Nepal - Mera Peak Trekking

Preisübersicht
2 - 4 Personen
p.P.
3.490,00 €
5 - max. 8 Personen
p.P.
3.190,00 €
EZ-Zuschlag
p.P.
300,00 €
Alle Angebote werden für Sie individuell, unverbindlich und tagesaktuell auf Anfrage erstellt | Flüge werden optional angeboten und auf Wunsch hinzugebucht

Reiseübersicht & Termine

Charakter

Die 6.476m hohe Mera Peak Besteigung eignet sich besonders für den Einstieg eines 6000er in Nepal. Unser angelegtes Lodgetrekking von Phaplu bietet eine optimale Höhenanpassung. Die Trekkingtour ist einsam und der Gipfel des Mera Peaks bietet ein unvergleibares Panorama auf Everest, Makalu, Kantsch und viele unbekannte 6000 und 7000er des Everest - Barun - Makalu Gebietes. Eine Hochtour der Extraklasse mit nachhaltigen Erlebnissen sind garantiert!

Unser erfahrenes Team und professioneller Support erhöhen die Gipfelchancen enorm! Vertrauen und setzen Sie auf unser Team mit 20 Jahren Nepal Trekking und Bergerfahrung.

 

 

Termine

Tägliche Durchführung und Start der Tour von September bis Ende Dezember und März bis Ende Mai. Als individuelle Privattour ab 2 Personen mit maximaler Flexibilität.

Voraussetzungen

Technisch anspruchsvolles Trekking. Sie sollten ein gesunder, ausdauernder, geübter und trittsicherer Bergwanderer sein. Wanderungen zwischen 4-10 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein. Bei guter Akklimatisation liegt die höchste Schlafhöhe im Lodge bei ca. 5.000m (Khare) und im Camp/Zelt im Hochlager bei 5.750m. Auch etwaige Wetterumschwünge mit Schnee und Regen sollten Sie nicht aus der Ruhe bringen. Ein sportmedizinischer Check sollte vor der Reise im eigenen Interesse Pflicht sein.

Die Besteigung des Mera Peak Central (6.461m) ist eine anspruchsvolle Gletscher Hochtour mit kurzen Steilaufschwüngen bis 35/40° Neigung. Der sichere Umgang mit Pickel und Steigeisen sollte Grundvoraussetzung sein. Flanken bis zu 35-40º Neigung sollten Sie ohne Seilsicherung begehen können. Für die Besteigung sind neben der üblichen Trekking Ausrüstung zusätzlich isolierende, steigeisenfeste Bergschuhe, Steigeisen und Pickel sowie Sicherungsmateial (HMS, Achter) notwendig. Fixseile und Sicherungssmaterial werden durch den Climbing Sherpa bei Bedarf angebracht und von uns gestellt. Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit für exponierte Passagen sind notwendig.

Unsere Leistungen:

  • Gesamte Organisation der Trekking- Bergreise ab/bis Kathmandu (auf Wunsch buchen wir Ihnen die int. Flüge/Anreise hinzu)
  • Vor - Ort Support/Briefing/Betreuung in Kathmandu durch unseren deutschsprachigen Mitarbeiter
  • Alle Flughafen-Hotel Transfers im Privatfahrzeug mit unserm Fahrer
  • Übernachtungen während des Treks in einfachen, sauberen und den besten vor Ort verfügbaren Lodges (einheimisch geführte Hütten mit Doppelzimmer)
  • Übernachtungen in Kathmandu im Yak & Yeti 5* Hotel oder Gokarna Forest Resort 5* Hotel im Doppelzimmer inkl. Frühstück (Einzelzimmer, andere Hotels/Gästehäuser und Zimmerkategorien auf Wunsch möglich)
  • 1 Nacht im Yeti Mountain Home Komfort Lodge in Lukla (Vollpension)
  • Inlandsflug von Lukla - Kathmandu
  • Fahrt im privatem Allrad Fahrzeug nach Phaplu (ca. 7-9 Std.) oder Flug
  • Mera Peak Climbing Permit
  • Trekking-Permit (TIMS)
  • Nationalparkgebühren
  • Umfangreiche Trekkingapotheke und im Notfall Heli Support (Rettungs- und Notfall Management, bitte überprüfen Sie Ihren persönlichen Versicherungsservice auf Heli Rettung!)
  • Vollverpflegung auf dem Trekking (3 Mahlzeiten), inkl. Tee und abgekochtes Wasser zu den Mahlzeiten. Außer für zusätzliche Getränke (Bier, Cola, abgepackte Getränke und abgekochtes Tee/Wasser außerhalb der Mahlzeiten) haben Sie auf dem Trekking mit keinen zusätzlichen Kosten zu rechnen
  • Ausgebildeter, erfahrener Trekking- Climbing Sherpa (Sirdar), englischsprachig und sehr guten Ortskenntnissen (Trekkingleiter auf Wunsch auch deutschsprachig möglich)
  • Gepäcktransport mit Trägern (Porter) inkl. deren sozialgerechtem Tageslohn, Versicherung, Kleidung und Verpflegung (max. 15 kg)
  • Trekkingkarte und Reiseführer
  • Abschlussdinner im sehr guten Restaurant "Le Sherpa"
  • Reisehaftpflicht-und Sicherungsschein (Kundengelabsicherung)

