Nepal - Naar Phu & Mustang "Zwischen Dschungel, Himalaya und Wüste" mit Chitwan Safari

Preisübersicht
2 - 4 Personen
p.P.
5.890,00 €
5 - max. 8 Personen
p.P.
Auf Anfrage
Alle Angebote werden für Sie individuell, unverbindlich und tagesaktuell auf Anfrage erstellt | Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht | Stand: 08-2015

27 Tage | Privatreise ab/bis Kathmandu | Zelt & Lodge Trekking | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Highlights:

  • 27 Nepal pur!
  • Dschungel, Hochgebirgswüste und die Eisriesen des Himalaya
  • Von Naar Phu nach Mustang
  • Neuland auf der Trekkingkarte in Nepal
  • Einsamkeit und unverfälschte tibetische Kultur in Nepal
  • Dschungel Safari im Chitwan Nationalpark mit dem Kasara Resort
  • Lodges, Homestay, Zeltcamp und 5* Hotels - ein bunter Mix aus allem

Charakter:

Diese Nepalreise verbindet drei der beeindruckendsten Regionen Nepals. Die Annapurna - Naar Phu und Mustang Region waren Jahrhunderte von der Aussenwelt abgeschieden und von der Regierung gespert. Anfang 2000 konnten die ersten Trekker, jedoch sehr limitiert in die Regionen einreisen. Die Überquerung von Naar Phu nach Mustang ist nun mit vielen Sondergenehmigungen machbar. Bis 2000 war die wüstenhafte Hochgebirgslandschaft des Mustang mit seiner tibetisch-lamaistischen Kultur völlig isoliert. Eine Öffnung mit strengen Besuchervorschriften hat dieses frühere "Königreich" als absolutes Juwel unter Nepals Trekking-Gebieten erhalten. Diese einsame Region hinter der Annapurna Gruppe gelegen, ist eine der ursprünglichsten Ecken Nepals. Als krönenden Abschluß besuchen Sie das Dschungel Tiefland mit dem Chitwan Nationalpark, auf einer Safari lernen Sie die Vegetation, vielfältige Tierwelt und die dortigen Volksgruppen kennen. Der Kontrast des Dschungels zum Hochland des wüstenartigen Mustang und der Eisregion der Annapurna kann kaum größer und beeindruckender sein. Eine Nepalreise der Extraklasse!

Voraussetzungen:

Technisch moderat- bis anspruchsvolles Trekking mit einer guten Vor- Akklimatisierung (Höhenanpassung). Sie sollten ein gesunder, ausdauernder, geübter und trittsicherer Bergwanderer sein. Wanderungen zwischen 4-10 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein. Auch ein gesunder Organismus darf keinesfalls durch zu rasches Gehen überbeansprucht werden. Langsames und konstantes Gehen ist sehr wichtig, besonders am Anfang der Tour, wenn sich Ihr Organismus auf das veränderte Klima sowie die Schlaf- und Essgewohnheiten einstellen muss. Trinken Sie 4-6 l pro Tag. Durch die überdurchschnittliche Höhe des Trekkings kann es auch zur Höhenkrankheit kommen, hier ist ein sofortiger Abstieg in tiefere Regionen lebensnotwendig. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die Taktik und Risiken der Höhe. Sie benötigen einen warmen Schlafsack und eine Daunenjacke! Da die Tour durch eine sehr einsame Region führt sind Unwägbarkeiten möglich und außerplanmäßige Situationen durchaus vorprogrammiert, Flexibilität und Improvisation sind hilfreich und von Nöten.

In Kathmandu stehen folgende 5* Hotels zur Wahl:

Leistungen:

