Nepal Reisen - Dolpo "Weite Horizonte & hohe Klöster" Zelttrekking

Preisübersicht
Privatreise 2 Pers.
p.P.
5.990 €
Kleingruppe 3 - max. 8 Pers.
p.P.
ab 5.490 €
Einzelzimmer/Zelt
p.P.
690 €
Alle Angebote werden für Sie individuell, unverbindlich und tagesaktuell auf Anfrage erstellt | Int. Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht

26 Tage | Schweres Zelt Trekking | Kleingruppe oder Individualreise

Reiseübersicht & Termine

Highlights:

  • Expeditionsartiges Trekking in Dolpo
  • Tibetische Kultur & einsame Landschaften
  • Überquerung von mehreren 5000m hohen Pässen
  • Dolpo ist eine alte isolierte Region mit wenig bis keinem Tourismus
  • Erst seit 1990 für den Tourismus zugänglich und somit eines der letzten großen Abenteuer
  • Komplettservice und Vollverpflegung auf dem Zelt/Camp-Trekking
  • erfahrene Sherpas & englischsprechender Guide
  • Wanderungen vorbei an Bergdörfern und Klöstern


Charakter:

Das DOLPO im Nordwesten Nepals an der Grenze zu Tibet gehört zu den abgeschiedensten Gegenden der Welt. Umgeben von den Gebirgsketten des Himalaya hat sich im DOLPO eine archaische buddhistische Kultur erhalten: Ohne Elektrizität, ohne moderne Kommunikationsmittel und ohne chinesische oder indische Assimilation ist es heute weit tibetischer als Tibet selbst. Dolpo konnte durch die isolierte Lage seine Ursprünglichkeit, Traditionen und Kulturen fast komplett bewahren. Erst seit einigen Jahren ist es von Nepal nur wenigen Touristen vergönnt und mit hohen Permit-Kosten verbunden in das Kleinod einzureisen. Von Tibet ist der Weg noch immer verboten und seit Jahrzehnten nicht möglich. Durch diese geografischen und politischen Besonderheiten ist es für Sie ein wahres Juwel und ein Zeitreise viele Jahrhunderte in die Vergangenheit zurück. Tibetische Kulturen mit einer grandiosen und einzigartigen Landschaft begleiten Sie auf diesem unvergesslichen Trekking. Dem Horizont so nahe verschmilzt er hier mit dem Himmel und Erde. Das Trekking bewegt sich zwischen 3000m-5500m Höhe und lässt eine gute Akklimatisierung zu. Sie werden von unserem stets zuverlässigen Sherpa-Team was sich aus englischsprechenden Sherpa-Guides, Träger und Küchenmannschaft zusammensetzt begleitet. Sie brauchen sich nur um sich selbst kümmern und tragen nur Ihren Tages-Rucksack. Die logistisch perfekte Mannschaft baut die Zelt-Camps auf und ab, kümmert sich um das vorzügliche Essen und die Guides zeigen Ihnen den Weg.

Termine - Kleingruppen bis max. 8 Personen:

Immer monatliche Durchführung zum 1. des Monats

  • 01. Mai bis 01. Oktober
     

Ab 2 Personen mit garantierter Durchführung - die beste Empfehlung!

Termine Privatreisen:

Als individuelle Privatreise ab 2 Personen zum Wunschtermin mit täglicher Anreise und garantierter Durchführung möglich! Sprechen Sie uns auf Ihren gewünschten Reiseplan an.

 

Schwierigkeitsbewertung:

  • Anspruchsvolle Wanderungen mit 20 Zeltübernachtungen in einer teilweise sehr einsamen Gegend.
  • Überquerung von drei 5000er-Pässen und vielen kleineren Pässen über 4000m Höhe
  • Durchschnittl. Höhenmeter pro Tag: 500m-1200m und bis zu 1700m Abstieg
  • lange Tagesetappen mit Tagesrucksack 5-10 Stunden
  • Durchschnittl. Höhe: 3500m-4500m
  • Max. Höhe: 5400m
  • Max. Schlafhöhe: 4500m

Voraussetzungen:

Sehr anspruchsvolles Trekking mit einer guten Akklimatisation. Sie schlafen 20 Nächte im Zelt und der Komfortverzicht spielt eine große Rolle. Sie sollten unkompliziert und flexibel sein. Auch Ihr Kreislauf sollte sehr stabil sein. Die höchste Schlafhöhe liegt bei 4500m. Sie sollten ein gesunder, ausdauernder, geübter und trittsicherer Bergwanderer sein. Das Dolpo Trekking eignet sich nur für absolut sichere, erfahrene und konditionsstarke Trekker und Bergsteiger. Wanderungen zwischen 4-10 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein. Eine detaillierte Ausrüstungsliste sowie weitere Infos zur Reise bekommen Sie bei Interesse zugesendet.

