Nepal - Annapurna & Chitwan "Von den eisigen Höhen bis zum tropischen Dschungel" Trekking & Safari

Preisübersicht
2 - 4 Personen
p.P.
2.990,00 €
5 - max. 8 Personen
p.P.
2.790,00 €
Einzelzimmer
p.P.
Auf Anfrage
1 Person
p.P.
Auf Anfrage
Alle Angebote werden für Sie individuell, unverbindlich und tagesaktuell auf Anfrage erstellt | Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht | Stand: 08-2015

19 Tage | Privatreise | Lodge Trekking & Safari | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Highlights:

  • Annapurna Trekking zum einsamen Tilicho Lake
  • Vom subtropischen Terai über den Himalaya bis in das wüstenähnliche Tibet
  • Tierbeobachtungen von Adlern, Blauscharfe und Schneeleoparden
  • Einsamkeit und gewaltige Gletscherwelt am Tilicho Lake
  • Überschreitung des Thorong La Passes mit 5460m Höhe
  • Kali Gandaki - die tiefste Schlucht der Erde
  • Heiligtum und Pilgerort Muktinath
  • Panorama auf die Achtausender Annapurna und Manaslu und vielen anderen Himalayariesen
  • Komfortable Lodges auf dem gesamten Trek
  • Erfahrene Sherpas & englischsprechender Guide
  • Chitwan Safari im 5* Kasara Resort

Charakter:

Der neue Übergang zum Gletscher-See Tilicho Lake auf fast 5000 m Höhe zählt zu den schönsten Treks des gesamten Himalajas. Die gewaltigen Dimensionen des Himalajas verbinden sich in der Annapurna Region mit einer einzigartigen Vegetation und Tierwelt. Sie durchwandern alle Klimazonen und sind immer ganz komfortabel in einer Lodge (bewirtschaftete Berhgütte) untergebracht. Die Lodges bieten Doppelzimmer mit einem sehr guten Standard und sind mit Berghütten in den Alpen zu vergleichen. Sie werden auch kulinarisch bestens versorgt und müssen sich um nichts kümmern. Ihre Begleiter - die Sherpa kümmern sich um Ihr Gepäck und Ihr Wohlergehen. Sie trekken durch idyllisch gelegene Dörfer, vorbei an einsamen Klöstern und immer vor der gewaltigen Himalayakulisse mit einzigartigen Blicken auf den Manaslu und die Annapurna-Kette. Unser Annapurna Trek führt Sie nach einer guten Höhenanpassung (Akklimatisation) nach Manang und bei guten Verhältnissen überqueren Sie den 5580m hohen Thorong La Pass. Den höchsten Punkt überschreiten Sie am Thorong La, 5460 m, das Panorama ist gewaltig. Ein Meer aus 7000ern und vielen Eisriesen eröffnet sich. Vor uns der Dhaulagiri mit 8169m und der weite Blick nach Tibet ist ein absolutes Highlight für jeden Bergliebhaber. Auf der anschließenden Dschungel Safari im Chitwan Nationalpark entspannen Sie sich im neuen 5* Kasara Resort.

Termine:

Als individuelle Privatreise ab 2 Personen zum Wunschtermin mit täglicher Anreise und garantierter Durchführung möglich! Sprechen Sie uns auf Ihren gewünschten Reiseplan an.

Beste Reisezeit:

Sie bestimmen Ihren Reisetermin und wir geben Ihnen die besten Empfehlungen zur Route, Reisezeit und passen das Trekking Ihrer zur verfügbar - stehenden Zeit an. Die besten Reisezeiten in Nepal sind das Frühjahr und der Herbst. Also März/ April/ Mai und Oktober/ November. In diesen Monaten sind die Berge oft frei von Wolken und die Bergsicht ist nahezu perfekt. Die Nächte sind oft kühl und ab 3000m kann es auch schon mal minus Grade geben. Die Sonne ist tagsüber sehr intensiv und die gefühlten Temperaturen sind dann auch sehr angenehm. Der Sommer bringt den Monsun und die Regenzeit.