berghorizonte Climbing Support Paket

  • Eigene zertifizierte, geschulte und ausgebildete High Altitude Climbing Sherpa Guides mit besten Ortskenntnissen (Alpines Fachwissen, Kultur, Sprache, Notfall-Management)
  • Lokale Guides mit sehr guten Ortkenntnissen (wo möglich vor Ort lebend)
  • Sozialgerechte Bezahlung, Versicherung, Ausrüstung und Verpflegung
    Erfahrene Begleitmannschaft bestehend aus:

    • Träger
    • 1 High Altitude Climbing Sherpa für 1-3 Teilnehmer
    • 2 High Altitude Climbing Sherpa ab 4 Teilnehmer
    • Ab 4 Teilnehmer zusätzlicher Hilfssherpa

  • Alle Gebühren, Permits und Besteigungsgenehmigung
  • Satellitentelefon (nur im Notfall)
  • Umfangreiche Trekkingapotheke und im Notfall Heli Support (Rettungs- und Notfall Management)
  • Gesamte Hochlager Verpflegung und Camp Logistik wie Matten, Kochgeschirr und Helfer
  • Hochwertige 3 Personen Expeditionszelte zur 2er Belegung (z.B. VE 25 North Face, Mountain Hardwear etc.)
  • Gesamtes Fixier- und Sicherungsmaterial am Berg (Seile, Firnanker etc.)

Inlandsflüge, Heli Support im Notfall & Transporte

  • Sicherheit bei Inlandsflügen mit Yeti Airlines der beiden einzigen Airlines in Nepal die erfolgreich den internationalen IATA Standard erbringen und zertifiziert sind (wir buchen nur diese Airlines)
  • Alle Transfers und Fahrten in komfortablen Privatfahrzeugen mit Fahrer (4wd Jeep auf den Bergfahrten)
  • Fahrzeuge werden regelmäßig gewartet und technisch überprüft
  • Wir verfügen über einen professionellen Heli Support und unsere Partner über eigene Helikopter, so ist im Notfall landesweit eine schnelle Hilfe möglich!


Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge - wir suchen die besten Verbindungen, geben sinnvolle Empfehlungen und auf Wunsch werden die Flüge optional von uns gebucht
  • Nepal Visum ist am Flughafen erhältlich (je nach Länge der Reise ca. 40.- EUR/USD/CHF)
  • Leistungsbezogene Trinkgelder nach eigenem Ermessen
  • Auf dem Trek: Getränke wie Bier, Cola, abgepackte Getränke, abgekochtes Wasser und Tee außerhalb der Mahlzeiten
  • Individuelle und zusätzliche Mahlzeiten
  • In Kathmandu: Getränke, Lunch und Dinner
  • Eigene Zusatzverpflegung wie Schokolade, Power Riegel etc.
  • Taschengeld und persönliche Ausgaben
  • Persönliche Ausrüstung
  • Reiserücktritt, Abbruch, diverse Kranken, Gepäck und Reiseversicherungen sowie Rettungs-u. Bergungskostenversicherung für eine Heli-Bergung (wir beraten Sie gerne)
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch
    höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen

Stationen der Reise Zurück zur Übersicht

Anreise nach Nepal

Gerne gestalten wir Ihnen die Anreise, es können auch Tage verlängert werden oder die Route ab/bis Lukla verkürzt werden.

Tag 1: Ankunft in Kathmandu (1.300m)

Sie werden von unserem Mitarbeiter direkt am Flughafen mit einem Schild (berghorizonte Logo) herzlich in Empfang genommen. Erste Eindrücke der quirligen Hauptstadt Nepals. Übernachtung mit Frühstück im Hotel.

Tag 2: Fahrt von Kathmandu - Phaplu (2.470m)

Frühmorgens werden Sie mit einem privaten Jeep (inkl. Guide und Fahrer) in ca. 7-9 Std. nach Phaphlu gebracht. Übernachtung in einer Normallodge.

Tag 3: Trekkingstart - Phaplu - Nuntala (2.400m)

Ihre heutige Etappe führt zunächst leicht ansteigend am Fluß entlang, dann durch einen dichten Wald und weiter über ein wunderschönes Hochtal zum Taksidu La Pass (3070m). Es ist der erste Everest-Aussichtspunkt. Auch weitere schöne Bergblicke bietet die Tagesetappe. Nach einem Abstieg erreichen Sie das kleine Dorf Tagsindu und schließlich Nuntala. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit ca. 6-8 Std, ca. 1000m Aufstieg, 700m Abstieg.