Beste Reisezeit:

Sie bestimmen Ihren Wunsch-Reise-Termin. Die besten Reisezeiten in Nepal sind das Frühjahr und der Herbst. Also April/Mai und September/Oktober. Die Region Dolpo liegt hinter dem Himalaya isoliert und ist weitestgehend vom Monsun unbeeinflusst. Somit bietet der Sommer auch eine sehr gute Reisezeit. Die Landschaft ist sehr trocken und tibetisch geprägt. Die Temperaturunterschiede sind extrem und schwanken von nachts -10 bis -15 Grad und tagsüber in der Sonne bis + 30 Grad. Auch starke Winde sind an der Tagesordnung.

Leistungen:

  • 26 Reisetage ab/bis Nepal
  • Profi Support und Briefing in Kathmandu 
  • Alle Flughafen-Hotel Transfers
  • City Tour in Kathmandu (inkl. engl. spr. Guide, Eintritte, Transfers)
  • National Park Gebühren
  • Trekking-Permit (TIMS)
  • Dolpo Special Permit
  • Vollverpflegung auf dem Trekking. Außer für zusätzliche Getränke (Cola, Bier etc.) und Trinkgelder haben Sie auf dem Trekking mit keinen zusätzlichen Kosten zu rechnen
  • Professioneller, ausgebildeter und englischsprechender Guide (Sirdar)
  • Komplette Trekkinglogistik mit Übernachtung in Zweipersonenzelte z.B. von North Face, Mountain Hardwear, Matten, Mannschaftszelt, Toilettenzelt, Stühle, Tische, Geschirr etc.
  • Küchenmannschaft mit Koch und Küchenhilfe
  • Gepäcktransport mit Trägern (Porter) inkl. deren sozialgerechtem Tageslohn und gute Ausrüstung (funktionelle Kleidung), Versicherung und alle Mahlzeiten (je nach den Bedingungen werden evtl. Tragtiere vorgesehen)
  • 1 Nacht in einem Mittelklasse Hotel in Nepalganj (Hotel Sneha oder gleichwertig) inkl. Halbpension
  • 4 Nächte im 5* Hotel Yak & Yeti oder Gokarna Forest Resort in Kathmandu mit Frühstück
  • Reisehaftpflicht-und Sicherungsschein zur Insolvenzschutzversicherung
  • Sicherheitsausstattung und Notfall Support (z.B. Satellitentelefon, Trekking Apotheke)
  • Farewell Dinner/Abschiedsabendessen in Kathmandu
  • Reiseführer, Karte und ausführliche Reiseunterlagen

Leistungen Flüge:

  • Vermittelte Inlandsflüge von Kathmandu via Nepalgunj nach Juphal und retour (10 kg Freigepäck + 5 kg Handgepäck auf den Inlandsflügen, es kann zu Flugausfällen kommen!)

Preise mit Flug:

Die Internationalen Flüge können wir Ihnen auf Wunsch zusätzlich vermitteln und liegen nach Kathmandu je nach Verfügbarkeit zwischen € 600.- bis € 1.000.- (Je früher die Anfrage und Buchung der Flüge desto günstiger der Preis). Tägliche Anreise - je nach Verfügbarkeit der Flüge möglich. Verlängerungs- und Anschlusstouren können individuell dazu gestaltet werden.