Schwierigkeitsbewertung:

  • Moderate bis anspruchsvolle Wanderungen
  • Durchschnittl. Höhenmeter pro Tag: 300m-1200m
  • Wanderungen mit Tagesrucksack 4-12 Stunden
  • Durchschnittl. Höhe: 2800m-4300m
  • Max. Höhe: 5500m
  • Max. Schlafhöhe: 4500m

Voraussetzungen:

Technisch moderates bis anspruchsvolles Trekking mit einer guten Akklimatisation; die höchste Schlafhöhe liegt auf 4.500m. Sie sollten ein gesunder, ausdauernder, geübter und trittsicherer Bergwanderer sein. Wanderungen zwischen 4-12 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein. Eine detaillierte Ausrüstungsliste sowie weitere Infos zur Reise bekommen Sie bei Interesse zugesendet.

 

 

Leistungen:

  • Privatreise
  • Alle Flughafen-Hotel Transfers
  • Flughafensteuern und Ausreisegebühren
  • 2 Nächte in komfortablen 5* Hotels in Kathmandu mit Frühstück im Doppelzimmer
  • 13 Nächte in schönen, einfachen und sauberen Normallodges im Doppelzimmer (Vollpension)
  • 3 Nächte im Chitwan Kasara Jungle Resort 5* Hotel inkl. Vollverpflegung (3 Mahlzeiten, ohne Getränke)
  • Dschungel Aktivitäten (inkl. Elefantenreiten, Kanufahrt, Wanderung, Jeep Fahrten etc.)
  • Engl. spr. Guides im Chitwan Nationalpark
  • Nationalpark Gebühren und Eintritte
  • Fahrt von Kathmandu nach Bulbule-Syange mit privatem Fahrer und Auto
  • Transfer im Privatfahrzeug von Pokhara zum Chitwan Nationalpark ins Kasara Resort und retour zum Airport (ca. 45min)
  • Inlandsflug Jomsom - Pokhara (15 kg Freigepäck)
  • Inlandsflug Bharatpur - Kathmandu (15 kg Freigepäck)
  • Annapurna National Park Gebühren & Trekking-Permit (TIMS)
  • Vollverpflegung (3 Mahlzeiten inkl. Tee und abgekochtes Wasser für Instantmixgetränke zu den Mahlzeiten) auf dem Trekking. Außer für zusätzliche Getränke und Trinkgelder haben Sie auf dem Trekking mit keinen zusätzlichen Kosten zu rechnen.
  • Professionell-, ausgebildeter und englischsprechende Sherpa-Guides (Sirdar)
  • Gepäcktransport durch Träger incl. deren sozialverträglichen Tageslohn, Kleidung, Versicherung und Essen
  • 1 Träger und Sherpa-Guide für 2 Teilnehmer
  • 2 Träger und Sherpa-Guide für 4 Teilnehmer (+1 zusätz. Sherpa)
  • 3 Träger und Sherpa-Guide für 6 Teilnehmer
  • 4 Träger und Sherpa-Guide für 8 Teilnehmer (+2 zusätz. Sherpa)
  • Abschiedsdinner in einem guten Restaurant in Kathmandu
  • Reiseführer und Landkarte
  • Sicherungsschein (Insolvenzschutzversicherung)

In Kathmandu stehen folgende 5* Hotels zur Wahl:

Preise mit Flug:

Die Internationalen Flüge können wir Ihnen auf Wunsch zusätzlich vermitteln und liegen nach Kathmandu je nach Verfügbarkeit zwischen € 600.- bis € 1.100.- (Je früher die Anfrage und Buchung der Flüge desto günstiger der Preis)

Nicht inbegriffene Leistungen:

  • Die int. Flüge nach Kathmandu werden je nach Wünsch u. Verfügbarkeit zusammengestellt - um Ihnen die optimale Verbindung bzw. das beste Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten. Sprechen Sie uns auf Ihrem indivduellen Flugwunsch/Termin an
  • Visum ist am Flughafen erhältlich. (je nach Länge der Reise ca. € 30-50.-)
  • Trinkgelder zwischen € 80-150.- pro Reisenden
  • Getränke und individuelle, zusätzliche Verpflegung
  • In Kathmandu Lunch und Dinner
  • Taschengeld und persönliche Ausgaben
  • Persönliche Ausrüstung wie Schlafsack, zusätzliche Verpflegung, Kleidung, Schuhe etc.
  • Reiserücktrittsversicherung + diverse Kranken/Gepäck und Reiseversicherungen
  • Rettungs-u. Bergungskosten. (wird empfohlen - wir beraten Sie gerne)
  • Übergepäck auf dem Inlandsflug (bis 15 kg frei)

 

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Möglicher & beispielhafter Reiseablauf:

Anreise aus Deutschland in Richtung Nepal

1. Tag: Ankunft in Kathmandu

Erste Eindrücke der quirligen Hauptstadt Nepals. Übernachtung in einem guten Hotel mit Frühstück (5 Sterne Hotel).