Tag 4: Kharikhola (2.010m)

Nach dem Frühstück geht es steil bergab zum Dudh Kosi Khola Fluß (das Wasser vom Mt. Everest!) bis nach Jubing (1.680m), um anschließend wieder durch terrassenförmig angelegte Felder erneut aufwärts zu steigen. Sie durchlaufen heute einige Vegetationsstufen, dichter subtropischer Wald, Kulturlandschaft und die ersten Sherpadörfer durchwandern Sie. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit: ca. 5-7 Std., ca. 600m Aufstieg, 900m Abstieg.

Tag 5: Phangom (2.900m)

Die Wege trennen sich und der Trail führt durch dichten Bergwald in Richtung Osten. Ca. 6-8 Std., mehrere Auf- und Abstiege. Übernachtung in einer sehr einfachen Lodge.

Tag 6: Ramailo Danda (ca. 3.000m)

Steil hinauf geht es zum Phangum La Pass (3.170m), der Weg wird auf einem neu angelegten Pfad an der Ostflanke durch dichten Wald gequert. Der Fluß wird durch einen Abstieg erreicht und es geht nun mit mehreren Auf- und Abstiegen in Richtung Camp/Lodge. Übernachtung in einer sehr einfachen Lodge.

Tag 7: Kote (3.700m)

Durch dichte Vegetation und mehrere Brücken kreuzend am Fluß entlang erreichen Sie Kote. Hier treffen sich die Wege die nach Lukla und zum Mera Peak gehen. Übernachtung in einer einfachen Lodge.

Tag 8: Tangnag (4.350m)

Das Tal öffnet sich, die Waldgrenze wird durchschritten und die ersten schroffen Fels- und Eisgipfel sind zu sehen. Nun gibt es auch wieder einige Lodges die zur Rast einladen. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 9: Tag zur Erholung und zum weiteren Akklimatisieren (4.350m)

Der heutige Tag dient zur besseren Akklimatisierung und als Ruhetag. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 10: Aufstieg nach Khare (5.000m)

Der Weg führt steil nach oben, vorbei an den ersten Gletschern und tollen Bergblicken erreichen Sie das Ausgangscamp für den Mera Peak. In Khare haben sich in den letzten Jahren ein paar Lodges angesiedelt. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 11: Ruhe- und Reservetag in Khare (5.000m)

Heute checken Sie das Equipment für die Besteigung und können einen kleinen Spaziergang in der Umgebung unternehmen. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 12: Khare - Mera Peak Hochlager (5.750m)

Früh geht es los, noch in der Dunkelheit steigen Sie in Richtung Mera La Pass. Über den gleichnamigen Gletscher wird der Mera La (5.415 m) schließlich erreicht und nach einem kurzen Abstieg geht es über die Ostseite und weiten Gletscherhängen zum Hochlager auf ca. 5.750m. Übernachtung im Zelt/Camp.

Tag 13: Hochlager - Mera Peak Gipfel - Summit !

Nachts geht es los! Im Stirnlampenlicht wird der Mera Peak Zentralgipfel angesteuert (6.460 m). Der leicht ansteigende Mera Gletscher zeigt die Routenführung, erst zum Gipfel hin wird es steiler. Evtl. werden Fixseile angebracht. Sie erreichen den Gipfel !!! Die Bergschau ist großartig - Cho Oyu, Mt. Everest, Nuptse, Lhotse, Mt. Makalu und Kangchenjunga im Osten, sowie unzählige 6000 und 7000er... Falls es die Verhältnisse zulassen, kann noch der 15m höhere aber etwas anspruchsvollere, Mera Peak Nord (6.476m) erklommen werden. Je nach Zeit und Kondition ist der Abstieg bis Khare oder weiter geplant. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 14: Reservetag im Camp oder in Khare

Dieser Reservetag erhöht die Chancen für den Gipfel enorm, setzten Sie ihn sinnvoll ein, Ihr Guide wird alles sinnvoll managen...Übernachtung in einer Lodge oder im Camp.

Tag 15: Abstieg nach Kote

Auf bekannten Wegen folgt der Abstieg nach Kote. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 16: Thuli Kharka (4.100m)

Weiter dem Fluß etwas folgend kreuzen sich die Wege und es folgt der Aufstieg nach Thuli Kharka. Übernachtung in einer Lodge.

Tag 17: Lukla (2.850m)

Über den Zatrwa Pass (4.600m) geht es steil bergauf und weiter folgt der Weg zunächst auf gleicher Höhe, bis der steile Abstieg nach Lukla einsetzt. Nochmals ein langer Tag und weiter Abstieg! Übernachtung im Yeti Mountain Komfort Lodge.

Tag 18: Flug von Lukla nach Kathmandu (Alternativ kann auch wieder nach Phaplu gelaufen werden)

Früh geht es von Lukla in einem ca. 30 minütigen Flug nach Kathmandu. Transfer zum Hotel. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im 5* Hotel.

Tag 19: Kathmandu

Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im 5* Hotel.

Tag 20: Heimreise

Namaste, Tashi Delek und Bis bald Nepal! Transfer zum Airport zu Ihrem Heimflug

https://www.berghorizonte.de/nepal/reisen-nach-nepal/reiseangebot/nepal-mera-peak-trekking.html