  • 27 Tage ab/bis Kathmandu
  • Alle Flughafen-Hotel-Transfers.
  • 1 Tag geführte Kultur & Sightseeing-Tour durch einen englischsprechenden Guide im Kathmandu-Tal.
  • Fahrt nach Bulbule/Syange 1 mit einem privaten, klimatisierten Auto/Kleinbus
  • Inlandsflug von Jomson nach Pokhara (10+5 KG) (werden separat aufgeführt)
  • Inlandsflug von Bharatpur - Kathmandu (werden separat aufgeführt)
  • Transfer von Pokhara - Kasara
  • Transfer von Kasara - Bharatpur
  • 10 kg Freigepäck auf den Inlandsflügen + 5 kg Handgepäck
  • National Park Gebühren & Trekking-Permit (TIMS) + Mustang & Narr Phu Special Permit und Chitwan Permit inkl. nat. Parkgeb.
  • Vollverpflegung auf dem Trekking (3 Mahlzeiten, inkl. Tee, abgekochtes Wasser und Kaffee, Mixgetränke), Außer für zusätzliche Getränke (Cola, Bier etc.) und Trinkgelder haben Sie auf dem Trekking mit keinen zusätzlichen Kosten zu rechnen.
  • Professionelle und englischsprechende Sherpa-Guides
  • Gepäcktransport mit Tragtieren oder Trägern incl. deren sozialgerechten Tageslohn, Kleidung, Verpflegung und Versicherung
  • Küchenmannschaft mit Koch und Küchenhilfe
  • 1 Sirdar/Sherpa Guide, 1 Koch, 1 Sherpa/Küchengehilfe und je 2 Porters/Träger pro Teilnehmer.
  • Komplette Trekkinglogistik wie Zweipersonenzelte, Mannschaftszelte, Toilettenzelte, Liegematten, Stühle etc.
  • 14 Nächte in guten 2 Mann Zelten im Camp (North Face, Mountain Hardwear)
  • 6 Nächte im Lodge mit Vollverpflegung (Getränke gehen extra)
  • 3 Nächte in komfortablen 5* Hotels in Kathmandu mit Frühstück (Gokarna 5* Hotel)
  • Reisehaftpflicht-und Sicherungsschein zur Insolvenzschutzversicherung
  • Farewell / Abschiedsdinner in Kathmandu
  • Berghorizonte Geschenk
  • Reiseführer und Landkarte
  • 3 Nächte im Kasara 5* Resort (Vollverpflegung inkl. 3 Mahlzeiten) http://www.kasararesort.com/
  • Dschungel Aktivitäten und Ausflüge im Chitwan Park (engl. spr. Guide, Jeeps, Kanu, Elefantenritt und Wanderungen etc.)

Preise mit Flug:

Die Internationalen Flüge können wir Ihnen auf Wunsch zusätzlich vermitteln und liegen nach Kathmandu je nach Verfügbarkeit zwischen € 700.- bis € 1.300.- (Je früher die Anfrage und Buchung der Flüge desto günstiger der Preis)

Termine:

Beste Reisezeit ist von April bis Oktober. Der Sommer bietet ebenfalls eine gute Reisezeit für Mustang. Im Winter ist es zu kalt! Tägliche Anreise - je nach Verfügbarkeit der Flüge möglich. Verlängerungs- und Anschlusstouren können individuell dazu gestaltet werden.

Leistungen die nicht inbegriffen sind:

  • Visum ist am Flughafen erhältlich. (je nach Länge der Reise ca. € 30-50.-)
  • Trinkgelder ca. 100.- bis 200.- EUR pro Teilnehmer (n. eigenem Ermessen)
  • Alkoholische und nicht alkoholische Getränke
  • Getränke in den Lodges
  • Individuelle, zusätzliche Mahlzeiten sowie Zusatzverpflegung
  • In Kathmandu Getränke, Lunch und Dinner
  • Taschengeld und pers. Ausgaben
  • Diverse Kranken/Gepäck/Rücktritt und Reiseversicherungen
  • Rettungs-u. Bergungskosten.
  • Übergepäck ab > 15 kg
  • Persönliche Ausrüstungen

 

 

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Anreise nach Nepal

(Eigene oder durch berghorizonte organisierte Anreise nach Nepal - Sprechen Sie uns auf Ihren Flugwusch an)

1. Tag: Ankunft in Kathmandu
Begrüßung und Transfer zum Hotel. Die Rest der Zeit steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend oder Mittag gibt es ein kleines Briefing zum weiteren Ablauf des Treks. Sie können im Hotel auch Sachen deponieren. Übernachtung im 5* Hotel in Kathmandu.

2. Tag: Kathmandu - Bulbule/Syange und Start des Trekkings (ca. 1000m)
Früh geht's los! Ihr heutiger Reisetag beginnt mit der Fahrt nach Besisahar/Bulbule - Syange 1 (ca. 1100m). Die Träger werden bepackt und das Abenteuer Naar Phu - Mustang kann beginnen. Fahrzeit: 7h, Übernachtung im Camp.