2. Tag: Fahrt nach Bulbule - Syange (1.100 m)

Früh geht es los nach Bulbule-Syange. Die Fahrt dauert ca. 8 Stunden und verläuft durch eine subtropische, kultivierte Gebirgslandschaft. Sie queren die Flußtäler des Trisuli- und Marsyandi-River. Ab hier folgen Sie auf einer Piste weiter entlang dem Marsyandi Khola und fahren durch Ortschaften und Reisterrassenfelder bis Bhulbule. Die vergletscherten Berge des Manaslu (8.163m), die Annapurna-Gruppe und den Ganesh Himalaya zeigen sich immer wieder. Das Trekking beginnt und die Träger werden begrüßt. Übernachtung in der Lodge.

3. Tag: Dharapani (1.870 m)

Es geht durch das fruchtbare Tal des Marsyandi Khola. Reis-, Mais- und Hirsefelder wechseln sich mit schönen Blicken auf die Eisriesen ab. Landschaftlich und kulturell gibt es viel zu sehen. Erste Gebetsfahnen und Manimauern sind die unverkennbaren Zeichen für die zunehmend buddhistische Bevölkerung. Die Vegetation ändert sich und geht vom subtropischen Dschungel in Nadelwald über. Übernachtung in der Lodge. (6-8 Stunden mit ca. 1.100m Aufstieg und 350m Abstieg)

4. Tag: Chame (2.690 m)

Sie folgen dem sehr eindrucksvollen Weg immer weiter in Richtung Manaslu. Die Südwand ist sehr vereist und strahlt in der Sonne. Die Bauern arbeiten auf den Feldern und Obstplantagen. (6 - 8 Stunden Gehzeit mit 900m Auf-und 450m Abstieg)

5. Tag: Pisang (3.200 m)

Das Tal weitet sich hier und geht in ein wunderschönes Hochtal über. Die Luft wird kälter und frischer. Sie merken das Tibet sehr nah ist und das Klima ist sehr trocken und karg. Die Blicke auf die Nordseite der Annapurna sind überwältigend. Riesige Gletscher und Eisbrüche winden sich zu Tale. Ab dieser Höhe heißt es: Gehen Sie ganz langsam, trinken Sie 4-6 Liter und vermeiden Sie Erkältungen. Übernachtung in der Lodge. (5-6 Stunden mit 940m Aufstieg und 220m Abstieg)

6. Tag: Manang (3.540 m)

Wir folgen dem Höhenweg und die Blicke schweifen zu den großen Bergen im Süden: Die Annapurna, Tilicho Peak und Gangapurna fesseln Sie. Das 550 Jahre alte Kloster bietet ein weiteres Highlight auf dem Weg nach Manang.
Übernachtung in der Lodge. (6 Stunden Gehzeit mit 850m Aufstieg und 340m Abstieg)

7.Tag: Ruhetag und Tageswanderungen

Dieser Tag dient der Akklimatisierung und dem Entspannen. Übernachtung in der Lodge.

8. Tag: Sheree Kharka (4.025 m)

Sie verlassen die übliche Trekkingroute und steigen dem Marsyandi Nadi Tal in Richtung Tilicho-See entgegen. Die Eisbastion der Annapurna zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Unsere Lodge befindet sich auf einer Hochalm.
Übernachtung in der Lodge. (5 Stunden mit 570m Aufstieg und 100m Abstieg)

9. Tag: Sheree Kharka - Basislager des Tilicho Lake (4.265 m)

Einsamkeit und Stille beherrschen das Marsyandi Nadi Tal. Sie spüren nun im Herzen des Himalayas zu sein. Übernachtung in der Lodge. (5 Stunden mit 570m Aufstieg und 330m Abstieg)

10. Tag: Tilicho-See (4.980 m)

Kurz vor Sonnenaufgang geht es los. Sie merken mit jedem Meter die dünne Luft und das Panorama sucht seines Gleichen. Eine Eiswüste und bizarre Berge liegen vor Ihnen. Ein weiterer Höhepunkt ist erreicht
Übernachtung in der Lodge. (9 Stunden mit 950m Aufstieg und 950m Abstieg)