Leistungen die nicht inbegriffen sind:

  • Int. Flüge aus Europa nach Nepal
  • Nepal Visum ist am Flughafen erhältlich (je nach Länge ca. € 40.-)
  • Trinkgelder ca. 100.- EUR pro Person
  • Alkoholische und nicht alkoholische Getränke in Kathmandu und individuelle, zusätzliche Mahlzeiten sowie Zusatzverpflegung
  • In Kathmandu Lunch und Dinner
  • Taschengeld
  • Reiseversicherungen wie Kranken/Gepäck/Rücktritt/Rettungs-u. Bergungskosten
  • Übergepäck bei den Inlandsflügen (ab 15 kg)
  • Persönliche Ausgaben und pers. Ausrüstungen
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen

 

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Geplanter Reiseablauf:

Anreise

Gerne gestalten wir Ihnen die optimale Anreise/Flüge nach Kathmandu, sprechen Sie uns auf Ihren Wunsch an.

1. Tag Ankunft in Kathmandu

Nach Ankunft werden Sie von unserem Kollegen (berghorizonte Schild mit Logo) am Flughafen begrüßt und zu Ihrem Hotel in Kathmandu gefahren. Es folgt ein kurzes Briefing zum weiteren Ablauf...Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Es bietet sich an die Straßen der Altstadt und das quirlige Thamel zu besuchen. Übernachtung im Hotel Yak & Yeti 5*.

2. Tag Flug von Kathmandu nach Nepalgunj

Früh am Morgen werden Sie zum Domestic Airport gefahren und fliegen in ca. 45 min von Kathmandu in den Südwesten des Landes. Nepalgunj liegt in einem Tiefland im Terai an der indischen Grenze. Den Tag können Sie frei gestalten...Hotel Sneha, Halbpension

3. Tag Flug von Nepalgunj nach Juphal/Dolpo (2475m)

Heute geht es am frühen Morgen weiter mit dem Flugzeug nach Dolpo. Nach Ankunft in Juphal lernen Sie Ihre Begleitmannschaft kennen, das Gepäck wird auf die Mulis oder Porter verladen und Sie beginnen Ihren ersten Trekking Tag. Der Weg führt Sie vorbei an Terrassenfeldern hinunter zum Thuli Bheri - Fluss. Dem Fluss folgend gelangen Sie in den Distriktort Dunai. (2140m). Das Camp befindet sich am Ortsrand. Ca. 3 Stunden, Aufstieg ca. 120m; Abstieg ca. 420 m, Zelt,

4. Tag Trekking von Dunai nach Tarakot (2537m)

Weiter entlang des Flusses im Tal des Barbung Khola geht es vorbei an kleineren Siedlungen, Sie lernen die Bewohner tibetischer Abstammung kennen und erleben die Arbeit der Siedler auf den Feldern. In Tarakot angekommen werden die Zelte etwas außerhalb des Dorfes aufgeschlagen. Gehzeit: 6-7 Stunden; Aufstieg 420m, Zelt (F,M,A)

5. Tag Trekking von Tarakot nach Laina Odar (3370m)

Der Weg führt weiter oberhalb des Flusses durch Nadelwälder in Richtung Laisicap. Hier zweigt sich der Weg und Sie nehmen nun die Richtung "oberes Dolpo" ein. Vorbei an der Chhedul Gompa, die Sie besichtigen, geht der Weg steil aufwärts bis Sie an den neuen zu folgenden Fluss, den Tarap Khola gelangen. Nun geht es im Tal des Tarap Khola aufwärts - bis nach Laina Odar. Gehzeit: 7 - 8 Stunden; Aufstieg: 820 m; Zelt (F,M,A)

6. Tag Trekking von Laina Odar nach Pigo Phu (3490m)

Heute Morgen geht es direkt steil den Hügel hinauf um dann entlang des Tarap Khola genussvoll nach Pigo Phu zu wandern. Sie durchlaufen neue Vegetationen auf Ihrem Weg in das obere Dolpo. Nachdem der Fluss auf einer Hängebrücke überquert wird öffnet sich das Tal und Sie folgen weiterhin dem Fluss.

Gehzeit: 6-7 Stunden, Aufstieg 340m; Abstieg 200m, Zelt (F,M,A)

7. Tag Trekking von Pigo Phu nach Dho Tarap ( 3940m)

Auch heute wird uns der Fluss den Weg weisen. Stetig bergauf gewinnen Sie heute einige Höhenmeter und gelangen immer tiefer in das ursprüngliche tibetisch geprägte Dolpo.