3. Tag: Trekking nach Dharapani (1.860m)
Heute führt uns der Weg weiter flussaufwärts, die vorher subtropische Vegetation verändert sich. Die am Wege liegenden Chörten und Gebetsfahnen sowie die für diese Region typischen Flachdachhäuser vermitteln eine besondere Atmosphäre. Wir laufen hoch über dem Fluss um dann zu unserer Tagesendetape Dharapani wieder hinabsteigen. Hier trifft der Weg der Annapurna Runde auf den der Manaslu Runde. Gehzeit: 6-8h, Aufstieg: Ca. 1000m, Abstieg: Ca. 400m, Camp

4. Tag: Trekking nach Koto (2.600m)
Unser Trek geht nun weiter in Richtung Westen zur Ortschaft Bagarchhap. Hier wird das Marsyandi Tal zunehmend enger und erreicht einen Schluchtcharakter. Der Anstieg nach Timang Besi führt uns auf einen angenehmen Waldweg, der uns bis nach Koto führt. Gehzeit: 4-5h; Aufstieg: 900m; Abstieg: 130m; Zelt

5. Tag: Aufstieg entlang des Naar-Phu Khola - Dharmala (3.300m)
Hier in Koto ist der Kontrollpunkt, unsere Permits erlauben uns weiter in die enge Schlucht des Naar Phu Khola zu wandern. Die Route ist einmalig und führt uns entlang wilder Felswände, sowie durch grüne Wälder hinauf nach Dharamsala-3230m. Gehzeit: 6-8h; Aufstieg: 950m; Abstieg: 100m; Zelt

6. Tag: Trekking bis nach Naar (4.100m)
Unser heutiger Trek führt uns taleinwärts und ein kurzer Abstieg bringt uns zur beeindruckenden 80m tiefen Schlucht des Naar-Phu Khola. Wir überqueren diese Schlucht auf der spektakulären Mahendra Brücke. Auf der anderen Seite beginnt der Anstieg nach Naar 4110m. Hinter diesem mit unzähligen Manimauern und sehr alten Chorten bestückte Ort erhebt sich der 6981m hohe Kangguru Himal. Gehzeit: 3-4h; Aufstieg: 700m; Abstieg: 100m; Zelt

7. Tag: Ruhetag zur Akklimatisierung in Naar (4.100m)
Heute erholen Sie sich und genießen die ursprüngliche Kultur, die frische Luft und das einzigartige Landschaftsbild in der Umgebung von Narr

8. Tag: Yak Kharka (ca. 4.250m)
Die Route führt uns heute hinab zum Lapse Khola, den wir überqueren um danach hinauf zu unserem Zeltplatz zu gelangen. Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 600m; Abstieg: 250m; Zelt

9.Tag: Laptse Khola - Chandau/Bank (ca. 4.500 m)
Die Route führt uns heute hinab zum Lapse Khola, den wir überqueren um danach hinauf zu unserem Zeltplatz zu gelangen. Gehzeit: 5 h; Aufstieg: 650m; Abstieg: 380m; Zelt

10. Tag: Aufstieg zum Hochlager unterhalb des Passes (4.900m)
Unser heutiger Weg führt über eine steile Moräne. Nach einigen Hangquerungen lassen wir das Lapse Khola Tal hinter uns und führen unseren Weg durch ein steiniges Hochtal bis zu dem heutigen Etappenziel das unterhalb des Teri La Passes liegt fort. Gehzeit: 4-6h; Aufstieg: 650m; Zelt

11. Tag: Überquerung des Teri La (Pass; 5.590m) - Pashpu Khola
Der Anstieg zum Pass dauert ca. 3-4 Stunden. Über Geröll und Schnee erreichen wir den Teri La, von hier scheint der 6500m hohe Purbang Himal zum greifen nah, gleichzeitig breitet sich im Norden das Trockenplateau von Mustang vor uns aus. Ein steiler Abstieg führt ins Rijung Khola Tal. Gehzeit: 9-10h; Aufstieg: 530m; Abstieg: 780m; Zelt

12. Tag: Abstieg zum nächsten Zeltplatz (ca. 4.300 m) - Yakpa
Heute geht es entlang dem Yak Khola mit mehreren An und Abstiegen und einer schönen Mittagspause direkt am Fluss ins Samena Khola Tal. Gehzeit: 7h; Aufstieg: 520m; Abstieg: 760m; Zelt

