Erfahrungen & Reisefeedback | Nepal 2015

Reisefeedback, Erfahrungen & Gästestimmen vom Nepal Trekking zum Mt. Everest nach dem Erdbeben | Nov./Dez. 2015

Lieber Herr Schubert,

wir sind kaum 24 Stunden in Wien und ich bin noch so voll von Eindrücken aus Nepal, dass ich sie noch kaum ordnen kann, trotzdem möchte ich Ihnen heute ein kurzes Feedback von unseren Erfahrungen zu unserer wundervollen Reise zukommen lassen.

Nepal ist ein faszinierendes Land – landschaftlich traumhaft und so vielfältig (und dabei haben wir ja nur einen winzigen Ausschnitt gesehen!). Die Einblicke, die wir im Zuge des Trekkings in die Kultur und in die Lebensweise der Menschen bekommen haben waren nicht nur interessant, sondern auch sehr bereichernd und geben durchaus Anstöße – Erfahrungen über vieles in unserer Welt nachzudenken. Die Menschen, denen wir begegnet sind waren freundlich und zuvorkommend …. Es war einfach herrlich – vom Wandern begleitet von den imposanten Bergriesen angefangen, über unsere „Gipfelsiege“, über den Heliflug bis zu den Erfahrungen auf dem Rücken von Elefanten den Nationalpark zu durchstreifen – und natürlich die Impressionen aus Kathmandu – kein Tag war wie der anderen und wir wollen keinen missen!!

Die Reise war perfekt organisiert – vielen Dank an Sie, die örtliche Reiseleitung und vor allem an unseren Guide und sein Team! Cheywang Sherpa und sein Sohn Pasang waren einmalige Guides! Cheywangs Kompetenz, Ruhe und Geduld, mit der er jede Situation, jedes gewünschte bzw. auch mal unfreiwillige Umplanen der Reise gemeistert hat, war höchst professionell. Aber nicht nur das : er hat mit einer Art der Fürsorge über unsere kleine Truppe gewacht, die man selten von Profis erlebt, wir haben uns in jeder Situation bei ihm und seinem Sohn in guten Händen gefühlt – sei es im Alltag (wo sie sich wirklich um alles gekümmert haben, um unserer Reise so angenehme als möglich zu gestalten), sei es in Ausnahmesituationen (Krankheit), in der Einschätzung unserer Kondition und dessen war wir schaffen können (und auch sein Vertrauen in uns!), sei es in der Unterstützung am Weg (z.B: in dem er immer dem oder derjenigen den Rucksack abgenommen hat, wenn er gesehen hat, dass es schwierig für ihn oder sie werden könnte).

Die Entscheidung, die Route Vorort vom Everest Base Camp auf Gokyo, Gokiy Ri und die Überquerung des Renjo La Passes zu ändern, war eine sehr gute, der Heikopterflug ein Wahnsinn(!) und auch dieTage in Chitwan (wir haben ja um einen verlängert), waren traumhaft und haben das ganze Erlebnis so richtig abgerundet (danke, dass Sie das auch empfohlen haben). Auch die Entscheidung Kathmandu zu Beginn zu besichtigen, war die Richtige um in Nepal einzutauchen. Das Dwarikas ist eine richtige Oase in Kathmandu und ich kann diese Hotel nur jedem empfehlen!

Auch mit dem Wetter hatten wir unbeschreibliches Glück (durchgehend Sonnenschein, nur ganz selten ein Wölkchen am Himmel), keine Verzögerungen beim Flug nach Lukla und ganz wenige Touristen, die unterwegs waren – oft warn wir ganz alleine unterwegs!

Jedenfalls sind wir Ihnen sehr dankbar diese Erfahrungen gemacht zu haben, dass Sie uns bestärkt haben, uns nicht abschrecken zu lassen und die Reise nach Nepal wie geplant anzutreten!

Mit besten Grüßen aus Wien

Hanna Mayer

Zu unseren Nepal Reisen & Trekking Touren

By | 2017-10-12T10:34:56+00:00 3 Januar 2016|Gästebuch, News, Reiseberichte|0 Kommentare