11. Tag: Yak Kharka (4.120 m)

Sie steigen hinauf nach Upper Kangshar und wechseln hinüber ins Kone Khola. Sie kreuzen wieder den Weg der klassischen Annapurna Runde. Die Hochalm liegt sehr schön und Sie genießen die Zeit hier zu sein. Übernachtung in der Lodge. (7 Stunden mit 410m Aufstieg und 470m Abstieg)

12. Tag: Thorong Phedi (4.450 m)

Heute geht es gemütlich nach Thorong Phedi, dem Ausgangspunkt für die Passüberschreitung. Übernachtung in der Lodge. (4 Stunden mit 570m Aufstieg und 150m Abstieg)

13. Tag: Thorong La (5.460m) nach Muktinath (3.780m)

Es geht noch in der Dunkelheit los. Im Stirnlampenlicht steigen Sie steil bergauf. Sie erleben den Sonnenaufgang und staunen wie sich die Bergspitzen orange färben. Über Geröll und Moränengestein erreichen Sie den Pass. Tausende Gebetsfahnen flattern im Wind und Sie sind überglücklich das große Reiseziel erreicht zu haben. Nach einem langen Abstieg erreichen Sie den Pilgerort Muktinath. Übernachtung in der Lodge. (10-12 Stunden Gehzeit mit 1.090m Aufstieg und 1.750m Abstieg)

14. Tag Kagbeni (2.800 m) - Fahrt nach Jomosom (2.750 m)

In Muktinath besuchen Sie einer der bedeutendsten Heiligtümer Nepals, das von vielen Pilgern, Hindus und Buddhisten aus Indien und Nepal besucht wird. Der Tempel der Feuergöttin ist das heilige Feuer, das aus einer Erdgasquelle gespeist wird. Der Blick reicht vom Dhaulagiri nach Mustang - einem alten Königreich in Nepal. Auch Tibet ist zu sehen. Sie steigen ins tiefste Tal der Erde ab - dem Kali Gandaki Tal. Dort werden Sie mit einem Jeep nach Jomsom gebracht. Übernachtung in der Lodge. (4 Stunden Gehzeit mit 950m Abstieg)

15. Tag: Flug nach Pokhara und Transfer zum Kasara Resort

Flug nach Pokhara und Transfer zum Kasara Resort im Chitwan Nationalpark. Nach Ankunft im Kasara Resort welches direkt am Chitwan Nationalpark liegt, entspannen Sie sich beim Mittagessen, das frisch für Sie zubereitet wird. Nachdem Sie Ihr architektonisch geschmackvolles sehr modern konzipiertes Cottage bezogen haben geht es auch schon auf zum ersten Dschungelabenteuer: Ihr Safariguide begleitet Sie von nun ab auf jedem Ausflug mit vorhergehendem Briefing.
Mit dem Jeep geht es ein paar Minuten zum Treffpunkt mit Ihrer Elefantendame und einem ihrer drei Keeper. Sie besteigen über eine Treppe mit Rampe den Elefanten und können zu viert plus dem Safariguide in dem "Elefantensattel" die Tour beginnen. Der Keeper führt mit fast unmerkbaren Befehlen seine Elefantendame über kleinste Pfade durch den Dschungel. Eine einmalige Art auf Safari zu gehen, da Sie vom Rücken des Elefanten für die wilden Bewohner des Parkes nicht auszumachen sind, denn Sie nehmen ja den Elefanten wahr und nicht den Menschen. Wir haben auf dieser Tour eine Vielzahl von Rotwild, Wildschweinen, diversen Vogelarten und eine Panzernashornmutter mit ihrem Baby gesehen, beziehungsweise in nächster Nähe beobachten können. Ein unvergessliches Erlebnis.
Zurück im Resort treffen Sie sich vor dem Essen auf einen Drink am hübsch beleuchteten Pool und unter Umständen dürfen Sie einer Tanzvorführung der im nächsten Dorf ansässigen Tharomädchen beiwohnen. Der ethnische Stamm der Tharo, der ursprünglichen Bewohner der Gegend in und um Chitwan gehören zu der ärmsten Volksgruppe in Nepal. Durch den steigenden Tourismus in diesem Gebiet und insbesondere durch soziales Engagement des Kasararesorts partizipieren die Bewohner rund um das Resort an dieser Einrichtung.