13. Tag: Abstieg nach Tanga Village 3.240m (Upper Mustang)
Endlich, nach noch einer kleinen Passüberschreitung, genießen wir einen atemberaubenden Ausblick nach Mustang. Ein langer Abstieg und wir erreichen Tangga, wo wir unser Camp errichten. Gehzeit: 5-6h; Aufstieg: 550m; Abstieg: 1400m; Zelt

14. Tag: Ruhetag oder Reservetag in Tange bzw. vorher
Ein wichtiger Tag zum ausruhen oder als Reserve. Sie erkunden die Umgebung und die Blicke reichen zu den beeindruckenden Hochflächen Mustangs. Zelt

15. Tag: Abstieg nach Yara Gaon (3.400m)
Nach einem kleinen aber steilen Aufstieg aus dem Tangge Khola Tal hinaus, erreichen wir die Hochflächen Mustangs. Um unsere Mittagspause einzunehmen wandern wir hinab ins Dhechyang Khola. Später folgen wir dem taleinschnitt des Kali Gandaki und überqueren den Fluss. Zelt oder einfache Lodge

16. Tag: Lo Manthang (3.830m)
Tsarang - Lho Manthang. Es geht zunächst auf gleicher Höhe im Tal entlang zum Lo La Pass (3.950m) und Sie erreichen Lo Manthang - die Hauptstadt Mustangs. Viele Klöster, Manimauern, lebendige und unverfälschte Kultur erwarten Sie. Die Wohnhäuser der Lobas mit ihren Flachdächern liegen rings um den Königspalast. Mustang verdankt seine Existenz überwiegend dem Handel zwischen Tibet und Nepal. Die einheimische Volksgruppe Mustangi lebt vom Gerstenanbau und der Viehzucht (Yaks, Pferde, Schafe und Ziegen). Mit sehr viel Glück hält der König, dessen Dynastie seit 1430 herrscht, eine Audienz. Der richtige Zeitpunkt dort zu sein und auch daran teilnehmen zu dürfen ist natürlich dem Zufall überlassen. (evtl. Kosten und Spenden sind selbst zu tragen). Gehzeit: 4h; 500m Aufstieg. 200m Abstieg. Lodge.

17. Tag: Lo Manthang ( Ruhetag und Besichtigungen)
Die einzigarte Stadt zwischen Tibet und Nepal liegt eingebettet im Himalaya und konnte die letzten Jahrhunderte durch seine schwierige Erreichbarkeit seinen Charakter behalten und zählt wohl zu den interessantesten Kulturstätten des gesamten Himalayas. Lodge.

18. Tag: Ghemi (3.500m)
Heute nehmen Sie von der Lodge ein Picknick für Ihr Mittagessen mit, denn auf dem Weg über Lo Gekar gibt es keine Lodgen. Genießen Sie die Landschaft Mustangs mit ihrem prächtigen Farbenspiel. Sie überschreiten den Marang La und Mulia Bhajyang Pass. In Lo Gekar haben Sie eine herrliche Aussicht auf die meisten Gebiete Mustangs. Das Kloster Lo Gekar wurde im 13. Jhdt. von Guru Rinpoche erbaut, somit ist es älter als tibetische berühmte Klosterbauten. Gehzeit: 7-8; Ca. 1000m Auf- und Abstieg, Lodge.

19. Tag: Samar (3.620m)
Auf fast gleicher Höhe bleibend - nur mit kleineren Auf- und Abstiegen erreichen Sie den Pass Syangboche La. Eine atemberaubende tibetische Landschaft und tolle Ausblicke auf die Annapurna Gruppe erwarten Sie heute. Himmel und Erde verschmelzen zu einer gesamten Einheit. Gebetsfahnen im Wind, buddhistische Klöster und eine unverfälschte Kultur erwarten Sie. Gehzeit: 6-8; Auf- und Abstiege, Lodge.

20. Tag: Kagbeni (2.800m)
Ein kurzer aber steiler Aufstieg erwartet Sie heute. 2 kleine Pässe müssen überschritten werden. Sie passieren die Grenze zum einstigen Königreich Mustang und erreichen Kagbeni. Gehzeit: 4-6; Auf- und Abstiege, Lodge.

21. Tag: Jomsom
Die Zivilisation hat Sie wieder und Sie genießen ein warme Dusche und die komfortable Lodge. Jeepfahrt nach Jomsom.

