Sikkim Reise & Trekking "Zu Füßen des mächtigen Kangchendzönga" Dzongri Trek zum Goecha La Pass

Preisübersicht
2 Personen
p.P.
2.590 €
3 Personen
p.P.
2.450 €
4 Personen
p.P.
2.290 €
Ab 5 Pers.
p.P.
a. Anfrage
Preise ab/bis Bagdogra, ohne int. und nat. Flüge

14 Tage | Privatreise | Tägliche Anreise möglich

Reiseübersicht & Termine

Charakter:

Ein Berg ist es, der Sikkim überragt, der alles überschattet. Der Kangchendzönga, der dritthöchste Berg der Welt. Gleichzeitig ist dieser Berg im Glauben der Sikkimesen beseelt und fungiert als Schutzpatron. Auch unser anspruchsvolles Trekking steht im Zeichen dieses Bergriesen. Er wird Sie fast täglich begleiten, Ihnen eindrucksvoll die seine Naturgewalt demonstrieren.

Diese Reise beginnt in Darjeeling, der Hauptstadt des Tees, führt dann nach Yoksum, das bereits in Sikkim, dem ehemaligen Königreich an der Grenze zu Nepal, China und Bhutan, liegt. Über mehrere Tage wandern Sie bergauf, gewinnen an Höhe und kommen dem Kangchendzönga immer näher. Die Wanderung wird Ihnen einiges abverlangen, doch die eindrucksvolle Szenerie wird Sie immer wieder dafür entschädigen. Für Naturliebhaber ist die botanische und zoologische Vielfalt Sikkims ein besonderer Anziehungspunkt: Sikkim beheimatet mehr als 450 Orchideenarten und etwa 600 verschiedene Vogelarten!

Zum Abschluss der Tour haben Sie noch Zeit sich im schönen Farm-Resort in Sikkim zu entspannen und noch einmal Kolonialluft im alten Kalimpong zu schnuppern.

Termine:

Als individuelle Privatreise ab 2 Personen zum Wunschtermin mit täglicher Anreise und garantierter Durchführung möglich! Sprechen Sie uns auf Ihren gewünschten Reiseplan an.

Anforderungen:

Sie sollten eine gesunde Gesamtkonstitution besitzen und eine gute Ausdauer mitbringen. Sie bewegen sich in Höhen zwischen 2500m und 5000m Höhe wobei Sie sich am Anfang der Reise gut an die Höhe anpassen können. Auf dem Trekking werden Sie von einer einheimischen Küchenmannschaft, einem lokalen Guide und Tragtieren begleitet. Sie müssen sich also um nichts kümmern. Die Tagesetappen liegen zwischen 4-8 Stunden wobei immer ausgiebige Pausen und ein Lunch eingelegt werden. Sie sollten 1500 Höhenmeter problemlos bewältigen können!

Sie haben also immer genügend Zeit um Fotos zu machen und die Landschaft zu genießen. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein und wird angeraten. Selbst ein gesunder Organismus darf keinesfalls durch zu rasches Gehen überbeansprucht werden. Langsames und konstantes Gehen ist sehr wichtig, besonders am Anfang der Tour, wenn sich Ihr Organismus auf das veränderte Klima sowie die Schlaf- und Essgewohnheiten einstellen muss. Trinken Sie ca. 4-6 Liter am Tag und Sie benötigen einen warmen Daunenschlafsack + Daunenjacke.

Durch die überdurchschnittliche Höhe des Trekkings kann es auch zur Höhenkrankheit kommen, hier ist ein sofortiger Abstieg in tiefere Regionen lebensnotwendig. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die Taktik und Risiken der Höhe. Für Ihre Gesundheit sind Sie selbst verantwortlich.

Hotels:

  • Delhi: The Uppal
  • Darjeeling: The Elgin
  • Yoksum: Photang Marpo
  • Pelling: Mt. Pandim Elgin
  • Rinchenpong: Yangsum Heritage Farm
  • Kalimpong: Silver Oaks

Leistungen:

  • Vollpension in Pelling, Rinchenpong, Kalimpong, Halbpension in Darjeeling und Frühstück in Delhi
  • Alle Fahrten, Transfers, Sightseeings und Ausflüge lt. Programm im privatem Fahrzeug
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Eintritte in Museen und kulturelle Einrichtungen
  • Fahrt mit dem Toy Train
  • Permits und Gebühren
  • Trekkingausrüstung (Zelte, Kochzelt, Toilettenzelt, Mannschaft/Essensszelt)
  • Begleitmannschaft wie Koch, Helfer, Träger/Pferde oder Mulis und Campingequipment
  • Vollverpflegung am Trek

