Gästebuch: Bhutan Wanderreise

Liebe Patricia,

Ich wollte mich eigentlich schon bei Ihnen gemeldet haben, denn ich kann nur schwärmen – von allem, die Bhutan Wanderreise war großartig!

Unsere guides (Vishal und Namgey) waren über die Maßen aufmerksam, freundlich, super informiert, immer gut gelaunt, sind auf alle Wünsche eingegangen, haben sich nie aus der Ruhe bringen lassen und haben uns nie spüren lassen, dass die zwei Wochen für sie ja Arbeit waren und kein Urlaub.

Der Fahrer Thubden (oder so ähnlich) ein ruhiger, sehr freundlicher Mann, der seinen Bus beherrscht hat wie ein Musikinstrument und der uns immer sicher um alle Kurven gebracht hat. Und er musste viele Stopps einlegen und hat immer prompt reagiert.

Die Gruppe: ich als bekennende Alleinreisende bin hin und weg. Gestern war ich bei Heidi Lommer eingeladen und wir haben Bilder angeschaut und von Bhutan geschwärmt. Auch mit anderen bin ich noch im Kontakt und wir überlegen, ob wir uns als Gruppe vielleicht im nächsten Jahr mal für ein Wochenende treffen. Es war super, wie die Gruppe Tag für Tag mehr zusammengewachsen ist und auch unsere guides dazugehörten. Wir haben uns am Ende wie eine Familie gefühlt, Vishal war Vati und Namgey Mutti, weil sie sich so gut gekümmert haben.

Die Hotels waren für mein Empfinden wirklich überdurchschnittlich. Ich hab gerade nicht mehr alle Namen im Kopf. Das im Kranichtal mit seinem Bollerofen war großartig, auch das erste in Paro, das Naksel sowieso, da war mein Zimmer gefühlt größer als meine Wohnung in München, toll war auch das im Chumey Tal, da waren die Bungalows auch riesig, konnte man in einer Nacht garnicht bewohnen. In Bumthang war es ein wenig kalt und die Zimmer schlecht zu beheizen, auch im Speisesaal war es recht kalt, weil es nur in der Nähe des Ofens warm war. Aber sicherlich ist es nicht einfach zur Festivalzeit Unterkünfte zu finden.

Das Programm: Wir haben unglaublich viel gesehen, das habe ich zuhause nochmal an der Zahl meiner Fotos gemerkt 🙂 Alleine würde ich natürlich viel langsamer reisen und mal länger wo verweilen, aber ich möchte auch nichts missen, von dem, was wir gesehen haben. Vishal hat auch immer spontan und professionell reagiert, wenn etwas geschlossen war, wegen Feiertag oder Bauarbeiten, da haben wir eigentlich garnicht gemerkt, dass er improvisieren musste. Es war auch richtig toll, wie er immer wieder kleine Wanderungen eingebaut hat, sodass wir nie das Gefühl hatten, zu lange im Bus zu sitzen.

Das Essen: ich war überrascht. Dank Ema Datse richtig lecker und würzig und perfekt für einen Vegetarier wir mich. Auch nach zwei Wochen nicht langweilig.

Ich würde die Reise uneingeschränkt so empfehlen.

Und sollte ich doch mal wieder eine Gruppenreise machen (was ich ja eigentlich nie tue), dann am liebsten wieder mit Berghorizonte.

Vielen Dank für Alles,

Viele Grüße,

Sabine

Zu unseren Bhutan Wanderreisen

By | 2017-10-12T11:37:27+00:00 11 April 2015|Gästebuch, News, Reiseberichte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.