22. Tag: Flug von Jomsom nach Pokhara und weiter nach Chitwan
Der aussichtsreiche Panoramaflug bringt Sie nach Pokhara (Es kann zu Flugausfällen kommen). Sie werden morgens am Flughafen in Pokhara abgeholt und Ihr Fahrer bringt Sie auf der direkten Verbindungsstraße in ca. 3 Stunden Autofahrt in den südlichen Teil Nepals nach Chitwan. Nach Ankunft im Kasararesort welches direkt am Chitwan Nationalpark liegt, entspannen Sie sich beim Mittagessen, das frisch für Sie zubereitet wird. Nachdem Sie Ihr architektonisch geschmackvolles sehr modern konzipiertes Cottage bezogen haben geht es auch schon auf zum ersten Dschungelabenteuer: Ihr Safariguide begleitet Sie von nun ab auf jedem Ausflug mit vorhergehendem Briefing.

Mit dem Jeep geht es ein paar Minuten zum Treffpunkt mit Ihrer Elefantendame und einem ihrer drei Keeper. Sie besteigen über eine Treppe mit Rampe den Elefanten und können zu viert plus dem Safariguide in dem "Elefantensattel" die Tour beginnen. Der Keeper führt mit fast unmerkbaren Befehlen seine Elefantendame über kleinste Pfade durch den Dschungel. Eine einmalige Art auf Safari zu gehen, da Sie vom Rücken des Elefanten für die wilden Bewohner des Parkes nicht auszumachen sind, denn Sie nehmen ja den Elefanten wahr und nicht den Menschen. Wir haben auf dieser Tour eine Vielzahl von Rotwild, Wildschweinen, diversen Vogelarten und eine Panzernashornmutter mit ihrem Baby gesehen, beziehungsweise in nächster Nähe beobachten können. Ein unvergeßliches Erlebnis.
Zurück im Resort treffen Sie sich vor dem Essen auf einen Drink am hübsch beleuchteten Pool und unter Umständen dürfen Sie einer Tanzvorführung der im nächsten Dorf ansässigen Tharomädchen beiwohnen. Der ethnische Stamm der Tharo, der ursprünglichen Bewohner der Gegend in und um Chitwan gehören zu der ärmsten Volksgruppe in Nepal. Durch den steigenden Tourismus in diesem Gebiet und insbesondere durch soziales Engagement des Kasararesorts partizipieren die Bewohner rund um das Resort an dieser Einrichtung. Übernachtung im 5* Kasara Resort.

23. Tag: Chitwan - Dschungel Aktivitäten
Heute Vormittag führt Sie Ihr Safariguide mit dem Jeep zu einer Flussstelle, an der Sie in einem Einbaumboot den Fluss überqueren um durch ein kurzes Stück Dschungel zu Fuß bis zu einer Krokodilfarm zu gelangen. Mitbegründer dieser Farm ist die Frankfurter Zoologische Gesellschaft, die vor 30 Jahren dieses Projekt ins Leben gerufen hat. Die Krokodile, die hier vom Aussterben bewahrt werden gehören zu den größten Ihrer Art und können bis zu 7 m erreichen. Sie leben in den Sumpf- und Flussgebieten der Gegend und wären ohne dieses Projekt schon ausgestorben. Im Alter von ca. 3 Jahren werden die in der Zucht aufgewachsenen Krokodile nach bestimmten Kriterien in die verschiedensten Flüsse Nepals wieder in Ihr natürliches Lebensgebiet freigelassen. Erfahren Sie hier von Ihrem Guide viel wissenswertes über diese archaischen Tiere. Nun wird es Zeit für einen ausgiebigen Dschungelspaziergang, begleitet und geführt werden Sie nicht nur von Ihrem Guide, sondern noch von zwei weiteren Rangers. Es ist eine besondere Erfahrung mucksmäuschenstill auf sich schlingenden Pfaden hautnah den Dschungel zu hören, riechen und sehen. Ihre erfahrene Begleitung wird Ihnen einige Entdeckungen ermöglichen und Sie werden beeindruckt sein. Die kleine Wanderung führt Sie später wieder zurück an den Fluss, wo das Einbaum auf Sie wartet. Nun geht es in dem Boot ca. 30 Minuten , der leisen Strömung folgend ganz sanft flussabwärts. Ihrer Aufmerksamkeit wird es nicht entgehen die auffälligen bunten Eisvögel und andere Vogelarten zu beobachten. Nun tauchen in der Ferne auch die hier heimischen Krokodile am Ufer auf, die bewegungslos in der Sonne liegen. Lassen Sie einfach die Landschafts- und Natureindrücke auf sich wirken. Ihr Jeep wartet an der Ausstiegsstelle auf Sie und fährt Sie zurück zur Lodge, wo Sie sich kurz frisch machen können und Ihr Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag laufen Sie mit Ihrem Guide durch das benachbarte Tharodorf um die Lodgeeigenen Elefanten zu besuchen. Es gibt viel zu erfahren über diese intelligenten Tiere und nach diesem Ausflug werden Sie, falls Sie es nicht bereits zuvor waren, ein begeisterter Elefantenfreund sein. Auf dem Fußweg zurück ins Resort besuchen Sie die Dorfbewohner und können sich ein Bild der Lebensumstände der hier einheimischen Bevölkerung machen. Die herzliche Freundlichkeit und die Fröhlichkeit der Kinder ist überwältigend und Ihr Guide hilft Ihnen bei der Kommunikation, denn sicherlich werden Sie viele Fragen haben...
Zurück im Resort haben Sie Zeit sich vor dem Abendessen etwas zu entspannen. Vielleicht möchten Sie das Angebot des SPA Bereiches wahrnehmen, oder einen Sundowner am Pool einnehmen...Übernachtung im 5* Kasara Resort.