Nicht inkludiert:

  • Internationale und nationale Flüge (Gerne buchen wir die passenden Flüge hinzu)
  • Trinkgelder
  • Getränke und individuelle, zusätzliche Mahlzeiten in Hotels und Restaurants
  • Persönliche Ausgaben + Ausrüstung
  • Reiserücktrittsversicherung, diverse Auslandskranken, Gepäck, Urlaubsgarantie, Bergungs- und persönliche Reiseversicherungen. (wird empfohlen - sprechen sie uns an)
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen außerhalb des Programmes
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Anreise au Europa

Gerne gestalten wir Ihnen eine individuelle Anreise nach Maß hinzu, sprechen Sie uns auf Ihren Wunschtermin und Anreisewunsch an.

Tag 1: Große Sprünge: Delhi-Bagdogra-Darjeeling

Ankunft in Delhi. Transfer in ein nahe gelegenes Hotel und Weiterflug nach Bagdogra nach ein paar Stunden Schlaf. In Bagdogra werden Sie abgeholt und nach Darjeeling gebracht.

Sie sind im Himalaya angekommen. Darjeeling war einst die "Königin der Berge", der favorisierte Höhenkurort der Engländer und bewahrt noch heute viel britischen Charme. Trinken Sie eine Tasse blumigen Darjeelingtee und genießen die klare Höhenluft. Ankunft in Darjeeling und Check in im Hotel.

Tag 2: Darjeeling - Tiger Hill

Ein ganzer Tag Sightseeing in Darjeeling. Wenn Sie Frühaufsteher sind und das Wetter klar ist, können Sie zum Sonnenaufgang zum Tiger Hill (2500m) fahren, ein berühmter Aussichtspunkt auf den Kangchendzönga (8530m), dem dritthöchsten Berg der Welt, dessen Massiv alle anderen Berge Sikkims eindrucksvoll überragt. Bei klarem Wetter können Sie von hier oben sogar den Everest (8850m) und Makalu (8430m) sehen. Auch die Besichtigung des Zoos lohnt sich. Schneeleoparden und Bengaltigers, aber auch andere lokalen Tierarten lernen Sie kennen. Das berühmte Mountaineering Institute des Tenzing Norgay (Mt. Everest Erstbesteiger) lädt danach zum Besuch ein. Es bietet eine interessante Dokumentation der ersten Expeditionen im Himalaya.

Wenn noch Zeit und Lust vorhanden ist, bieten wir Ihnen die Möglichkeit mit der alten Eisenbahn bis Ghoom zufahren.

Tag 3: Gangtok - die Hauptstadt Sikkims

Fahrt nach Gangtok - die an einem Hang gelegene Hauptstadt Sikkims. Unterwegs Besichtigung des bedeutendsten Klosters Sikkim: Rumtek, das auch Sitz Seiner Heiligkeit des Karmapa ist. Am späten Nachmittag/Abend Spaziergang durch die Stadt.

Tag 4: In die einstige Königsstadt Yoksum

Nach einem Frühstück verlassen Sie Darjeeling und folgen dem Fluss Teesta, dann dem des Rangeet. Wenn sich dieser mit dem Rathong vereint, kommen Sie in Yoksum (1.760m) an, der ehemaligen Residenz des Königs von Sikkim.

Tag 5: Das Trekking beginnt

Heute treffen Sie das Team, das Sie während des Trekkings begleitet. Ihr Gepäck wird auf Pferde oder Dzo aufgeladen (gelegentlich können diesen Job auf Träger übernehmen). Und los geht es! Durch den Wald, bergauf, über Brücken wandern Sie heute ca. 5-6 Stunden bis nach Bakhim, das bereits auf 2.750m liegt. Das Dorf ist Heimat einiger Lepcha-Familien, der ursprünglichen Bewohner Sikkims, die von zuwandernden Tibetern immer mehr zurückgedrängt wurden. Nächtigung im Camp.