16. Tag: Dschungel Aktivitäten

Heute Vormittag führt Sie Ihr Safariguide mit dem Jeep zu einer Flussstelle, an der Sie in einem Einbaumboot den Fluss überqueren um durch ein kurzes Stück Dschungel zu Fuß bis zu einer Krokodilfarm zu gelangen. Mitbegründer dieser Farm ist die Frankfurter Zoologische Gesellschaft, die vor 30 Jahren dieses Projekt ins Leben gerufen hat. Die Krokodile, die hier vom Aussterben bewahrt werden gehören zu den größten Ihrer Art und können bis zu 7 m erreichen. Sie leben in den Sumpf- und Flussgebieten der Gegend und wären ohne dieses Projekt schon ausgestorben. Im Alter von ca. 3 Jahren werden die in der Zucht aufgewachsenen Krokodile nach bestimmten Kriterien in die verschiedensten Flüsse Nepals wieder in Ihr natürliches Lebensgebiet freigelassen. Erfahren Sie hier von Ihrem Guide viel Wissenswertes über diese archaischen Tiere. Nun wird es Zeit für einen ausgiebigen Dschungelspaziergang, begleitet und geführt werden Sie nicht nur von Ihrem Guide, sondern noch von zwei weiteren Rangers. Es ist eine besondere Erfahrung mucksmäuschenstill auf sich schlingenden Pfaden hautnah den Dschungel zu hören, riechen und sehen. Ihre erfahrene Begleitung wird Ihnen einige Entdeckungen ermöglichen und Sie werden beeindruckt sein. Die kleine Wanderung führt Sie später wieder zurück an den Fluss, wo das Einbaum auf Sie wartet. Nun geht es in dem Boot ca. 30 Minuten , der leisen Strömung folgend ganz sanft flussabwärts. Ihrer Aufmerksamkeit wird es nicht entgehen die auffälligen bunten Eisvögel und andere Vogelarten zu beobachten. Nun tauchen in der Ferne auch die hier heimischen Krokodile am Ufer auf, die bewegungslos in der Sonne liegen. Lassen Sie einfach die Landschafts- und Natureindrücke auf sich wirken. Ihr Jeep wartet an der Ausstiegsstelle auf Sie und fährt Sie zurück zur Lodge, wo Sie sich kurz frisch machen können und Ihr Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag laufen Sie mit Ihrem Guide durch das benachbarte Tharodorf um die Lodgeeigenen Elefanten zu besuchen. Es gibt viel zu erfahren über diese intelligenten Tiere und nach diesem Ausflug werden Sie, falls Sie es nicht bereits zuvor waren, ein begeisterter Elefantenfreund sein. Auf dem Fußweg zurück ins Resort besuchen Sie die Dorfbewohner und können sich ein Bild der Lebensumstände der hier einheimischen Bevölkerung machen. Die herzliche Freundlichkeit und die Fröhlichkeit der Kinder ist überwältigend und Ihr Guide hilft Ihnen bei der Kommunikation, denn sicherlich werden Sie viele Fragen haben...
Zurück im Resort haben Sie Zeit sich vor dem Abendessen etwas zu entspannen. Vielleicht möchten Sie das Angebot des SPA Bereiches wahrnehmen, oder einen Sundowner am Pool einnehmen...

17. Tag: Dschungel Aktivitäten oder Entspannung im Kasara Resort

Weitere Aktivitäten und Exkursionen im Park bzw. im Dorf. (falls ein Teil am Vortag zeitlich nicht gepasst hat, wird es heute unternommen) Evtl. können Sie sich auch etwas entspannen...

18. Tag: Aktivitäten und Weiterreise

Heute werden Sie gemäß Ihrer Flugzeiten zum Flughafen gefahren um Ihren Flieger nach Kathmandu zu besteigen. Es besteht die Möglichkeit einen späten Flug zu nehmen, sodass Sie heute noch weitere Dschungelaktivitäten wahrnehmen können, oder den Tag zum Entspannen nutzen, auf jeden Fall wird es Ihnen schwerfallen sich vom Kasararesort, seinen Mitarbeitern und von Chitwan zu verabschieden....Flug nach Kathmandu und Transfer zum Hotel. In Kathmandu werden Sie noch zum Abschlußdinner von uns eingeladen. Übernachtung im 5* Hotel. 

19. Tag: Abreise und Rückflug in Richtung Heimat

Transfer zum Airport und Heimreise.

Ankunft in der Heimat

https://www.berghorizonte.de/nepal/reisen-nach-nepal/reiseangebot/nepal-annapurna-chitwan-von-den-eisigen-hoehen-bis-zum-tropischen-dschungel-trekking-safari.html