24. Tag: Relaxen oder Safari
Heute stehen weitere Aktivitäten im Dschungel auf dem Programm, gerne können Sie auch nachmittags einfach nur relaxen, entscheiden Sie dies ganz individuell mit Ihrem Guide. Übernachtung im 5* Kasara Resort.

25. Tag: Evtl. weitere Aktivitäten und Flug nach Kathmandu
Heute werden Sie gemäß Ihrer Flugzeiten zum Flughafen gefahren um Ihren Flieger nach Kathmandu zu besteigen. Es besteht die Möglichkeit einen späten Flug zu nehmen, sodass Sie heute noch weitere Dschungelaktivitäten wahrnehmen können, oder den Tag zum Entspannen nutzen, auf jeden Fall wird es Ihnen schwerfallen sich vom Kasararesort, seinen Mitarbeitern und von Chitwan zu verabschieden....

Flug von Bharatpur - Kathmandu, Transfer zum 5* Hotel Gokarna.

26. Tag: Kathmandu - City Tour
Sie lernen auf einer geführten City Tour die wichtigsten kulturellen Highlights von Kathmandu und Patan kennen und werden von Ihrem Führer sehr viel wissenswertes über Land und Leute erfahren und buddhistische sowie hinduistische Kulturwerte kennenlernen. Die Stupa auf dem nahegelegenen Hügel Swayambonath bietet einen schönen Blick auf das Kathmandu-Tal. Danach wäre die Königstadt Patan nicht weit und zurück über den Durbar Squre nach Thamel bzw. zum Hotel. Die Königsstätte Bhaktapur liegt ca. 1 Std. außerhalb Kathmandus und wäre evtl. nach dem Trekking ein Tagesausflug wert. Eine Alternative - wenn noch Zeit und Lust zur Verfügung steht, sind die hinduistischen Heiligtümer Pashupatinath. Die Tempelanlage, in der Shiva als "Pashupathi" ("Herr der Tiere") verehrt wird, gilt als eines der wichtigsten Heiligtümer im Hinduismus, das alljährlich Tausende von Pilgern anzieht. Ein weiterer Höhepunkt ist das buddhistische Bodnath im Nordosten Kathmandus, wo der mit 35m höchste Stupa steht. Aus allen Teilen Nepals/Tibets kommen buddhistische Pilger hierher, um ihre meditativen Handlungen zu vollziehen. Übernachtung im 5* Hotel in Kathmandu.

27. Tag: Kathmandu - Heimreise

Transfer zum Airport und Heimflug...

Wir wünschen eine gute, erfolgreiche & gesunde Reise...

https://www.berghorizonte.de/nepal/reisen-nach-nepal/reiseangebot/nepal-naar-phu-mustang-zwischen-dschungel-himalaya-und-wueste-mit-chitwan-safari.html