Tag 6: Nach Pethang

Der Weg führt über Almwiesen und vorbei an ersten Rhododendron- und Magnolien-Bäumen nach Tsoka (3000 m), einer relativ jungen Ortschaft, die in den frühen 60-er Jahren zur Aufnahme tibetischer Flüchtlinge gegründet wurde. Tsoka besteht nur aus einigen Häusern, einer Gompa (buddhistisches Kloster) und einer Reihe Chörten entlang des Hauptweges.. Durch einen Rhododendron-Wald geht es dann recht steil bergauf bis Sie das Ziel für heute, Pethang auf 3.700m erreichen. Nächtigung im Camp. Gehzeit ca. 5 Stunden

Tag 7: Nach Dzongri

Gleich zu Beginn geht es eine gute Stunde steil bergauf. Und dann stehen Sie zu seinen Füßen, begegnen dem mächtigen Khangchendzönga, der alle anderen Berge in den Schatten stellt. Nach einer Rast geht es weiter über eine Hochebene bis zum Lager in Dzongri auf knapp über 4.000m, das atemberaubende Blicke auf unzählige 6.000er und 7.000er bietet. Nächtigung im Camp. (Gehzeit ca. 2-3 Stunden)

Tag 8: Nach Lamune

Am rechten Ufer des Prek Chu-Flusses entlang nach Norden, dann nach Überschreitung eines Hügelkammes Abstieg ins Tal und wieder bergauf nach Thangshing (3800 m), dass unter den Abhängen des 6691 m hohen Pandim liegt. Camp in der Nähe des Prek Chu Rivers. Weiter geht das Trekking das Tal aufwärts zum Tagesziel = Camp bei Lamune (4100 m), immer wieder mit großartigen Ausblicken auf die Kangchendzönga-Südwand. (Gehzeit ca. 7 Stunden).

Tag 9: Auf den Goecha La Pass

Start zur längsten Etappe und zum höchsten Punkt des Trekkings: vom Samity Lake in 4-5 Stunden auf den Goecha La (4950 m) mit überwältigender Sicht auf die Südostwand des Kantsch und einige seiner Trabanten - Himalaya in unüberbietbarer Dimension. Früher Aufbruch, da die Morgenstunden das schönste Licht bringen und oft schon am Vormittag Wolken aufziehen und die Berge verhüllen. Noch am gleichen Tag Rückkehr nach Thangshing (3800 m). Gesamttagesgehzeit ca. 10 Stunden; Camp

Tag 10: Nach Tsoska

Jetzt geht es wieder retour. Von Thangsing aus wandern wir retour zum Prek-Fluss und über einen abgelegenen Pfad auf die Almen von Pethang. Und weiter geht es bergab ins tibetische Dorf Tsoska (3.050 m), wo wir unser Nachtlager aufschlagen. Gehzeit: 6-7 Std.,Übernachtung im Zelt

Tag 11: Nach Yoksum und Pelling

Noch etwa 4-5 Stunden bleiben vom Trekking, dann wechseln wir von den Wanderschuhen wieder in Taxis und fahren in ein komfortables Hotel nach Pelling.

Tag 12: Nach Rinchenpong

Nachdem Sie die schönen Klöster Pemayangtse und Sangha Chöling besucht haben, fahren Sie nach Rinchenpong, wo wir Sie in ein ruhig gelegenes, charmantes Farm Resort bringen.

Tag 13: Entspannung in Rinchenpong

Nach dem anstrengenden Trekking haben Sie sich etwas Ruhe verdient. Wenn Sie den Tag aber lieber aktiv verbringen wollen, zeigen wir Ihnen ein schönes, altes Kloster, das wir wandernd vom Resort aus erreichen können.

Tag 14: Alte Kolonialstadt Kalimpong

Wir verlassen heute Sikkim und gelangen wieder nach Westbengalen. Der letzte Stopp bevor es wieder retour nach Delhi geht. Kalimpong ist eine historisch interessante Stadt, die noch viel koloniales Flair birgt.

Tag 15: Flug nach Delhi

Heute werden Sie nach Bagdogra, zum bereits bekannten Flughafen gebracht und im etwa zweistündigen Flug erreichen Sie am Nachmittag Neu Delhi. Im Flughafen nahen Hotel bleiben noch ein paar Stunden Zeit sich zu entspannen, bevor es am späten Abend oder in den frühen Morgenstunden wieder zum Flughafen geht und Sie Ihre Heimreise antreten.

Individuelle Weiterreise oder Anschlußprogramm in Indien, Bhutan, Nepal, Myanmar oder Thailand

https://www.berghorizonte.de/indien-sikkim/reisen-nach-sikkim/reiseangebot-indien/sikkim-reise-trekking-zu-fuessen-des-maechtigen-kangchendzoenga-dzongri-trek-zum-goecha-la-pass.html