geht es den Maultierpfad hinunter über das Chaungzone Camp bis nach Ziyadum. Nach überqueren des Phangran, mithilfe einer Hängebrücke, geht es durch dichten, immergrünen Regenwald am Flussufer entlang, wobei nur sanfte Erhebungen zu bewältigen sind. Der Nachmittag ist zur Erholung und Entspannung vorgesehen. Nach mehreren Nächten in Zelten werden Sie die komfortablen Betten und Warmwasser-Duschen bestimmt zu schätzen wissen. Abgerundet wird der Tag mit einem gemütlichen Abendessen an einer knisternden Feuerstelle.

Tag 10 ZIYADUM - WASUNDUM (F,M,A)

Der heutige Tag kann in aller Ruhe angegangen und genossen werden - zumal die heutige Tagesetappe kurz und nicht besonders anstrengend ist. Nach einem frühen Mittagessen und einem letzten Blick auf die schneebedeckten Berge geht es über Hängebrücken und durch herrlichen Wald nach Awadum und weiter bis nach Wasandum. Abendessen und die Übernachtung im Wasandum Guesthouse.

Tag 11 WASANDUM - SHANGAUNG - PUTAOI (F,M,A)

Die letzte Tagesetappe führt zuerst hinauf auf das Shangaung Plateau und dann rasant abwärts zum Dorf Shangaung. Hier wartet schon der Jeep auf Sie und bringt Sie auf einer kurzen Fahrt zurück zum Putao Trekking House. Der Rest vom Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Geselliges Abendessen, mit den Begleitern der Expedition, in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im Putao Trekking House.

Tag 12 (Samstag) PUTAO - MACHANBAW - MULASHIDI - PUTAO (F,M,A)

Nach dem Frühstück bummeln Sie über den geschäftigen Markt von Putao, der auch von Minderheiten wie den Rawan, Lisu oder Kachin besucht wird. Anschließend fahren Sie mit dem Jeep zu dem 20 Km Machanbaw, ein charmanter Ort, der sich durch seine eindrucksvollen Überbleibsel von Kolonial-Architektur auszeichnet. Über eine 211 Meter lange Hängebrücke, die den Malikha Fluss überspannt, gelangen Sie in das Dorf Naungkan. Die dort bereitstehenden Fahrzeuge benötigen für die 35 Km nach Mularshidi etwa zwei Stunden. Bei klarem Wetter bietet sich Ihnen eine fantastische Aussicht auf die schneebedeckten Berge. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückkehr in das 13 Kilometer entfernte Putao Trekking House in Putao. Abendessen im örtlichen Restaurant und Übernachtung im Putao Trekking House.

Tag 13 (Sonntag) PUTAO - MANDALAY (B)

Der Tag bis zum Transfer Flughafen und zum Rückflug nach Mandalay steht ihnen zur freien Verfügung.

 

 

https://www.berghorizonte.de/myanmar/reisen-nach-myanmar/reiseangebot-myanmar/myanmar-putao-mt-phongun-razi-trek.html