Gehzeit 6-7 Stunden, Aufstieg 620m, Abstieg 90 m, Zelt (F,M,A)

8.Tag Ruhetag /Akklimatisationstag in Dho Tarap

Heute erkunden Sie das Hochtal von Dho Tarap. Sie besuchen die Klöster Shipchok und Rimbum bzw. die weitere Umgebung, Zelt (F,M,A)

9.Tag Trekking von Dho Tarap zum High Camp von Tokyo (4440m)

Entlang des weiten Hochtales geht es in Richtung Tokyo. Vorbei an Yak Herden und zahlreichen Gompas werden Ihnen immer wieder Yak Karawanen, die über den Pass gehen werden oder kommen, Ihren Weg kreuzen. Unterhalb des Passes errichten Sie Ihr Hochlager.

Gehzeit 5-6 Stunden Aufstieg 540m, Abstieg 50m, Zelt (F,M,A)

10. Tag: Trekking von Tokyo über den Jyanta Bhanjyang-Pass (5220m) nach Darsumna Dhobhan (4310m)

Heute werden Sie einen weiteren Höhepunkt dieses Treks erleben. Sie überqueren den Jyanta Bhanjyang Pass. Langsam aber stetig steigen Sie auf die Passhöhe, die mit flatternden Gebetsfahnen auf Sie wartet. Sie werden mit einem herrlichen Ausblick auf den Dhaulagiri belohnt. Nun geht es erst steil hinab bis der Weg langsam flacher wird. Gehzeit: 9-10 Stunden, Aufstieg 830m, Abstieg 940m, Zelt (F,M,A)

11. Tag: Trekking von Darsumna Dhobhan nach Saldang (3960m)

Der nördlichste Punkt Ihres Treks erwartet Sie in Saldang. Die Menschen, die hier leben werden einen tiefen Eindruck bei Ihnen hinterlassen, so ursprünglich und autark und einmalig. Sie sind nun im tibetischen Teil Dolpos angekommen - im inneren Dolpo. Gehzeit 7-8 Stunden; Aufstieg 140 m, Abstieg 680m, Zelt (F,M,A)

12.Tag Ruhetag/Reservetag in Saldang

Entspannen Sie sich heute und sammeln Sie neue Kräfte. Zelt (F,M,A)

13. Tag Trekking von Saldang nach Namgung (4430m)

Heute erkunden Sie Saldang um dann vorbei an vielen Gebetssteinen - Manis und Chörten hinauf zur Gompa zu laufen. Hier haben Sie schöne Ausblicke über das Tal des Flusses Nagon Khola. Gehzeit: 6-7 Stunden, Aufstieg 650m, Abstieg 80m, Zelt (F,M,A)

14. Tag Trekking von Namgung über Sela La (5010m) nach Shey Gompa (4270m)

Heute werden Sie Ihren zweiten hohen Pass, der über 5000m geht, überschreiten. Von der Passhöhe haben Sie beeindruckend Ausblich auf den eisbedeckten Kanjirowa Himal. Gehzeit 7-8 Stunden, Aufstieg ca. 650m, Abstieg 650m, Zelt (F,M,A)

15.Tag Trekking von Shey Gompa zum Hochlager (4800m)

Heute erreichen Sie das Hochlager bevor es am nächsten Tag über den dritten hohen Pass Ihres Treks geht. Gehzeit 3-4 Stunden, Aufsteig 510m, Zelt (F,M,A)

16.Tag Trekking vom Hochlager über den Kang La Pass (5360m) nach Forest Camp (3750m)

Der Kang-La wird der höchste Pass auf Ihrem Trek werden. Gehen Sie langsam und schonen Sie Ihre Kräfte. Der Abstieg ist mühsam und führt durch eine steile, enge Schlucht in das dicht bewaldete Tal des Phoksumdo Khola. Ihre Blicke werden von der Eiswand des Kanjirowa gefangen genommen werden. Gehzeit 9-10 Stunden, Aufstieg 610m, Abstieg 1580m, Zelt (F,M,A)

17. Tag Forest Camp nach Phoksundo Lake/Ringmo (3700m)

Der heutige Trekkingtag wird von vielen Trekkern als Höhepunkt Ihrer Reise betrachtet. Sie wandern entlang des Türkis schimmernden bis tiefblauen See und genießen die Ausblicke. Um nach Ringmo zu gelangen geht es noch einmal 500 Höhenmeter den Berg aufwärts. Ein schmaler Weg wurde in den Fels geschlagen und zu Recht erhielt er den Namen: Teufelsweg. Gehzeit: 7-8 Stunden, Aufstieg 610m, Abstieg 640m, Zelt (F,M,A)

18. Tag Ausflugstag/Reservetag in Ringmo

Heute können Sie unter anderem ein Kloster besichtigen. Zelt (F,M,A)

19. Tag Reservetag in Ringmo

Exkursionen in der Umgebung

20. Tag Trekking von Ringmo nach Chepka (2840m)

Der Weg führt Sie heute direkt neben dem Wasserfall des Phoksundo steil durch alte Zedernwälder bergab. Nun geht es in der Schlucht des Phoksundo Khola an glattgeschliffenen Felsen vorbei und durch Wälder hinunter um nach einen kleinen Anstieg nach Chepka zu gelangen. Gehzeit 8-9 Stunden, Aufstieg 200m, Abstieg 1060m, Zelt (FMA)

21. Tag Trekking von Chepka nach Dunai (2140m)

Langsam nähern Sie sich dem Ende des Trekkings. Heute geht es bis Dunai. Genießen Sie noch einmal die Ruhe und Abgeschiedenheit dieses Tales. Gehzeit 3-4 Stunden Zelt (F,M,A)

22.Tag Von Dunai nach Juphal (2470m)

Eine Hängebrücke bringt Sie zurück auf den Weg, der Sie an Ihrem ersten Dolpo Tag von Juphal nach Dunai geführt hatte. Ein letzter Aufstieg nach Juphal und Sie erreichen Ihren letzten Zeltplatz im Dolpo. Am Abend können Sie mit Ihrer Begleitmannschaft Abschied feiern. Zelt (F,M,A)

23. Tag Flug von Juphal über Nepalgunj nach Kathmandu

Über Nepalgunj fliegen Sie heute zurück nach Kathmandu. Wenn das Wetter gut ist können Sie die grandiosen Aussichten auf die Bergwelt Westnepals genießen. Zurück im Hotel in Kathmandu steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.  Hotel Yak & Yeti (DZ/Frühstück)

24. Tag Reservetag/KTM

Tag zur freien Verfügung. Hotel Yak & Yeti (DZ/Frühstück)

25. Tag Kathmandu

City Tour im Kathmandu Tal. Hotel Yak & Yeti (DZ/Frühstück)

26. Tag Rückflug

Transfer zum Airport und Heimflug

Ankunft Zuhause

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche und gesunde Trekkingreise

Hinweise:
Der beschriebene Reiseverlauf ist der Optimalfall, aufgrund unvorhersehbarer Einflüsse wie Schlechtwetter, Streiks, Flugverschiebungen, Straßenverhältnisse, höhere Gewalt sind kurzfristige Änderungen je nach Gegebenheit durchaus möglich. Sie sollten bei Ihrer Buchung bedenken, dass Sie keine Inselwanderung buchen - genau das ist der Reiz dieser Veranstaltung. Die Höhenangaben in Nepal sind teilweise sehr unterschiedlich und nicht immer genau - bitte haben Sie dafür Verständnis. Die Gehzeiten sind nur eine Faustregel und hängen individuell von der persönlichen Verfassung, den Verhältnissen und den Pausen ab. Wir können hier wirklich nur Schätzungen abgeben. Ihr Guide wird immer bemüht sein Ihnen die bestmöglichsten Empfehlungen auf dem Trek zu geben. Es ist immer genügend Freiraum für individuelle Wünsche und Änderungen. Besprechen Sie Ihre Wünsche mit Ihrem Guide. Bedenken sie immer: Sie sind in Nepal unterwegs - eines der ärmsten Ländern der Welt und das Trekking ist wie eine Reise ins Mittelalter - wunderschön, ursprünglich, wild und gewaltig. Stellen Sie sich mental vor der Reise darauf ein. Packen Sie Ihre Sachen nicht am letzten Tag! Lassen Sie den Alltagsstreß zu Hause und treten Sie die Reise mental schon einige Tage vor Abflug entspannt an.

Reiseberichte, Erfahrungen und Feedback unserer berghorizonte Dolpo Trekking Reisen finden Sie im Reiseblog...mehr

https://www.berghorizonte.de/nepal/reisen-nach-nepal/reiseangebot/nepal-dolpo-weite-horizonte-hohe-kloester-zelttrekking.html